Ungerechte Behandlung aufgrund mündlicher Beteiligung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

die 6 war ja in deinem fall wirklich unangebracht, für diese note hättest du wirklich weitaus "schlimmere" sachen machen müssen! ist ja doof dass der direktor dir auch nicht helfen wollte! habt ihr nicht sowas vie vertrauenslehrer an der schule? oder hast du eine lehrerin/ einen lehrer, dem du vertrauen kannst? das kann manchmal auch ganz gut helfen! schließlich ist deine note wirklich ungerecht! hatte selbst mal etwas ähnliches, und meine klassenlehrerin hat sich bei einer klassenkonferenz total toll für mich eingesetzt :)

doch wir haben sowas, allerdings halte ich die lehrer dort alle für etwas inkompetent.. werde mich jetzt einsfach die letzten 4 monate noch etwas anstrengen, dann verlasse ich die schule sowieso. wie, hast du dann bei der klassenkonferenz eine bessere note bekommen?

0
@alinaxyz

ja, auf der klassenkonferenz wurde einstimmig (!), also außer diesem einen lehrer halt, beschlossen, dass die note absolut unangebracht ist, und wurde dann auch auf dem zeugnis korrigiert, weil ich mich mit eben diesem zeugnis auch für eine andere schule bewerben wollte und wegen dieser schlechten note eine bemerkung von wegen "versetzungsgefährdet" undso dringestanden hätte!

0

Wenn du trotzdem alles mitkriegst, kann er dich nicht dafür verurteilen, dass du dich nicht meldest. Es gibt nunmal aktive und passive Schüler. Wenn er dich also wirklich so ungerecht behandelt hat, sag ihm kurz vor dem Schulwechsel, dass er ein *rschloch ist, dann kann er dir nichts mehr.

da freue ich mich schon drauf;-)

0

Wenn Du im Recht sein solltest, bitte einen zweiten Mathematiklehrer um eine objektive Beurteilung. Er solle sich bitte während eines Unterrichts im hinteren Teil des Klassenraumes aufhalten und Deine Leisung bewerten. Ich maße mir nicht an, Deinen Lehrer zu beurteilen, weiß aber aus langjähriger Berufserfahrung, dass die Sichweise der Schülerschaft äußerst subjektiv ausfällt. Ohne triftigen Grund werden keine Sechsen verteilt.

Naja, das kann man so leider nicht sagen: ich war mal in einer ähnlichen Situation, in der ein lehrer mir mündlich eine glatte 6 gegeben hatte, obwohl ich immer meine hausaufgaben gemacht hatte, fast immer im unterricht war und nur mündlich nicht sooo toll war! das war einfach ein lehrer der mich aufgrund verschiedener ansichten (werte und normen - unterricht ^^) nicht mochte und mir eine schlechte note reindrücken wollte. es gab dann extra deswegen eine klassenkonferenz, und der lehrer wurde ermahnt und meine note korrigiert!

0

http://www.familie-und-tipps.de/Kinder/Schule/Schulprobleme/Ungerechte-Benotung.html

schau dir besonders mal den letzteren teil an ....meine schwester hatte zwei solcher lehrer die sie dann haben sitzen lassen ..............mein vater ist dann eine instanz höher gegangen ,.........der lehrer MUSS das begründen können ...und wenn bei den klassenarbeiten keine einzige 5 vorhanden ist dann kann auch dagegen vorgegangen werden

Eine 6 würde ich einen Schüler geben, wenn er nicht anwesend ist. Wenn er sehr stört oder sich nie meldet /man merkst gar nicht, dass er da ist, eine fünf. Wenn sich nicht melden, man aber merkt, dass er dem Unterricht folgt, eine 4. Das gleiche wie bei 4 gilt für eine 3 auch, vorrausgesetzt, dieser Schüler macht IMMER gute Hausaufgaben. Eine 2 setzt müdliche Beteiligung und Gute Hausaufgaben vorraus. Eine 1 sehr gute Mündliche Beteiligung und sehr gute Hausaufgaben.

So würde ich das beurteilen, aber die Lehrer beurteilen immer danach, wie sie die Schüler mögen - weshalb ich dieses Schulsystem für absoluten Schrott halte.

ich finds total ungerecht! was hast du denn in den arbeiten geschrieben? ich hatte auch in mathe eine 5 auf dem zeugnis (berechtigt) und hab mich aber richtig verbessert!

Du hättest etwas mehr lernen sollen. Ob du nun eine 4,5 oder 6 hast, klar ist das du in Mathe eine Niete bist. Daran muß man dann arbeiten, das ist nicht die Schuld des Lehrers. "Hausaufgaben so gut wie immer" zu haben ist eindeutig zu wenig.

ich würde das nicht so sagen. im letzen jahr bei einem anderen lehrer stand ich zwicshen 2 und 3, bin definitiv keine niete in mathe. dieser lehrer stellt zu schwere anforderungen in den klassenarbeiten, weshalb die gesamte klasse 1, 2 oder 3 noten tiefer gerutscht ist. und zu den hausaufgaben: es soll vorkommen das man sachen nicht versteht.

0

Was möchtest Du wissen?