Unfallschaden unwissentlich nicht angegeben?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Strafrechtlich kann nichts passieren, da keine absichtliche Täuschung vorlag.

Zivilrechtlich könnte der Käufer Preisminderung oder Rückabwicklung fordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Stoßstange wurde gewechselt und die Motorhaube wurde gerichtet.

Diesen Schaden hättet ihr beim Verkauf angeben müssen. Die möglichen Folgen wie z.B. Minderung oder Wandlung sind jetzt vom Käufer bzw. dem Gericht abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcGal
05.09.2015, 16:23

Sachlage ist aber das meine Lebensgefährtin den Wagen Verkauft hat und von dem Schaden nichts wusste. Von daher meine Frage auch was kann Ihr im schlimmsten Fall Passieren?

0

Wenn es nur ein kleiner Blechschaden war, weil sie irgendwo gegen gefahren ist,  zählt  es nicht als Unfallschaden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MarcGal
22.08.2015, 12:45

Ich bin beim Einparken vor dem Haus ein stück zuweit vor gefahren und vor das Kellerfenster gefahren. Die Stoßstange wurde gewechselt und die Motorhaube wurde gerichtet. Aber wie gesagt meine Frau wusste von all dem nichts.

0
Kommentar von MarcGal
05.09.2015, 17:16

Sachlage ist aber das meine Lebensgefährtin den Wagen Verkauft hat und von dem Schaden nichts wusste. Von daher meine Frage auch was kann Ihr im schlimmsten Fall Passieren?

0

Was möchtest Du wissen?