Unfall gehabt, Fahrzeug abgemeldet und verkauft,Schaden noch nicht gemeldet, neues Auto evb nummer beantragen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also zunächst mal musst du einen Unfall unverzüglich deiner Versicherung melden, unabhängig von der Schuldfrage und unabhängig davon, ob du die Versicherung später auch in Anspruch nimmst.

Wenn die neue Versicherung dich fragt, ob du einen Unfall hattest, dann meinen die damit solche, die auch von der alten Versicherung reguliert wurden. Und wenn es so war, dann musst du natürlich wahrheitsgemäß antworten. Wenn du die SF-Klassen von der alten auf die neue Versicherung übertragen möchtest, dann wird diese Frage gestellt und zusätzlich bei der alten Versicherung angefragt, ob die Daten zur Unfallzahl und SF-Klasse auch stimmen. Spätestens da kommt dann die Wahrheit ans Licht. Von Versicherungsbetrug wird da nicht die Rede sein, weil die neue Versicherung dann den Beitrag entsprechen der gemeldeten Daten der Vorversicherung anpasst und davon ausgeht, dass du dich geirrt hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... für jede neue Zulassung darf sich der Halter eine andere Versicherung leisten, auch 10, wenn es sein muß.

Viel Glück und bedenke: Die Strafe erfolgt mit der Weitergabe der SF-Klasse an die neue Versicherung. Wird eine andere Lösung gefunden, bleibt die "Strafe" bei der bisheringen Versicherung. Allzeit Gute Fahrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Muss ich der anderen Versicherung vom Schaden sagen?

Du solltest sie darüber informieren.

Aber unabhängig davon, wird dein neuer Versicherer, bei der alten Versicherung nachfragen welcher Schadensfreiheitsrabatt übernommen werden kann zum 01.01.2017.

Und dabei wird die derzeitige SF-Stufe abzüglich Herabstufung gmäß Schadensfall berücksichtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das musst du so oder eintragen da steht im Fragebogen drin hatte man Schäden in den letzen Jahren min 3-5  je nach Versicherung verschweigt man das und das kommt immer raus weil die bei der alten nachfragen werden wegen der  SF Klasse den deine Angaben werden zu 100% überprüften 

und der Schaden kommt raus was fast immer mit der sofortigen Kündigung führt den das ist ein Betrugsversuch der sogar angezeigt wird und dann nehmen dich fast keine Versicherungen den das spricht sich rum . 

Dann wird  dich nur noch sehr teuere nehmen mit Vorkasse und dem ganzen Ärger dann kann man schon mal bei sehr hohen Prozenten landen da sind dann schon mal 160-250 % drin und das auch mit dem sehr teuern Tarif .   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
25.08.2016, 08:22

... wo steht das und seit wann ist das so?

Im Antrag meiner Versicherung sind solche Fragen nicht vorgesehen? Die kennen auch keine Einstufung mit 160 bis 250%.

0

Muss ich der anderen Versicherung vom Schaden sagen?

danach wird sie Dich fragen. Weiterhin fragt die neue Versicherung nach einer vorherigen Versicherung und wann Dein letzter Unfall war, lügst Du - und es kommt raus  !! - gibt es große Probs für Dich^^

Wir leben im 21. Jahrhundert und da ist fast nichts mehr zu verheimlichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
25.08.2016, 08:24

... Bist Du Dir sicher, meine Versicherung fragt meist nicht, warum sollte sie auch fragen?

0

Muss ich der anderen Versicherung vom Schaden sagen?

Ja, natürlich. Du wirst auch genau danach gefragt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schleudermaxe
25.08.2016, 08:23

... wer bitte fragt? Meine nur, wenn eine SF-Klasse von einem Mitbewerber kommt und davon ist doch nicht immer auszugehen.

0

Was möchtest Du wissen?