Unfallversicherung? Asthma...and Co

14 Antworten

Du schreibst, Du hättest eine Unfallversicherung bei der Allianz. Für eine Unfallversicherung ist es nicht relevant ob Du an Asthma, LWS oder BWS erkrankst, sofern die Erkrankung nach Abschluss und dem im Versicherungsschein benannten Zeitpunkt begonnen hat. Du mußt nur vor Abschluss alle Erkrankungen angeben. Zudem ist ein Unfall PAUG, d. H. P=plötzlich, A=von aussen, U=unerwartet, G=gesundheitsschädlich und das trifft auf die von Dir genannten Krankheiten nicht zu, denn ein Unfall kommt nicht langsam.

Die Frage ist, waren davon schon Erkrankungen vorhanden ? Wenn ja hast du sie ordnungsgemäß bei Antragstellung angegeben.? Wenn ja ist alles in Ornung . Wenn nicht kann der Versicherer die Leistung verweigen wegen Vorvertraglichersanzeigepflicht.Also das solltest du Prüfen. Antragskopie anschauen und Kontrolieren ob dort sachen erwähnt wurden. Wenn der Vertreter einfach so überall Nein angekreutzt hat entsteht dann ein Problem, wenn es ein Ja hätte seinmüssen.

EinMakler

Nicht ganz korrekt, in der Unfallversicherung wird bei Schadenfall immer geprüft, ob eine Erkrankung (auch nach Antrag erkannte Krankheiten) Auswirkungen hatte, wenn ja wird gekürzt.

0

An was Du nach Vertragsabschluß erkrankst ist egal (außer es gibt eine Klausel im Vertrag). Wichtig ist aber, dass man bei Vertragsabschluß keine Krankheit verschweigt, denn dann gibt´s garantiert nichts.

Hundekrankenversicherung, Allianz, Wartezeit 3 Monate

Hallo, ich habe seit Oktober 2014 einen knapp 2-jährigen Malteser-Mix. Ich habe bei der Allianz eine Tierkrankenversicherung abgeschlossen (20 % Eigenanteil). Vertragsbeginn 18.10. - 3-Monate Wartezeit. Jetzt ist er 1 Woche vor Ende der Wartezeit krank geworden, bin lfd. in tierärztlicher Behandlung. Kosten bisher ca. EUR1650,--. Ihm geht es zwar schon besser aber die Behandlungen laufen noch. Jetzt hat die Allianz die Übernahme der Kosten ab 18.1.15 abgelehnt mit der Begründung, die Erkrankung ist schon in der Wartezeit aufgetreten.

Auf einer Werbeseite der Allianz heisst es: Generell gilt bei Abschluß der Versicherung auch ein sofortiger Schutz, außer Ihr Hund oder Ihre Katze ist bereits erkrankt, dann müssen Sie eine dreimonatige Wartezeit vor Kostenübernahme einer Behandlung in Kauf nehmen.

In der Police steht sinngemäß Für Versicherungsfälle aufgrund von Krankheit beginnt der Versicherungsschutz 3 Monate nach Vertragsabschluss.

Dass die Rechnungen, die vor Ablauf der 3 Monate erstellt wurden nicht bezahlt werden ist klar, aber die Folgekosten??? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht????

Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

darf man auch 10 verschiedene private Unfallversicherungen haben, alle für die selbe Person?

...zur Frage

Antrag Erwerbsminderungsrente abgelehnt - VDK oder Anwalt Sozialrecht?

Hallo, ich habe inzwischen die 2. Ablehnung für die Erwerbsminderungsrente (Widerspruch) erhalten. Bisher wurde der ganze Schriftverkehr über den VDK geregelt. Allerdings bin ich mit der arbeitsweise nicht sehr zufrieden. Nun bin ich am überlegen, ob ein weiterer Widerspruch vor dem Sozialgericht überhaupt Sinn macht.

