Unfallschuld beim Abbiegen auf eine Vorfahrtsstrasse

2 Antworten

So wie Du es schilderst, ist es kein Vorfahrtsfall mehr, da sie sich schon einige Meter auf der Vorfahrststraße befand. Angenommen, sie blieb auf dem rechten Fahrstreifen, dann ist es ein reiner Fehler beim Fahrstreifenwechsel den der Fahranfänger dort begeht. Und wenn er ihr dann reinfährt, dann spielt es auch keine Rolle mehr, ob er dabei geblinkt hat oder nicht. Was interessiert es mich, wer hinter mir blinkt?

Mit dem Licht ist so eine Sache, man sollte es generell einschalten, ist meine Meinung. Aber viele Sturköpfe die 0,1 Liter auf 100 km sparen wollen, machen es selbst am Tag bei stärkstem Regen nicht an... Spielt aber in diesem Fall auch keine Rolle, er war hinter ihr.

Generell die Polizei rufen, dann hat man schon mal vor Ort eine Richtung, wer Verursacher ist.

Hier sollte man erst mal noch wissen:
1. Wie ist die erlaubte Geschwindigkeit auf der Vorfahrtstrasse, auf der der andere kam?
2. Wie weit war die Kollegin nach dem Einbiegen schon gefahren, d.h. wie weit war sie schon von der Einmuendung entfernt?
3. Wie schnell war die Kollegin schon?

Was möchtest Du wissen?