Wie kann meine Freundin unfreiwilliges Erbrechen vermeiden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sie muss so lange Ärzte aufsuchen, bis sie jemanden gefunden hat, der ihr Problem entdeckt. Vielleicht ist es ein psychisches Problem. Wer weiß? Sie soll sich nicht entmutigen lassen.

Bis sie den Grund kennt, sollte sie Nahrung zu sich nehmen, die man nicht so einfach ohne "manuelle Hilfe" erbrechen kann. Ich kann mir zum Beispiel vorstellen, dass so etwas wie Salzstangen oder Heilerde dort helfen kann.

Eventuell hat sie zuviel Magensäure.

Aber auch wenn das temporär helfen sollte: Sie sollte unbedingt die Ursache herausfinden.

Wenn bei deiner Freundin organisch alles in Ordnung ist, dann vermute ich, dass sie ein psychisches Problem hat. Eine Essstörung könnte hier der Grund für ihr Übergeben sein. Bei einer fortgeschrittenen Essstörung, funktioniert das Erbrechen schon von ganz allein! Am Besten so schnell wie möglich zu einem Psychotherapeuten gehen. Der kann beurteilen, ob ein Klinikaufenthalt notwendig ist!

Ich denke sie verkauft es euch nur als unfreiwillig, aber eigentlich will sie einfach nicht zunehmen.

Was möchtest Du wissen?