Unfall-zettel der Polizei und die Bedeutung?

Unfallzettel der Polizei  - (Polizei, keine Verwarnung, Unfallzettel)

3 Antworten

Auf dem Zettel steht nur 1 Nr das andere ist der zuständige Bezirk und die Unfallörtlichkeit. Warst du beim Unfall vor Ort?wenn nicht ruf unter der Verwendung der o.g. Nr an und du kannst alles drüber erfragen.

Warst du vor Ort ist die Nr nur soweit interessant falls du doch noch Fragen haben solltest oder deine Versicherung die Nr benötigt.

das schriftliche kommt noch , ihr habt nur die option nächste woche unter der vorgangsnummer bei dem revier nach zu fragen .bzw. dem versicherer zu melden .


Wenn Du einen SPEZIALISTEN wünscht, gehe zum Anwalt und zahle dafür! 😎

Ich bedanke mich bei dir für den
außerordentlichen guten Tip mit dem Anwalt !Normalerweise sollte man
eigentlich auf so einen Kommentar gar nicht reagieren.

0
@gftbln

Außerdem wollte ich nur den Unterschied zwischen den beiden Zeilen erfahren nicht's weiter

0

SEK stürmte unsere Wg- Kann ich mich bei der Polizei beschweren, weil ich persönlich damit nichts zu tun hatte?

Hallo,

mir ist vor zwei Tagen etwas Schreckliches passiert, was mir nun Albträume und Angstzustände bereitet.

Das SEK hat um 6 Uhr morgens unsere Wg gestürmt und ich war perplex. Ich hab nie mit der Polizei etc. zu tun gehabt, dennoch wurde ich zwei Stunden in meinem eigenen Zimmer festgehalten und durfte mich nicht bewegen.

Das SEK war wohl wegen meines Mitbewohners da, der mal Dreck am Stecken hatte. Er leugnet es, mir ist es echt egal, was stimmt oder nicht. Das Problem ist, dass ich behandelt wurde wie eine Schwerverbrecherin. Sie waren nur wegen meines Mitbewohners da und sind auch zuerst in sein Zimmer gestürmt und waren überrascht, dass ich noch mein Zimmer in der Wohnung habe (Ich bin offiziell dort gemeldet und wenn die doch so gut beschatten, hätten sie es doch wissen müssen).

Ich wusste gar nicht, was los ist und als plötzlich jemand die Tür eingetreten hatte und Polizei rief, dachte ich, wir hätten Einbrecher in der Wohnung und werden nun alle umgebracht. Diesen Knall und diese Todesängste... Ich weiß nicht, wie ich das vergessen soll.

Ich musste meinen Bh und meine Unterhose ausziehen. Und zwei Stunden durfte ich nicht ans Handy und wurde durchgehend abwechselnd von jeweils einem männlichen Polizisten beobachtet.
Mein Zimmer wurde von nem Schäferhund durchschnüffelt, natürlich haben die nichts gefunden, weil ich mit Drogen nichts am Hut habe (bei meinem Mitbewohner wurde auch nichts gefunden).
Das war so aufregend, dass ich fast gekotzt hatte und seitdem körperliche Schmerzen habe und nicht mehr klar denken kann.
Mir fällt noch ein, als ich was trinken wollte, durfte ich nicht aufstehen und die Polizistin musste es mir aus dem Rucksack holen, ich durfte mich nicht rühren, nicht mal hinlegen.

Es war so erniedrigend, dass ich mich zwei Stunden nicht in meinem eigenen Zimmer bewegen durfte. Und dass abwechselnd ein männlicher Polizist in meinem Türrahmen stand und mich beobachtete. Ich unschuldiges Ding, das nie mit dem Gesetz in Konflikt geraten ist, was sich auch sofort am Anfang herausstellte, als sie meinen Ausweis überprüften.

Die Wohnung war verwüstet und ich bin völlig fertig.

Soll ich es lieber sacken lassen, oder kann ich mich beschweren? Mein Freund meinte, die haben ja nur ihre Arbeit gemacht und es würde nichts bringen...

...zur Frage

Was ist der Unterschied zwischen Verwarnung mit Zahlungsaufforderung und Bußgeld?

