Unfall gebaut Versicherung wie und was tun?

5 Antworten

Eine lustige Vorstellung "meinen Schaden mit dem des Unfallgegners abzugleichen".... Du hast nur noch zu entscheiden, ob Du den Betrag, welcher realistisch erscheint, aus Deiner Tasche bezahlst, oder den Schaden durch Deine Versicherung begleichen lässt, was dann natürlich mit einer Hochstufung verbunden ist.

Ich meine damit das inzwischen so viel Zeit vergangen ist dass er noch andere Schäden am Auto haben könnte und damit er die nicht auch über meine Versicherung reparieren lässt könnte man mit meinem Auto abgleichen welcher Schaden von mir verursacht wurde ;) erstmal richtig lesen bevor du hier antworten gibst!

0

Erstmal bist du der Unfallverursacher und musst für den entstandenen Schaden aufkommen.Du hättest den Unfall umgehend deiner Versicherung melden müssen,also hole das schleunigst nach.Die Höhe des angegebenen Schaden scheint korrekt zu sein.Für den Schaden an deinem Auto musst du selbst aufkommen es sei denn du hast eine Vollkasko-Versicherung.

Wo und wie muss ich das mit der Versicherung machen?

0
@SelamiAnders62

Du rufst deine Versicherung an und meldest den Unfall.Sie fragen schon was sie wissen wollen.

0
@Peter501

Und wie finde ich raus bei welcher Versicherung ich bin? Mein Vater hat das nämlich für mich gemacht und ich hab angst ihn darauf anzusprechen

0
@SelamiAnders62

Deine letzte Frage kommt sehr Trollmäßig rüber.Du musst wissen bei welcher Versicherung dein Auto versichert ist und hast zu gegebener Zeit auch darüber Auskunft zu geben.Egal ob Angst oder sonst was,hole dein Versäumnis umgehend nach und setzt dich mit der Versicherung in Verbindung denn der Andere hat ein Recht darauf seinen Schaden ersetzt zu bekommen.

0

@Feuerloescher hat recht. Du hättest den Unfall sofort melden müssen. Das lernt man aber auch in der Fahrschule und steht in den Versicherungsunterlagen. Die Reparaturkosten sind wohl nicht zu hoch. Schon der Scheinwerfer kostet viel und lackieren ist auch nicht billig. Um wie viel sich deine Versicherung erhöht, mußt du mit der Versicherung klären.

Unfall gehabt mit fremden Auto, was zahlt welche Versicherung?

Moin Moin,

ich bin mit dem Auto meines Großvaters Gefahren und habe einen Unfall verursacht.

Unfall: Auf nasser Fahrbahn einem Tier ausgewichen und die Kontrolle verloren. Dabei bin ich frontal in ein parkendes Auto Gefahren.

Schaden: Auto vom Großvater, wirtschaftlicher Totalschaden, parkendes Auto (Neuwagen) sieht auch nicht gut aus.

Mein Grossvater ist als einziger Fahrer eingetragen. Hat nur eine ganz normale KFZ Versicherung (keine Vollkasko oder so) und eine Haftpflicht. Ich selber bin seit zwei Tagen im ADAC drin.

Wer zahlt nun den Schaden vom parkenden Auto?

Bekommt mein Opa auch Geld für seinen Wagen?

Bitte um nur helfende Antworten, Danke.

...zur Frage

Parkendes Auto angefahren was passiert nun (Probezeit)?

Habe soeben ein Parkendes Auto beim Rückwärts fahren angefahren ich selbst bin noch in der Probezeit und über Teilkasko versichert. Was genau passiert nun mit mir und was kommt auf mich zu an dem auto ist der Schaden schon deutlich zusehen muss ich das aus eigner Tasche zahlen ? Was kostet sowas ungefähr und zahlt das die Versicherung ? ich nehme an das es nur Lackschäden sind. Habe den Besitzer natürlich bescheid gegeben !

...zur Frage

Probleme mit der Autoversicherung?

Hallo,

letzdes Jahr im September 2017 ist eine Dame beim Rückwärts fahren gegen die Stoßstange meines Autos gefahren. Da ist auch Schaden entstanden den ich der Versicherung von der Dame mitgeteilt habe, daraufhin wurde mir mitgeteilt ich solle doch einen Gutachter holen der das begutachtet habe ich auch gemacht. Das Gutachten habe ich auch der Versicherung mitgeteilt, die wiederum sich zeit gelassen hat bis Neujahr 2018. Und erst im Februar mir mitgeteilt hat, das sie einen Gutachter schicken der von ihnen beauftragt wurde der den Schaden nachkontrolliert auch kein Problem. Der ist gekommen hat den Schaden begutachtet und war nach ca 20 Minuten fertig und auch wieder weg!

