Unfallflucht: Bin mit Bitte der Staatsanwaltschaft einverstanden, das Verfahren gegen den Beschuldigten einzustellen. Hättet ihr auch so gehandelt?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Konzulweyer.

Hi- hi: StaAW schleicht ihr künftiges Mitglied aus, das defintiv, anhand hinterlassener Lackspuren, schon ermittelt war als der Täter, und sie wissen es ganz genau, bringen es klugerweise aber nicht zu Papier.

Du bist zufrieden, der Debakler und die StaAW auch während du nun bei Beiden einen Stein im Brett hast, der dir mal nützen kann..., lG, ;-).



Glaub ich nicht, daß mir das im Fall eines Falles was nutzen wird.

1
@Misterblue75

Hoochh, Vitamin B ist immer gut, :-)

Da reicht es schon, wenn du ihn kennst - kann er dir ggf. was empfehlen.

2
@ilknau

Lieben Dank für die Auszeichnung, :-)

0

Früher hätte ich gesagt, "klar, der Schaden ist reguliert und man muß dem nicht unbedingt die Karriere verderben, nur weil er zunächst abgehauen war..." so daß es ganz an der Staatsanwaltschaft gelegen hätte, ob das öffentliche Interesse bejaht wird. Aber da hat sich meine Meinung geändert. Inzwischen finde ich, daß man grundsätzlich nicht auf eine Strafverfolgung verzichten sollte. Sonst erlauben sich die Leute immer mehr. Wenn man es aus bestimmten Gründen wie die Hinderung der Karriere im Staatsdienst zu sehr schadet, würde ich mich evtl. auf die Einstellung des Verfahrens, gegen eine angemessene Auflage einlassen. Allerdings sagst du ja, die Schuld kann dem sowieso nicht eindeutig nachgewiesen werden. Damit fehlt doch eh die Grundlage für eine Verurteilung. In sofern kann es dir ja egal sein, ob das Verfahren eingestellt wird oder nicht. Bestraft werden kann man unter dieser Voraussetzung doch eh nicht. Da wäre ich einfach froh, daß er wenigstens freiwillig den schaden reguliert hat, selbst wenn nicht eindeutig seine Schuld nachgewiesen werden konnte.

Ja, er hätte ja sein Geld zurückverlangen können. Hat er aber nicht gemacht. Und außerdem sind Lackspuren meines Autos an seinem nachgewiesen worden.

1

Ich finde, du hast richtig gehandelt, als du der Einstellung zugestimmt hast. Dein Schaden ist ausgeglichen. Warum sollte der Mensch noch bestraft werden? Eine Fahrerflucht nach einer Sachbeschädigung sollte niemandem die Zukunft verbauen.

Kann ein Nebenkläger gegen Einstellung des Verfahrens gegen Auflagen RM einlegen obwohl er vorher dieser Einstellung zugestimmt hat?

Gegen einen Beschuldigten wurde Anklage wegen vorsätzl. (einfacher) Körperverletzung durdch die StAA erhoben und durch einen Einzelrichter verhandelt. Im Ergebnis wurde in Absprache mit der StAA, und der Verteidigung eine Einstellung des Verfahrens gegen Auflagen (Schmerzensgeld) vereinbart. Der Geschädigte und zugleich Nebenkläger hatte zunächst diesem "Deal" zugestimmt, ist sich aber nicht sicher, ob diese Entscheidung Schuld- und angemessen war und trägt sich daher mit dem Gedanken Rechtsmittel gegen diesen vorläufigen Einstellungsbeschluss einzulegen und diesen Vorgang von dem zuständigen Rechtsmittelgericht überprüfen zu lassen. Gibt es diese Möglichkeit oder hat der NK mit seiner Zustimmung damit diese Möglichkeit "verspielt"?

Danke.

...zur Frage

Können Beschuldigte meine Adresse auf dem Schreiben der Staatsanwaltschaft entnehmen?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zu einem Schreiben von der Staatsanwaltschaft. Ich habe vor einigen Wochen eine Anzeige bei der Polizei aufgegeben. Die richtete sich gegen zwei Typen, die mich bestohlen haben und die ich vorher nicht kannte. Ich habe vorgestern ein Schreiben erhalten, dass das Ermittlungsverfahren eingestellt wurde. In meinem Schreiben sind die Namen und die Adressen der Beschuldigten vollständig angegeben. Da die beiden ziemlich agressiv waren und scheinbar, nachdem ich sie angezeigt habe, auch noch einige Autos demoliert haben, habe ich etwas Angst, dass in dem Schreiben, das sie von der Staatsanwaltschaft bekommen haben, auch meine vollständige Adresse drin steht :( Weiß von euch vielleicht jemand, ob es so ist? Ich würde gerne wieder ruhig schlafen können. Vielen Dank schonmal im Voraus!

...zur Frage

Strafbefehlsverfahren / Erklärung des Beschuldigten - einverstanden/nicht einverstanden?