Ich dachte immer das es das Gleiche sei, aber jetzt sagte mir jemand das so eine Zahlungsaufforderung mit Verwarngeld zur Vermeidung eines Bußgeldbescheides erfolgt und mit einem Bußgeldbescheid auch mehr Kosten auf einen zukommen. Was ich nicht glauben kann, schließlich klemmen solche Zettel am offenen Auto und was wenn der Zettel einen gar nicht erreicht. Gibt es doch einen Unterschied zwischen einem Verwarngeld mit Zahlungsaufforderung und einem Bußgeldbescheid?

...zur Frage

Kann mir jemand erklären wie das studium als polizeivollzugsbeamter im gehobenen Dienst bei der Bundespolizei in Lübeck abläuft?

...zur Frage

Unfallgegner verlangt zu hohe Summe, was tun?

Hallo, meine Mutter hat auf einem Fahhrad ein Unfall verursacht und hat die alleinige Schuld zugesprochen bekommen. Das Fahrzeug hatte einen kleinen Schaden an der Stoßstange. Polizei wurde eingeschaltet. Nun verlangt der Unfallgegner eine riesige, unverständliche Summe. Habe ich Möglichkeit das Gutachten zu überprüfen und Auskunft über das Gutachten zu erhalten? Danke

...zur Frage

Unfallgegner leugnet Schuld

Hallo Zusammen, am Samstag hatte ich leider einen leichten Verkehrsunfall.

Der vor mir Fahrende ist nach rechts in die Einfahrt einer Tiefgarage gefahren, hat aber nur ausgeholt um auf der Straße zu drehen. Da er dies in einem Schwung gemacht hat und aufeinmal wieder vor mir auf der Straße auftauchte, bin ich ihm nach scharfen Bremsen noch leicht in die Seite gefahren.

Da er der Meinung war im recht zu sein und einfach so drehen könnte, wenn er links blinkt und ich der Meinung bin, dass er auf den Verkehr nach ihm achten müsste haben wir die Polizei dazu gerufen.

Nach dem die den Unfall aufgenommen haben, kamen die zum selben Ergebnis wie ich, also das der Unfallgegner die Schuld trägt.

Aber auch da wollte der andere seine Schuld nicht einsehen und lehnte das Verwarngeld der Polizei ab und kündigte zudem an, gegen den kommenden Bußgeldbescheid ebenfalls Einspruch einzulegen. Was ja auch sein gutes Recht ist...

Meine Frage nun: Wenn er nun immer weiter die Schuld bestreitet, was kann da noch auf mich zukommen? Wird es ggf. bis zu einer Gerichtsverhandlung kommen oder bleibt es bei dem was die Polizei aufgenommen hat? Und da er ja auch die Kontaktdaten meiner Versicherung hat, kann es passieren das die seinen Schaden bezahlt und ich hochgestuft werde, auch wenn ich nicht schuld bin?

Vielen Dank vorab!

...zur Frage

Den eigenen Sohn aus U Haft befreien wenn er unschuldig ist bekommt man als Vater dafür eine hohe Strafe?

Mein Junge gerade mal 14 sollte in U Haft wegen einem Raub weil die Polizei nicht richtig ermittelt hat.Völlig überzogen hat schon unser Anwalt gesagt. Da hab ich ihn halt versucht zu befreien. Als die Polizisten ihn von der Wache zum Gefängnis fahren wollten hat meine Freundin 100 Meter weiter laut Überfall Hilfe Überfall geschrien. Als die Polizisten kurz abgelenkt waren hab ich versucht mein Sohn bei mir ins Auto zu verfrachten. Ging natürlich schief war eine blöd Kurzschlusshandlung eines besorgten Vaters. Nach 2 Tagen gab es einen weiteren Überfall damit schied mein Sohn als Täter aus und wurde wieder freigelassen

Ich fasse zusammen er ist unschuldig wahrer Täter mittlerweile gefunden, ein anderer Richter hat festgestellt dass der Haftrichter sich falsch verhalten hat, meine Befreiungsaktion war völlig ohne Gewalt hat nicht geklappt.

Kann ich hoffen dass man das Verfahren gegen mich einstellt ?

Wenn nicht welche Strafe erwartet mich ?

Ich habe nur wenig Geld und muss mich um meinen Sohn kümmern. Er braucht mich

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?