unfall ohne brille aufzuhaben

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Bei einer polizeilichen Aufnahme wäre es evetuell aufgefallen, dass du zum Fahren eine Brille brauchst. Dann hättest du wahrscheinlich eine Mitschuld bekommen. Kann man aber nur schätzen vielleicht 20 %

Du hättest trotzdem Teilschuld wenn nicht sogar die ganze Schuld, außerdem hättest du noch eine Anzeige bekommen können weil du eine Gefährdung im Straßenverkehr gewesen bist und das bewusst!

cat64k 11.05.2010, 17:13

mit sicherheit hätte ich die ganze schuld, wenn sich der andere verkehrsteilnehmer nicht an die verkehrsregeln hält.

0

bei einem unfall im zusammenhang mit mangelnder sehfähigkeit wird IMMER davon ausgegangen, dass er verhindert werden könnte.

was noch viel schlimmer ist: die versicherung bezahlt in diesem fall keinen cent.

ich gehe davon aus, dass die brille bei dir im führerschein eingetragen ist, ansonten wärst du womöglich noch mal mit einem blauen augen davon gekommen.

Wenn in deinem Führerschein eingetragen ist, dass du während der Fahrt eine Brille tragen musst, hättest du also ohne Brille gar nicht fahren dürfen und wärst zu dem Zeitpunkt also gar nicht an der Kreuzung gewesen.

Somit hätte sich der Unfall ohne Brille gar nicht ereignen können!! Logisch, oder??

Also wäre es mindestens zu 50% deine Schuld gewesen...

wenn die brille im führerschein eingetragen ist bekommst du auf jeden fall ein protokoll,kann auch sein das du mitschuld hast

Du hättest auf jeden Fall ein Bußgeld bekommen, wenn die Brille im Führerschein eingetragen ist.

ja natürlich hättest du ne teilschuld! wenn ich besoffen ins auto steige und jemand klatscht mich an, dann bin ich auch schuld...

Wenn in Deinem Führerschein die Sehhilfe vorgeschrieben ist, bekommst Du mit Sicherheit eine Mitschuld.

Was möchtest Du wissen?