Unfall, nicht schuld, alkohol

11 Antworten

Das hängt davon ab wie groß das Sektglas war oder wieviel Promille Blutalkoholgehalt bei Ihnen festgestellt wurden. Wenn der Grenzwert überschritten wurde, dann ist Ihr Führeschein fort, ob mit oder ohne Schuld am Unfall; da hätte auch schon eine "stinknormale" allgemein Verkehrskontrolle gereicht!

Natürlich KANN es vor Gericht gehen. Aber die andere Versicherung ist auch nicht wild darauf, unnötig noch Anwalts- und Gerichtskosten zu zahlen. Hast du eine Rechtsschutzversicherung? Hier wäre ein Anwalt angebracht.

Wie du die Sachlage schilderst, ist die Sache klar - 100%. Ich würde keine Angst haben :-) PS: Auch die Versicherungen sind nicht völlig doof und wissen sehr wohl, wann sie klein beigeben müssen....

Was möchtest Du wissen?