Ungefährliche, gute und günstige Sonnencreme?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du keine mineralischen Filter willst (also Titaniumdioxid und Zinkoxid) , dann bleiben dir als wirksame UV-A-Filter nur die chemischen, also Butyl-Methoxy-Dibenzoylmethane (Avobenzone) oder Mexoryl oder Tinosorb.

Oxybenzon ist ein gängiger UV-B-Filter, aber es gibt auch gute Sonnencremes ohne.

Warum du Retinylpalmitat vermeiden willst, was einfach eine weniger aktive Form des hautfreundlichen Vitamin A ist, bleibt wohl dein Geheimnis. Dafür erwähnst du nicht, ob du Alkohol meiden möchtest,  das wäre wichtiger als alles andere zusammen.

Tierversuchsfrei ist hingegen überhaupt kein Thema, da Tierversuche für Kosmetika in der gesamten EU schon seit Jahren verboten sind. Das Verbot gilt auch für die einzelnen Inhaltsstoffe, und es gilt für den Verkauf von Produkten, die außerhalb der EU am Tier getestet wurden.

Was du dir mal anschauen könntest, ist die Piz Buin Allergy LSF 30 - die schützt immerhin vor 97% der UV-Strahlung. Ein LSF 50 schützt vor 98% und ist  demnach nicht deutlich besser. Und ganz wichtig: Sie ist alkoholfrei.

http://super-twins.de/2015/06/28/piz-buin-sonnenschutz-mach-dich-nackig/

Naturkosmetik  empfehle ich grundsätzlich nicht, weil sie zu viele hautschädliche Inhaltsstoffe enthält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine wirksame Sonnencreme mit einem derart hohen Lichtschutzfaktor wird es ohne Titandioxid oder vergleichbaren "physikalischen" Filter (diese "Gesteinspartikel" tun nichts anderes als UV-Strahlen einfach zu reflektieren) nicht geben, da das Reflektieren der Strahlen mit Abstand der wirksamste Schutzmechanismus ist.

Allerdings sind Titan- und Zinkoxid im Vergleich zu vielen "chemischen" Filtern und Beistoffen reichlich unbedenklich - selbst wenn sie in Form von Nanopartikeln eingesetzt werden.

Ich habe hier eine Flasche mit Sonnencreme für Kinder (LSF 50+) von Clarins, die mir meine Schwägerin überlassen hat Leider fehlt die Umverpackung mit der genauen Inhaltsliste, aber laut Aufschrift enthält sie nur mineralische Filter (also Titanoxid und Co). Überdies sind diese mineralischen Filter als Mikropartikel verwendet (d.h. sie sind grösser als Nanopartikel), weshalb man beim Eincremen weiss wird (mit Nanopartikeln passiert das nicht, obgleich die Schutzwirkung die gleiche ist).

Vielleicht gibt es solche Produkte auch bei euch in der Apotheke.

Mehr zu Sonnencremes, den verschiedenen UV-Filtern und ihrer Bedenklichkeit gibt es hier zum Nachlesen:

http://www.keinsteins-kiste.ch/wie-du-dank-sonnencreme-und-uv-filtern-deine-ferien-geniessen-kannst/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffi000001987
07.06.2016, 09:32

Super, danke! hab mir jetzt eine anscheinend ganz gute von eco geholt. Jetzt kann die Sonne kommen!

0

Gehe in die Apotheke oder ins Reformhaus!

PS: Wer hohe Anforderungen stellt/viel haben will, muss auch bereit sein, etwas mehr auszugeben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Steffi000001987
07.06.2016, 07:17

Ja, danke. Ich wollte eine online bestellen, deshalb die Frage im Internet.

PS: das ist mir bewusst, nur muss Qualität nicht immer so teuer sein. Gerade bei Sonnencreme sind die günstigeren Varianten meist besser als die teuren.

0

Was möchtest Du wissen?