unfall mit dem auto meiner schwester ohne als fahrer eingetragen zu sein

5 Antworten

das ist kein Problem, es sei denn du bist 17 und hast begleitendes Fahren. Aber deine Schwester muß für die vergangenen Jahre höhere Beiträge nachbezahlen. Wenn sie keinen Vollkasko hat dann zahlt die Versicherung fürs eigenen Auto eh nicht. Das heißt, die Leitplanke wird bezahlt, das Auto der Schwester nicht, wenn sie keine Vollkasko hatte

die versicheurng hier in deutschland gilt immer für das auto und ist nicht an fahrer gebunden.

es kann nur sein, das deinen schwester, um rabatt zu bekommen als alleinige fahrerin eingetragen ist oder personen ab einem bestimmten alter .

dann muss sie für das letzte jahr der höheren tarif nachzahlen oder es gibt eine vertragsstrafe.

das wichtigste ist, das die versicherung zahlt, bei vollkasko alles, bei teilkasko nur die fremden schäden. das eigne auto nicht.

fast alles richtig. Nur die Teilkasko ist hier gar nicht zuständig, da diese nicht bei Eigenschäden zahlt. Nur wenn diese durch Wild, Diebstahl oder Unwetter entstanden sind. Fremdschäden zahlt die Haftpflicht

0

Den Schaden an fremden Gegenständen (Leitplanke) MUSS die Versicherung übernehmen, dafür ist sie da. Denn sonst bräuchte die ja auch nicht zahlen, wenn das Auto gestohlen und damit ein Unfall verursacht wird. Allerdings wird sie eine Strafprämie (meist in Höhe von 1-3 Jahreprämien) nehmen. Wenn Deine Schwester Vollkasko hatte, weiß ich aber nicht, wie die bei Schäden am eigenen Fahrzeug reagiert. Möglicherweise gibt's dann gar nix.

Vollkasko zahlt immer. 1-3 Jahresstrafprämie ist zu viel! Es sind vielleicht der Unterschied der Prämie wenn er mitversichert gewesen wäre. Es müssen ja eh nie alle Fahrer bei der Versicherung gemeldet werden. Es geht alleine um das Alter des jüngsten Fahrers und daraus eventuell höherer Prämie

0

Was möchtest Du wissen?