Der Antrag wurde gestellt, da ich seit Jahren starke Rückenprobleme (HWS, BWS, LWS Schäden), Asthma und jede Menge Allergien, Migräne, Depressionen habe. Ich bin seit über 7 Monaten arbeitsunfähig erkrankt und bin in Dauerbehandlung. Vom Arbeitsamt wurde bereits ein Gutachten erstellt, welches sehr, sehr viele Einschränkungen enthält - nur ganz leichte Arbeiten im Tagesdienst. Die Arbeitsvermittlerin meine "Wohin soll ich Sie damit vermitteln". Ich bin am überlegen zu einem Anwalt für Sozialrecht zu wechseln, wenn ich mich zum Widerspruch vor dem Sozialgericht entscheiden sollte. Hat jemand Erfahrung ob das möglich ist? Ich bin inzwischen nervlich ziemlich am Ende und weiß im Moment nicht wie es weiter gehen soll. Vielen Dank für hilfreiche Tipps.

...zur Frage

Auto "Unfall" - Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

vergangenen Freitag hatte ich einen kleinen "Unfall" wo ich einer Person leicht hinten rein gefahren bin. An beiden Autos war jedoch kein Schaden festzustellen (kein Kratzer o. ähnliches), haben jedoch trotzdem die Polizei informiert. Die Polizei hat dann einen dieser klassischen Unfallberichte erstellt wo meine und die Daten der anderen Person eingetragen worden sind (inkl. Skizze). Da die Polizei auch keinen Schaden feststellen konnte bliebe ich von dem Verwarngeld verschont und es blieb bei einer Mündlichen Verwarnung.

Jetzt hat sich die Person im Nachhinein gemeldet und meint das Sie in der Werkstatt eines bekannten war und die komplette Stoßstange ausgetauscht werden muss (inkl. Lackierung laut Aussage ca. 300€) da irgendwelche Halterungen angebrochen sind. Ich hatte Ihr angeboten das mein Onkel (KFZ-Meister) sich den angeblichen Schaden mal anguckt und ihn ggf. selbst repariert. Jedoch wollte sie das nicht, geschweige das wir uns überhaupt den Schaden selbst mal anschauen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Denn es kommt mir ziemlich Suspekt vor das eine ganze Stoßstange gewechselt werden muss wenn von außen nicht einmal ein Kratzer oder Delle zu erkennen war. Ich will nicht das meine Prozente bei der Versicherung steigen.

...zur Frage

Fußball - was ist Unfall, was ist kein Unfall?

Hallo, ich habe mir beim Fußballspiel die Achillessehne gerissen. Bin gelaufen, umgeknickt und plötzlich ist meine sehne ab. Ich habe den Fall bei meiner privaten Unfallversicherung gemeldet und jetzt gekommen ich eine Antwort dass es für sie kein Unfall ist und somit meine Versicherung keine Schadenersatzansprüche zahlen wird. Ist ja alles okay und wenn es so ist auch verständlich. doch was mich verärgert ist, dass vor einem Jahr meinem Freund dass gleiche passiert ist. Beim Fußballspiel sprang ihm beim laufen voll jemand in die Achillessehne, folge: totalriss Auch er hat eine private Unfallversicherung und die haben den Vorfall als Unfall anerkannt. Doch sehr komisch. Hoffe es kann mir jemand helfen bzw Rat geben wie ich vorgehen soll, kann und darf. Lg

...zur Frage

umschulung bei krankheit welche chancen hat man da?

ich habe einen bekannten, der zur zeit schwer erkrankt ist. er hat verschiedene allergien-holz und steinstaub, lebensmittelallergien, asthma und jetzt auch noch thrombose. von beruf ist er zur zeit lastkraftfahrer, da er seinen erlernten beruf (schreiner) und seinen 2. gelernten beruf (koch) nicht mehr ausueben kann. die ersten berufswechsel hat er selbst vorgenommen und finanziert. jetzt droht ihm auch als LKW fahrer das aerzliche berufsverbot- thrombosen und atemnot ist schlecht vereinbar mit der fuehrung eines18t lasters.

er hat frau und 2 soehne. kann er von einem umschulungsgeld leben oder welche chancen seht ihr ueberhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?