Nur habe ich bis jetzt weder Zahlung oder sonst etwas von der Versicherung bekommen, außer Aussagen wie die Stoßstange hätte vor Schäden wir reden hier von kleinen Kratzer nix großes.
Jetzt ist dieses jahr ist wieder ne Dame beim Einparken gegen mein Auto gefahren, wo wieder ein Schaden entstanden ist.

Der Schaden von 2017 wenn man vor dem Auto steht auf der linken Seite von der Stoßstange!

Der Schaden von 2018 wenn man vor dem Auto steht auf der rechten Seite der Stoßstange, plus Kotflügel und Scheinwerfer!

Jetzt zu meiner Frage beide Damen sind bei der gleichen Versicherung, habe mit der Versicherung letzde Woche telefoniert. Aber die Aussage von denen die würden nur ein Schaden zahlen, weil bei beiden Schäden die Stoßstange beschädigt wurde!
Und die nicht zweimal ne Stoßstange zahlen, daraufhin habe ich gesagt hätten sie sich bei der ersten Sache nicht soviel Zeit gelassen wäre der Schaden von 2017 schon längst repariert!

Was kann ich jetzt machen, kriege ich die zwei Schäden bezahlt oder sollte ich zum Anwalt und vor Gericht..

Vielen dank voraus ich hoffe mir kann da jemand helfen!!!!

...zur Frage

Gutachten erkennt schaden nicht an?

War beim Gutachter , bei mir ist einer in mein Parkendes auto reingefahren (vorne Rechts blinker ab und Stoßstange delle + Kratzer. Der Gutachter meinte , weil ich auf der linken Stoßstangenseite ein nicht-reparierten schaden habe (kratzer) dürfte er die Stoßstange nicht mit ins Gutachten aufnehmen. Was hat der linke schaden bitte mit der rechten seite zu tun. Vielleicht will ich ja keine kack Delle in meinem Auto haben!! Kann mir einer weiterhelfen, ob das stimmt?

...zur Frage

Unfall mit Auto ohne TÜV aber mit Versicherung gebaut?

Ich habe vor kurzem einen Unfall gehabt indem ich ausversehen ein parkendes Auto geschleift habe mit meinem Auto der seinen TÜV noch die Woche drauf bekommen hätte (also ohne TÜV). Jedoch ist das Auto verssichert. Jz lautet meine Frage übernimmt oder hilft die Versicherung etwas von den Schadenskosten bzw würden sie einen Teil übernehmen ?
Würde mich freuen über eine erfahrene und ernstgemeinte Antwort.- Danke

...zur Frage

Auto "Unfall" - Wie weiter vorgehen?

Hallo liebe Community,

vergangenen Freitag hatte ich einen kleinen "Unfall" wo ich einer Person leicht hinten rein gefahren bin. An beiden Autos war jedoch kein Schaden festzustellen (kein Kratzer o. ähnliches), haben jedoch trotzdem die Polizei informiert. Die Polizei hat dann einen dieser klassischen Unfallberichte erstellt wo meine und die Daten der anderen Person eingetragen worden sind (inkl. Skizze). Da die Polizei auch keinen Schaden feststellen konnte bliebe ich von dem Verwarngeld verschont und es blieb bei einer Mündlichen Verwarnung.

Jetzt hat sich die Person im Nachhinein gemeldet und meint das Sie in der Werkstatt eines bekannten war und die komplette Stoßstange ausgetauscht werden muss (inkl. Lackierung laut Aussage ca. 300€) da irgendwelche Halterungen angebrochen sind. Ich hatte Ihr angeboten das mein Onkel (KFZ-Meister) sich den angeblichen Schaden mal anguckt und ihn ggf. selbst repariert. Jedoch wollte sie das nicht, geschweige das wir uns überhaupt den Schaden selbst mal anschauen.

Nun zu meiner Frage: Wie soll ich jetzt am besten vorgehen? Denn es kommt mir ziemlich Suspekt vor das eine ganze Stoßstange gewechselt werden muss wenn von außen nicht einmal ein Kratzer oder Delle zu erkennen war. Ich will nicht das meine Prozente bei der Versicherung steigen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?