Unfallgegner lässt Gutachter auf meine Kosten (Versicherung) kommen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da kommt nun dieses "leicht" mit ins Spiel. Wenn der Unfallschaden nicht gross ist wäre es evtl unverhältnismässig einen Gutachter zu beauftragen.

Also generell muss der Schaden ermittelt werden wofür gewöhnlich ein Gutachter tätig wird. Die Kosten für den übernimmt ebenfalls der Unfallverursacher bzw dessen Versicherung.

Der Geschädigte ist aber auch dazu verpflichtet die Schadenshöhe nicht unnötig in die Höhe zu treiben. Bei kleinen Schäden reicht daher auch ein Kostenvoranschlag einer Werkstatt bzw eine Reparaturrechnung.

Die Grenze ist bei den Versicherungen nicht überall gleich, liegt irgendwo bei knapp 1000,-€ Schaden. Da musst Du nun selbst wissen wie gross der Unfallschaden ist und es selbst mit Deiner Versicherung abklären ob die ein Gutachten wollen oder ein Kostenvoranschlag auch geht.

Du hast einen Unfall verursacht, wobei die Schadenshöhe unklar ist. "Leicht" drauf gefahren ist dein subjektiver Eindruck, und sagt nichts aus.

Als Unfallverursacher hast du alle Kosten zu tragen, dazu gehört auch der Gutachter. Allerdings nur dann, wenn die Schadenshöhe 800€ übersteigt. Aber das steht ja im Gutachten drin.

Da Du den Unfall verursacht hast muss Deine Haftpflichtversicherung alle mit dem Unfall in Zusammenhang stehende Kosten übernehmen. Dazu gehört auch der Gutachter.

Deine Versicherung kann dir helfen :)

Sheytan1997 30.08.2015, 04:09

Problem ist ich erreiche sie nur unter der Woche... Ich würde es eben so schnell wie möglich gerne wissen

0

Was möchtest Du wissen?