Ungenügende Zahnbehandlung?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

das verhalten der ärztin ist inakzeptabel ...

vorschlag eins: du bittest die ärztin persönlich nochmals, sich für ihr verhalten zu entschuldigen

vorschlag zwei: du gehst den schritt zum patientenanwalt, denn du lebst mit einer nicht abgeschlossenen zahnbehandlung, die nicht unproblematisch ist

völlig unabhängig von vorschlag eins und zwei: lass den offenen zahn von einem neuen zahnarzt fertigstellen, zu dem du vertrauen hast (frag im freundeskreis nach, da kann dir schon jemand einen empfehlen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde ihre Reaktion sehr unfreundlich, hätte aber an deiner Stelle garnicht erst versucht die Behandlung anzufangen... in 45 Minuten schafft das kein Zahnarzt inkl Betäubung...diese brauch nämlich schon so 10 Minuten um zu wirken.
Und eine Wurzelfüllung etc ist auch nicht in 5Minuten gemacht...

Ich plane da keine Zeiten ein und hab zum Glück Gleitzeit.

Natürlich ist die patzige Ärztin nicht gerade das was man dann möchte... weiß aber nicht, ob man das wirklich anklagen kann...

Würde mir aber einen anderen Zahnarzt suchen, denn das Vertrauensverhältnis wäre für mich futsch...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In D gibt es eine Ärztekammer, an die man Beschwerden senden kann. Nehme doch an, daß es in Austria eine Entsprechung gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bizarr7
25.06.2016, 01:13

Klar gibt es diese auch in Ö.. An die werde ich an 2. Stelle schreiben.

1

Was möchtest Du wissen?