Unfall mit dem Privat-PKW auf dem Weg zur Arbeit, wer zahlt?

7 Antworten

Durch die steuerliche Absetzung des Arbeitsweges ist das abgegolten und liegt im Rahmen deiner persönlichen Versicherung (Teilkasko, Vollkasko).

Wenn du verletzt wurdest, handelt es sich um einen Arbeitsunfall und die Berufsgenossenschaft springt ein. Dazu müsstest du zunächst zu einem so genannten Durchgangsarzt (Internet kucken)

Du bist über die berufsgenossenschaft bei einem wegeunfall (kürzester, direkter weg von, bzw zur Arbeitsstelle) versichert

aber die haben nix mit den haftpflichtschaden am Kfz zu tun

deinen eigenen Schaden kannst du nicht bei deiner Haftpflichtversicherung geltend machen. Auch dein AG hat dein Fahrzeug nicht versichert. (weiter siehe die antwort von Hardy3)

Was möchtest Du wissen?