Unfall mit fahrerflucht. Wer Zahlt den Gutachter?

10 Antworten

Hallo,

die strafrechtliche Frage der Unfallflucht hat zunächst einmal wenig mit dem Schadenersatzanspruch zu tun, da dieser zivilrechtlicher Natur ist.

Es steht Dir somit - unabhängig von der Aussage bzw. dem Ermittlungsstand der Polizei - frei, Ansprüche gegen den Unfallgegner (oder seine Kfz-Haftpflichtversicherung) geltend zu machen. Diese umfassen dann auch u.a. die Kosten des Gutachters

Im konkreten Fall besteht das Problem jedoch voraussichtlich in der Beweisbarkeit. Es steht nämlich zu befürchten, dass der Beschuldigte die Verantwortung für die Beschädigung abstreitet. Dann bist Du wiederum in der Beweispflicht, dass sich der Unfall wie geschildert zugetragen hat und der besagte Beschuldigte auch der tatsächliche Unfallgegner war.

Und dies wird schwierig, wenn entsprechende Beweise (Zeugen, eindeutige Lackspuren, zueinander passende Beschädigungen an beiden Fahrzeugen, etc.) fehlen.

Und wenn der Schadenersatzanspruch nicht "gerichtsfest" belegt werden kann, wird die gegnerische Versicherung leider weder die Reparatur- noch die Gutachterkosten übernehmen.

Hier gilt dann leider der platte Spruch: "Wer die Musik bestellt, der muss sie auch bezahlen." Eine eigene Versicherung kommt in diesem Fall leider nicht in Frage.

Viele Grüße

Loroth

(P.S.: Eine RS-Versicherung kann zur Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen genutzt werden. So hat man zumindest für den RA kein Kostenrisiko. Und vielleicht findet dieser ja den nötigen juristischen Nachdruck, um den Schadenersatz durchzusetzen.)

Nur weil die Polizei das eingestellt hat, heißt es doch noch lange nicht, dass du zivilrechtlich gegen den vermeintlichen Unfallgegner vorgehen kannst. Da der bekannt ist, hast du doch beste Voraussetzungen.

Du bleibst natürlich auf den Kosten sitzen.

Du schreibst leider nicht, zu welchem Ergebnis der Gutachter gekommen ist? Die Polizei ermittelt nur wegen Unfallflucht und wird dir nicht helfen, Schadenersatzansprüche beim Unfallgegner anzumelden.

Klar musst du erstmal den Gutachter bezahlen, du hast ihn bestellt. Was sagt denn das Gutachten aus? Ist der andere der Verursacher?

Kfz Unfall? Gutachter? Wie geht es weiter?

Hallo Meine Freundin hatte mit meinen Pkw einen Unfall, ihr ist jemand hinten drauf gefahren. Sie hat die polizei gerufen, jetzt ist natürlich an meinen Auto einen Schaden entstanden denn ich gerne behoben haben will!

Wie erkenne ich einen vernünftigen Gutachter?

Wenn der ein Gutachten erstellt hat wie läuft es dann weiter?

...zur Frage

Mir ist einer ins Auto gefahren - Wie geht es jetzt mit der gegnerischen Versicherung weiter?

Hallo, mein Auto stand und es ist mir einer reingefahren. Das ganze wurde polizeilich aufgenommen und mir wurden die Daten des Verursachers samt seiner Versicherung von der Polizei mitgeteilt. Ich selbst war nicht dabei. Jetzt habe ich die Versicherung kontaktiert, diese will einen Gutachter von sich schicken, über die Firma carExpert die da kommen will liest man viel schlechtes. Sie wollen da sie ja im Auftrag der RV Versicherung agieren den Preis runterdrücken so weit es geht. Ich möchte diesen Gutachter aber nicht, sondern einen neutralen Gutachter den ich mir aussuche, z.B. DEKRA. Eigentlich wollte ich zu meiner Vertragswerkstatt und einen Kostenvoranschlag machen lassen und dann mit der Versicherung abrechnen. Also wie sind meine Rechte? Ich möchte deren Gutachter nicht, der mein Auto am Ende als Schrotthaufen bezeichnet. Ich möchte auch nicht auf irgendwelchen Kosten sitzen bleiben. Ich möchte mir das Geld ausbezahlen, da ich eh noch am Auto was umbauen will und das Auto dann später lackieren lassen möchte. Das heisst der Schaden wird aufjedenfall repariert und ich möchte mich auch nicht bereichern, ich möchte es nur nicht jetzt machen LASSEN.

...zur Frage

Gutachter schätzt mein Auto auf Totalschaden...

Ich hatte vor ca. 14 Tagen einen sogenannten Parkplatzrempler. Mir ist ein Auto in mein geparktes hineingefahren. Dabei wurde mein hinterer Radkasten beschädigt. Meldung bei der gegnerischen Versicherung. Diese schickte mich zu einer Lackierwerkstatt. Die Reparatur wurde auf ca.2100,-€ festgesetzt. Dann kam nochmal ein Gutachter der Versicherung. Dieser schätze nun den Unfall und durch das Alter meines Autos (Baujahr 1998) alles auf Totalschaden. Bekam nun einen Scheck über 1150,-€. Dafür kann ich mir kein neues Auto kaufen und der Schaden kann auch nicht beglichen werden. Was soll ich nun machen ?

...zur Frage

Mein geparktes Auto wurde leicht gerammt

Hallo,

wohne in der Innenstadt und irgendjemand hat mein geparktes Auto (wahrscheinlich) beim ausparken leicht an der Stoßstange berührt. Gemeldet hat sich keiner bei mir. Habe dort Lackschäden. War heute Abend bei ATU, und die meinten, für 100€ könnten Sie den Schaden per Smart repair beheben.

Zur Polizei zu gehen lohnt sich wohl nicht, oder?

Auch der Versicherung das Ganze zu melden lohnt sich auch nicht, oder?

Was meint Ihr dazu?

LG Jenni

...zur Frage

Mein Auto wurde angefahren.Kein Zettel an meinem Auto. Schickt Polizei die Daten, wenn sie das aufgenommen hat?

Mein geparktes Auto wurde in der Nacht gerammt. Es ist kein Zettel an der Windschutzscheibe. Wenn es keine Fahrerflucht war und die Polizei alles aufgenommen hat: Schickt sie mir etwas an meine Adresse oder muss ich mich selbst bei der Polizei melden?

...zur Frage

Autounfall Spurensicherung bei der Polizei!?!?!

Hallo. Mein geparktes Auto wurde angestoßen. Der Unfallverursacher ist geflohen. Die Polizei wurde alamiert. Es gab einpaar Kennzeichenvermutungen des Flüchtlings. Die Polizei hat mir einen Besuch bei der Spurensicherung angeordnet. Doch am selben Tag wurde der Tätter gefunden. Muss ich dann noch zur Spurensicherung fahren? Oder ist das nicht mehr nötig??? Danke im Voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?