Unfruchtbar nach der Periode?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Spermien überleben im weiblichen Körper bis zu 5 Tage und können im Eileiter auf ein Ei warten. Eine Eizelle ist maximal 24 Stunden befruchtungsfähig.

Die fruchtbare Zeit erstreckt sich demnach von 5 Tage vor bis einen Tag nach dem Eisprung. Nur in dieser Zeit kann eine Frau schwanger werden.

Etwa 12 bis (hormonell bedingt maximal) 16 Tage - also durchschnittlich 14 Tage nach dem Eisprung setzt die Periode ein.

Die Zeit bis zum Eisprung kann jedoch unterschiedlich lang sein. Also
entstehen größere Zyklusunregelmäßigkeiten immer in der ersten Phase
vor dem Eisprung.

Ohne gezielte symptothermale Zyklusbeobachtung weiß man immer erst hinterher durch das Einsetzen der Periode, ob und wann ein Eisprung
stattgefunden hat.

Schon in der Schule wird den Schülern fälschlicherweise vermittelt, dass ein "regelmäßiger" Zyklus 28 Tage lang sein sollte. Das ist aber nur ein Durchschnittswert, kaum eine Frau funktioniert wie ein Uhrwerk und bei weit über der Hälfte aller Frauen schwanken die Zykluslängen innerhalb eines Jahres um mehr als 7 Tage.

Dies ist nicht ungewöhnlich und ein Menstruationszyklus von 21 bis 35 Tage gilt immer noch als regelmäßig.

nach der Periode gering fruchtbar

kann man so nicht stehen lassen.

Blutest du lange und erwischst einen verkürzten Zyklus, bist du nach der Periode schon in deiner fruchtbaren Phase.

Aber ein Markenkondom in der passenden Größe und richtiger Lagerung ist bei korrekter Anwendung ein recht zuverlässiges Verhütungsmittel.

Alles Gute für dich!

isebise50 12.02.2017, 18:19

Vielen Dank für deinen Stern johannanna!

0

Nein, das stimmt ganz und gar nicht.

Im Gegenteil: Die "fruchtbaren Tage" beginnen je nach Zykluslänge schon in den letzten Tagen der Periode oder kurz danach, und sie dauern bis zum Eisprung.

Nach dem Eisprung beginnen die unfruchtbaren Tage, und am sichersten ist es kurz vor der erwarteten Periode. Da ist die Eizelle dann sicher tot.

Aber bei jungen Mädchen ist der Zyklus oft noch unregelmäßig, und auf die Berechnung von fruchtbaren und unfruchtbaren Tagen ist kein Verlass.

Und bitte, bitte nicht schon gleich die "Pille danach" in die Planung mit einbauen. Die ist wirklich nur für Notfälle.

johannanna 15.01.2017, 16:15

Ich habe meine Tage seit 3 Jahren also dachte ich, dass ich mich wenigstens gaaaanz bisschen auskenne. War wohl nicht so. Danke sehr für deine Antwort, dann muss ich mich noch gedulden!

0

Der Eisprung ist immer ziemlich genau 14 Tage vor der nächsten Periode.

Und Spermien können einige Tage im weiblichen Körper überleben.

Abhängig von der Länge Deines Zyklus musst Du nun mal rechnen.

Wenn Du immer einen Zyklus von 28 Tagen hast, wäre der Eisprung ziemlich genau in der Mitte des Zyklus. Ist er länger oder kürzer, verschiebt sich der Eisprung dementsprechend nach hinten oder nach vorn.

Zwischen dem 10. und dem 20. Tag des Zyklus (gerechnet ab dem 1. Tag der Blutung) ist die Chance, schwanger zu werden, am größten. Spermien können nämlich bis zu 5 Tagen in Dir überleben.

Nun musst Du selbst mal rechnen.

Hallo johannanna

Zunächst einmal  stimmt  es natürlich,  dass  eine Frau  nur  an  wenigen  Tagen im Zyklus  fruchtbar  ist.  Doch den  Zeitpunkt  exakt  zu bestimmen,  ist  schwierig. Eine  reife  Eizelle ist  nach  dem Eisprung  bis  zu  zwölf  Stunden lang  befruchtungsfähig.  Weil  Spermien aber  im  weiblichen Körper  im  Extremfall bis  zu  sechs Tage  überleben  können,  besteht  pro  Zyklus an  bis  zu  sechseinhalb  Tagen  die Möglichkeit  schwanger  zu   werden.   Die  fruchtbare  Zeit  einer  Frau  kann also  schon  sechs Tage  vor  dem Eisprung   beginnen und  endet  rund zwölf  Stunden  danach.  Ein  kurzer Zyklus  erhöht  das Risiko.  Wer  jetzt ein  bisschen  nachrechnet,  merkt,  dass eine  Befruchtung  auch  während der  Menstruation  stattfinden  kann.  Denn jede  Frau  hat einen  unterschiedlich  langen  Zyklus. Der  Zyklus  der meisten  Frauen  dauert etwa  28  Tage, möglich  ist  aber alles   zwischen 21  und  35  Tagen.  Besonders bei  jüngeren  Frauen  ist der  Zyklus  oft noch   sehr  unregelmäßig  und  hat nicht  jedes  Mal die  gleiche  Länge.  Durch  Stress, Schichtarbeit,  Urlaubsreisen  etc.  kann der  Zyklus  aber auch  später   immer  mal  wieder aus  dem  Takt geraten.

http://www.fem.com/private/serie-mythos-verhuetung-waehrend-der-regel-wird-man-nicht-schwanger-1294.html

Liebe Grüße HobbyTfz

Was möchtest Du wissen?