Ungeplant Schwanger!

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

wenn du das Kind behalten willst, dann tu das, und gib auch ihn an, geh zu einer beratungsstelle, wenn du abtreibst, obwohl du nicht willst, wirst du es dein ganzes Leben lang bereuen. Das deine Familie dich etwas verachtet, ist verständlich, aber das gibt sich. Spätestes wenn der kleine Engel da ist, sind alle froh. Er hat genauso dazu beigetragen wie du. Lass dich nicht beeinflussen. du hast ja noch zeit. Treib es nicht ab. notfalls kannst du es immer noch zur adoption freigeben. Aber das wirst du nachdem es in dir gewachsen und du es gespührt hast eh nicht mehr können denke ich. Denke darüber ganz genau nach. Viel Glück und alles gute euch beiden.

Wenn ich sowas höre werde ich so traurig. mein freund und ich wollen ein Kind und es klappt nicht. Das leben geht komische Wege. Du machst das schon. Es gibt so viel hilfe für junge Mütter.

Ps: Klar ist es nicht so leicht, für ein Kind ohne Papi, aber mit viel liebe geht auch das. Und vielleicht lernst du ja irgendwann einen netten Mann kennen, der gerne zu dir und deinem Kind gehören will.

LG

Beccy

Besen123 15.10.2012, 15:06

Das tut mir so leid für dich und deinen Freund!! Ich denke sehr oft darüber nach, es gibt so viele Paare die sich ein Kind wünschen und es nicht klappt. Das macht mich sehr nachdenklich und traurig!! Ich wünsche euch von Herzem das es bei euch mit einem Baby klappt!!!

0
beccy1988 16.10.2012, 16:49
@Besen123

Danke. Ich hoffe das auch:)

Und weisst du konnten dir die Leute hier helfen?

0

Hallo;-) Ich finde was dein bf sagt sehr unüberlegt, nicht fair und Feige. Wenn er seine Frau betrügt muss er die Konsequenzen tragen, und nicht euer ungeborenes Baby. Auch wenn die Voraussetzungen nicht Ideal sind, es gibt viele Möglichkeiten wo du Hilfe und Unterstüzung bekommst. Im aller schlimmsten Fall kannst du es zur Adoption frei geben lassen. Wie viele Eltern bekommen ein Kind und die Ehe zerbricht, und doch funktioniert es! (Meistens auch ganz gut) ich wünsche dir alles alles liebe, und hoffe du triffst die richtige Entscheidung.

Wie alt seid ihr? Also prinzipiell hast du zu entscheiden ob du das Kind behalten willst oder nicht. Er ist fremdgegangen und dann muss er jetzt auch mit deiner Entscheidung leben. Und dass das Kind dann garkeinen Vater haben wird wag ich mal zu bezweifeln.. weiß seine Freundin das mit euch? Wenn nicht und sies erst noch rausfindet macht sie vielleicht eh Schluss.. Wenn du das kind behalten willst würd ichs an deiner stelle behalten ! :) Lg

Ganz einfach. Nach Gesetz darfst du nicht töten und du musst zugeben ergibt viele fälle von Erleinerziehenden Müttern und das währe auch unfähr dem Baby gegenüber. Und nichts gegen deinen Freund aber das ist kein guter Freund wenn er erstens dein Kind nicht will und zweitens du findest vielleicht einen Mann der dein Kind mag und dich heiratet Ich Sage nicht abtreiben du wirst es bereuen den es ist toll ein Kind zu haben ich bin eins SEBASTIAN 12

ditchwich 16.10.2012, 12:58

bist du 12 jährig? dann kannst du ja wohl noch kaum wissen, wie es ist, ein Kind zu haben...

Und DAS ist natürlich totaler Quatsch: "Nach Gesetz darfst du nicht töten". Es geht hier nicht um Totschlag, sondern um Schwangerschaftsabbruch. Nach Gesetz hat sie das Recht, bis zur 14. Schwangerschaftswoche abbrechen zu lassen, wenn sie das wollte. Das muss sie aber ganz alleine entscheiden.

