Ungerechte 40€-Strafe (Schwarzfahren)

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das ist natürlich Pech, aber da kannst du wohl nichts machen. Es liegt im Ermessen des Kontrolleurs ob er eurer Geschichte glauben schenkt, also dass ihr auf den letzten Drücker in edn Bus gerannt seit. Ich habe auch schon erlebt, dass man einen Ticket nachkaufen konnte. Aber da du ja garnicht genug Geld dabei hattest, wird er dir wohl kaum glauben, dass du vorhattest nicht schwarz zu fahren. Also wirst du wohl bezahlen müssen.

Widerspruch einlegen ... du hast doch wahrscheinlich irgendeinen "Bescheid" (Papier) in die Hand bekommen. Da müsste irgendwo draufstehen, wo du binnen 30 Tagen sog. Widerspruch einlegen kannst.

Ich sehe es auch wie der Fahrtkartenkontrolleur, dass es wohl eher zu spät war. Klar, dass sich junge Leute erst mal auf einen Platz stürzen müssen, wenn sie so einen kurzen Sprint hinter sich haben. Aber das deutet doch wohl eher auf vorsätzlich hin.

Ja alsomeine kumpels wussten auch nich das ich keine Karte hätte.

Außerdem ist das doch so ,dass die Kontrolleure während der Fahrt die Leute zur Prüfung aufrufen und nicht gleich am Anfang

Wir waren 30 sekunden im Bus

0

Wenn ihr euch schon gesetzt habt, dann ist ja nicht ersichtlich, das ihr Fahrkarten kaufen wolltet. Ihr hättet euch statt dessen sofort zum Fahrer begeben müßen, wenn ihr schon nicht vorne einsteigen konntet.

zumindest 1ner hätte zum Fahrer gehen müssen, der rest kann sich setzten, wenn einer die Karten für alle kauft

0

So, wie Du die Sache schilderst, ist die Strafe leider nicht ungerecht.

Mach dir nichts draus. Im letzten Urlaub wurden 2 Nonnen beim Schwarzfahren erwischt. Selbst die Kontrolleure fanden's irgendwie lustig. Fahr mit Gott - aber nie ohne Fahreschein!

Tja, das ist dann wirklich Pech. Versuche einen Einspruch, aber mache Dir nicht zu viel Hoffnung.

Was möchtest Du wissen?