Unfallrentenanspruch mit Einmalzahlung abgelten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In der Regel gehen die Versicherungen von einer niedrigen Lebenserwartung aus, also sag Ihnen wenn sie für 60 Jahre zahlen, dann geht das.

Auf jeden Fall haste dann Ruhe.

Mit anderen Worten: Ich würds nicht machen.

Je nach deiner persönlichen Lebenssituation könnte man beurteilen, ob eine Einmalzahlung, oder eine lebenslange Rente besser wäre. Da man aber deiner Frage kaum etwas über dein Leben entnehmen kann, kann man es nicht genau beurteilen.

Gehen wird davon aus, dass du so alt wie der Durchschnitt wirst, also etwa 85 Jahre. In diesem Fall würdest du ca. noch insgesamt 300.000€ bekommen. Die Einmalzahlung sollte (wenn man von einem Alter von 85 Jahren ausgeht) nicht weniger als 300.000€ betragen!

Wenn du aber sonst noch irgendwelche Krankheiten hast und in 5 Jahren sterben würdest, dann solltest du dich schon mit einer Einmalzahlung von mindestens 45.000€ zufrieden geben.

Es kommt jetzt auf deine Lebenslage drauf an, ob du ein eigenes Haus hast, ob du Miete zahlen musst, und ob du noch mindestens einen 450€ Job machen könntest.

Es ist zwar traurig, aber mit den monatlichen 605€ bist du sowieso lebenslang zusätzlich auf die Grundsicherung angewiesen.  In diesem Fall wäre es vermutlich besser, die eine Einmalzahlung geben zu lassen und von dem Geld dann ein Haus kaufst, denn dann hättest du Wohneigentum und das wäre immerhin auch eine Absicherung.

Der beste Fall wäre allerdings, wenn du schon ein Haus bzw. eine Eigentumswohnung besitzt! Wenn du zusätzlich noch einen Minijob ausführen könntest wäre es noch besser! Wenn das so wäre, solltest du diese Einmalzahlung auf keinen Fall annehmen, aber dann dafür lebenslange Rente beziehen. Du müsstest dann ja keine Miete zahlen und könntest mit den 605€ gut zurecht kommen, wenn du sparsam lebst. Wenn du dann noch einen 450€-Job machen könntest, würdest du 1055€ zur Verfügung haben.

Was du nun machst, kommt auf deine persönliche Situation an.

Das würde Ich nie machen. Du kannst ja noch zig Jahre leben und dann hast Du nachher zu wenig Rente.

Was nützt Dir jetzt die Rechnerei?

Den Betrag wist Du vermulich nicht selbst festlegen können, daher laß Dir Die Summe nennen und frage dann hier nochmal wenn Du wieder Rat brauchst. 

Wenn Du weisst, dass Du in 2 JAhren stirbst, würde ich die Einmalzahlung nehmen. Es wird ja hochgerechnet, wie lange Du statistisch gesehen noch leben würdest, und irgendwas in dem Bereich angeboten werden. Wenn Du das nimmst, und z.B. Schulden hast, kann es gepfändet werden und ist weg.

Geh NICHT darauf ein!

So eine Abgeltung lohnt sich nicht für Dich. Zum einen musst Du sie versteuern und zum anderen ist Deine lebenslange Absicherung verloren.

Solltest Du in Zukunft arbeitslos werden oder eine Scheidung haben, wird Dein Vermögen herangezogen/geteilt und Du hast in Zukunft gar nichts mehr.

Was möchtest Du wissen?