Unfallversicherung nach Kündigung wieder abgebucht-wie ist die Rechtslage?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hat die Versicherung die Kündigung denn bestätigt? Ansonsten kommt es wohl sehr auf die Kulanz der Versicherung an - denn wenn sie behaupten, keine Kündigung erhalten zu haben, wird es schwierig (da Du den Zugang beweisen mußt).

Gibt es eine schriftliche Stornobestätigung oder vielleicht gar die Stornopolizze der Versicherung? oder zumindest einen Nachweis, daß du eine Kündigung geschickt hast. wenn nein, hast du schlechte Karten, das Geld zurückzubekommen.

es muß doch eine Kündigungsbestätigung von der Versichrung von 2004 vorliegen,. Außerdem kündigt man immer , dass man denen die Einzugsermächtigung entzieht.

Du hast gekündigt. Okay. Hast du denn auch eine Bestätigung deiner Kündigung erhalten? Kann ja sein, daß die Versicherung darauf gar nicht eingegangen ist? Ist sie darauf eingegangen und hat es dir bestätigt, dann kannst du das Geld zurück verlangen. Es ist unrechtmäßig abgebucht worden!!!

Unfallversicherungen haben meistens eine bestimmte Laufzeit von z.B. 5 oder 10 Jahren.

Hast Du die Kündigung dahingehen schon einmal überprüft?

Wenn Du zum nächsten Termin gekündigt hast, kann das noch paar Jahre hin sein.

Mismid 11.10.2010, 13:13

seit 2009 kann man jede Versicherung jährlich kündigen, auch Altverträge

0
Goebi 11.10.2010, 13:20
@Mismid

Er hat aber 2004 gekündigt!!!

0

Was möchtest Du wissen?