0

Oh weh, so ein dilemma! Was sagt dein Bauchgefühl, abgesehen von deinem Herz? Dass er seine Frau nicht verlieren will, kann ich verstehen, aber es gehören nun mal zwei zum Sex und zum Kinder zeugen auch! Auch wenn es nicht geplant war, kann er jetzt nicht so tun, als wäre nichts gewesen. Das wäre ja zu einfach, fremdgehen ohne konsequenzen! Ziehe ihn zur Rechenschaft, sollte es so sein, dass du das Kind behälst. Dann hätte er seine Frau nicht betrügen dürfen, Punkt.

ditchwich 16.10.2012, 12:47

Vor allem hätte ja wohl ER in einer solchen Beziehung für die Verhütung bedacht sein müssen!!!

0

Ich würde zu Pro Familia gehen mich beraten lassen

Besen123 15.10.2012, 14:55

Da war ich, die meinen das man ein leben als alleinerziehende Mama gut meistern kann. Ich würde mir das auch zutrauen!

0

Hallo, alleinerziehend zu sein ist sehr schwer und es ist nicht wirklich toll für ein Kind ohne Vater aufzuwachsen. Ich möchte nächstes Jahr arbeiten gehen und es ist so schwierig eine Tagesmutter zu finden und die Kinderkrippen sind unheimlich teuer, selbst die Kindergärten sind teilweise so überfüllt, es gibt kaum Ganztagsplätze und sind auch nicht billig. Man kommt schnell in eine Hartz 4 Falle. Ich will nicht sagen es ist unmöglich aber schwer!

Diese Entscheidung wirst du wohl ganz allein fällen müssen. Da musst du auf deine innere Stimme höhren. Ich meine aber auch, dass der Vater zumindest zum Unterhalt verpflichtet ist, wenn er schon nicht für das Kind da sein will.

Erst mal wie alt bist du? Hast du Eltern die dich unterstützen? Hast du einen festen Job? Alleinerziehende haben es nicht leicht...

Besen123 15.10.2012, 14:52

Ich bin 25 jahre alt...und meine Eltern würden mich unterstützen, allerdings werde ich in der Familie ein wenig verachtet weil das kind von einem vergebenen mann stammt :(

0
Schuhsohle 15.10.2012, 14:53
@Besen123

Die dich "verachten" hatten wahrscheinlich nur Glück, dass es ihnen nicht passiert ist...

Lass dich nicht verunsichern und halte den Kopf hoch!

0
Jenny1004 15.10.2012, 15:03
@Besen123

Am Anfang wird es vielleicht etwas schwer aber später sagt doch dein keiner mehr was ist doch bei allem so. Steh darüber. Und meiner Meinung nach bist du alt genug und wenn dich deine Eltern unterstützen ist es doch in Ordnung. Das schaffen viele und du wirst es auch schaffen. Außerdem heißt es ja nicht nur weil du ein Kind bekommst das du es allein groß ziehen musst du findest bestimmt noch den richtigen :) ich wünsche dir viel Glück und überleg es dir wirklich genau!

0

Das Kind behalten - auf jeden Fall! Der Typ will sich nur aus der Verantwortung stehlen, da er ja Unterhalt zahlen muss. Und dass er seine Frau nicht verlieren wil: Das hätte er sich vorher überlegen müssen; und wenn er nicht mal an SEINE Pflicht zur Verhütung gedacht hat...

Viele Kinder wachsen nur bei einem Elternteil auf! Auch meins: 1-er Abi und Studium mit 1 abgeschlossen!

Für mich gab es seinerzeit überhaupt keine andere Entscheidung! (Obwohl ich nicht grundsätzlich gegen Abtreibung bin.)

ein kind ohne vater hat es im leben sehr schwer

somit habt ihr beide nicht nur ein kind gezeugt sondern auch jede menge probleme die euer ganzes leben da sein werden

Schuhsohle 15.10.2012, 14:52

Mann, was für ein Stuss...

0
beccy1988 15.10.2012, 15:03

mann kann auch übertreiben

0

warum hast du dir nicht wenigstens damals die "Pille danach" besorgt???

Was möchtest Du wissen?