Unfall in Kantine Arbeitsunfall und versichert über Berufsgenossenschaft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hoi.

Nach neuester Rechtsprechung gilt der Versicherungsschutz vom Büro/Arbeitsplatz bis zur Kantinentür. In der Kantine nur, wenn besondere betriebliche Gründe den Unfall verursachen(öliger Fussboden etc.).

Beim Essen selber besteht nie Versicherungsschutz, warum auch? Was hätte den die Arbeit mit dem Essen reinspachteln auch zu tun?

Daher ist man ja auch auf dem Weg zur Toilette versichert, auf der Schüssel oder vor den Pissoir eben nicht.

Es geht eben um die Frage, kann der Betrieb in die Pflicht genommen, wenn ein Unfall passiert? Die Essensaufnahme oder der Toilettengang sind ja auch im Privatleben nicht anders, da kann der Arbeitgeber auch keine Unfallprävention betreiben.

Die Arbeitgeber wollen auch schon seit langer Zeit, dass der Arbeitsweg aus dem Versicherungsschutz genommen wird - auch da hat der Betrieb ja keine Möglichkeit, mit Prävention die Unfallgefahr zu senken. Hoffen wir, dass das sich nicht so bald ändert.

Ciao Loki

Bedauerlicherweise zählt das was in der Mittagspause passiert (selbst wenn man im Gebäude des AG bleibt, z. B. Kantine) als privat und wird NICHT als ARBEITSUNFALL gewertet.

Selbst wenn auf der Toilette etwas passiert, ist das schon strittig.

So wird dies mehr und mehr "gelockert" pro Berufsgenossenschaft gelockert werden. Ist wahrscheinlich noch nicht das Ende der "Ausnahmen".

Naja, wenn man das genau betrachtet, hat eben das Essen selber nix mit der Arbeit zu tun.

Und es soll der Arbeitgeber eben nur alleine für den Unfall zahlen, wenn er diesen hätte verhindern können (zumindest theoretisch).

Und es gibt auch ein paar Verbesserungen: neu ist der Versicherungsschutz bei Fahrgemeinschaften oder Eltern, die einen Umweg fahren. Jetzt wurde das endlich in das Gesetz mit aufgenommen.

Ciao Loki

0

Ist definitiv ein Betriebsunfall da es im Betrieb geschehen ist. Wichtig: Zum D- Arzt. Und bei allen anderen Ärzten immer sagen, das es sich um einen Arbeitsunfall handelt!

Nope, das ist nicht richtig

1
@Lokicorax

Tatsächlich. Jetzt nicht mehr. Wir hatten mal so einen ähnlichen Fall im Betrieb und da war das ganz klar ein Betriebsunfall, war mir deshalb auch so sicher.

0

Nein! Unfälle in oder auf dem Weg zur Pause sind keine Arbeitsunfälle und werden somit nicht von der BG abgedeckt.

Der Weg in die Kantine ist versichert. Die Essenseinnahme nicht, denn essen musst Du ja auch zu Hause.

Da bin ich mir auch nicht 100% sicher, aber ich denke, dass des auch über die BG laufen müsste! Vielleicht mal bei der BG selber anrufen und nachfragen!

Was möchtest Du wissen?