Hallo liebe Leute,

ich bin Anfang Dezember 2015 in eine Alkohol/Drogenkontrolle geraten. Es folgte die komplette Palette an Tests, bis hin zum Bluttest. Nachdem diese alle abgeschlossen waren bekam ich meine Papiere, das heißt Pass und Führerschein wieder zurück und konnte die Wache verlassen. Jetzt, nach drei Wochen bekam ich Post von der Polizei.

Sachverhalt: Gemäß der hier vorliegenden Aktenlage benutzten sie ein Fahrzeug im Strassenverkehr, obwohl Sie infolge Cannabis-Konsums nicht dazu in der Lage waren, dies sicher zu führen. (ich habe wohlgemerkt meinen Führerschein am gleichen Tag wiederbekommen)

Vorgeworfen wird mir:

  1. Trunkenheit im Verkehr - § 316 StGB
  2. Ordnungswidrigkeiten FeV, 24a StVG

Dazu gibt es ein weiters Schriftstück: Hinweise zum Strafbefehlsverfahren / Erklärung des Beschuldigten? .

Erklärung des Beschuldigten:

2.1 Wird das Verfahren NICHT eingestellt, so bin ich mit der Anwendung des Strafverfahrens durch die Staatsanwaltschaft und das Gericht.

einverstanden / nicht einverstanden.

Was soll ich Eurer Meinung nach ankreuzen?

Vielen Dank

...zur Frage

Staatsanwaltschaft - Verfahren nach § 153 a Abs. 1 StPO endgültig eingestellt?

In einem Verfahren wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort (ich bin der Geschädigte)

bekomme ich einen Brief  " Verfahren nach § 153 a Abs. 1 StPO endgültig eingestellt " - Gründe: " Der Beschuldigte hat die Auflage fristgerecht erfüllt"

Frage: Hat der Beschuldigte damit die Tat anerkannt und Auflagen (Geldstrafe) bekommen, die er Bezahlt hat? Habe ich nun bei der Versicherung Anspruch auf Schadenersatz (mein Auto ist kaputt- Fahrerflucht)? Ist der Täter somit zweifelsfrei in diesem Verfahren ermittet oder bekomme ich kein Geld für den Schaden ?

§§ sind nicht mein ding danke!

 

 

 

...zur Frage

Autoanstupser keinen Schaden!?!

Hallo ich wollte mich da mal erkundigen.Habe bei dem Ausparken aus einer Parklücke einen auf der anderen Strassenseite stehenden PKW angestupst.Obwohl das Auto wo es dstand absolutes Halteverbot ist, damit die parkenden Autos rauskommen können.Die Fahrzeughaltern war da ich bin zu Ihr hin habe mir mein und ihr auto zusamenn angesehen und es war keinerlei schaden bzw kratzer zu sehen.dennoch wollte sie die polizei rufen.Da ich aber so oder so ich stress war und wir beide keinerlei schaden hatten und sie dort im absoluten halte und parkverbot stand habe ich nichts weiter gesagt und bin los gefahren.wenn sie jetzt doch die polizei verständigt hat kommt da irgendwas auf mich zu?da ich denke wenn es keinen unfall ist kann es ja keine unfallflucht sein oder?

...zur Frage

HILFE! Ladendiebstahl und jetzt?

Guten Tag, Ich (18, Schüler), wurde vor einiger Zeit (mit 17Jahren), im Bauhaus von einem Ladendedektiv hinter der Kasse, angehalten weil ich 6 Artikel im Gesamtwert von 174€ in meinen Rucksack gesteckt hatte. Er hat meine Personalien aufgenommen, die Ware Ansich genommen und gesagt ich habe 1 Jahr Hausverbot.

Nach einigen Wochen bekam ich dann ein Schreiben von Bauhaus, indem ich gebetten wurde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 50€ zu bezahlen. Dies habe ich schnellstmöglich getan.

Jetzt habe ich einen Brief von der Polizei bekommen indem ich mich nach "§ 163a Abs. 1 Satz Strafprozessordnung (StPo)" zu der Straftat äußern kann. Ich habe die folgende Ankreuzmöglichkeiten:

[1] Ich möchte mich äußern.

[2] Ich gebe die Straftat zu.

[3] Ich gebe die Straftat nicht zu.

[4] Ich möchte mich nicht äußern.

[5] Ich werde einen Verteidiger/Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung meiner Interessen beauftragen.

[6] Mit der Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldbuße wäre ich einverstanden.

[7] Auf die Rückgabe der bei mir sichergestellten Einziehungsgegenstände verzichte ich und bin mit deren Vernichtung/Verwertung einverstanden.

[8] Ich wurde darauf hingewiesen, dass im vorliegenden Fall die Möglichkeit eines Täter-Opfer-Ausgleichs besteht und die Polizei gegenüber der Staatsanwaltschaft ggf. eine entsprechende Anregung geben wird.

Jetzt stellt mich für mich die Frage, was soll ich ankreuzen und was würde am günstigsten für mich ausgehen? (Ich habe leider nur 2 Wochen zeit zu antworten)

Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?