unfall bei probefahrt vom freundes motorrad? zahlt eine verischerung?

4 Antworten

Wenn du aus Versehen deinem Freund vor das Motorad gesprungen wärst, als er losfahren wollte, dann hättest du den Unfall fahrlässig verursacht und deine Haftpflicht würde zahlen. Wenn du aber auf dem Motorrad sitzt uns selbst fährst, zahlt sie natürlich nichts. So musst du für den Schaden privat aufkommen.

Für Schäden an fremden Fahrzeugen oder Personen tritt die Kfz-Haftpflicht Deines Freunds ein, Schäden am Motorrad Deines Freundes würde nur seine Vollkasko übernehmen, so er denn eine hätte. Wenn Du den Schaden schuldhaft verursacht hast, kann Dein Freund von Dir Schadenersatz verlangen, auch für den verlorenen Schadenfreiheitsrabatt in seiner Versicherung. Und das geht dann aus Deiner eigenen Tasche, denn Schäden mit Kraftfahrzeugen sind in der Privathaftpflichtversicherung ausgeschlossen.

Beim Auto- oder Motorradkauf unter Privatleuten ist es sehr wichtig, dass das Auto angemeldet und infolgedessen haftpflichtversichert ist. Wenn das Fahrzeug kein amtliches Kennzeichen hat, ist es für den Kaufinteressenten ratsam, das Fahrzeug nicht auf öffentlichen Straßen zu bewegen, schließlich gibt es keinen Versicherungsschutz. Ist das Fahrzeug zugelassen, kann sich der Kaufinteressent sicher sein, dass der Kfz-Haftpflichtversicherer bei einem von ihm verschuldeten Unfall die Schäden zahlt. Bei Schäden am Verkaufsfahrzeug selbst gibt es verschiedene Fälle: Sollte ein Vollkaskoschutz für das Fahrzeug existieren, übernimmt der Versicherer den Schaden, außer es liegt grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz vor. Sollte für das Auto keine Vollkaskoversicherung abgeschlossen worden sein, muss der Probefahrer den Schaden unter gewissen Umständen selbst bezahlen, und zwar bereits bei leichter Fahrlässigkeit. In der letzten Zeit fielen die Urteile der Gerichte in diesem Fall sehr unterschiedlich aus. Einige Richter folgten bei ihrem Urteil den Regeln des Händlerverkaufs, also der stillschweigenden Haftungsfreistellung, andere entschieden sich, dass der Probefahrer die gesamte Haftung zu tragen hatte.

Aus diesem Grunde ist es empfehlenswert, dass Verkäufer und Käufer vor Antritt der Probefahrt genau vereinbaren, wie die Haftung bei einem Unfall geregelt sein sollte. Ferner sollte sich der Verkäufer des Autos vor der Probefahrt unbedingt Personalausweis und Führerschein des Kaufinteressenten zeigen lassen, da es zu einem Verlust des Versicherungsschutzes des Verkäufers kommt, wenn dieser ohne gültigen Führerschein die Fahrt antritt. Sinnvoll kann es auch sein, den Ausweis des Interessenten während der Probefahrt einzubehalten: Behält er nämlich das Auto einfach, liegt nach Auffassung der Versicherungen kein Diebstahl, sondern ein Gewahrsamsbruch vor – und der ist nicht von einer Teilkaskoversicherung abgedeckt.

(Quelle: probefahrten.cc)

Unfall bei Probefahrt auf Privatgrundstück?

Bei einer Probefahrt auf einem privatgrundstück ist das nicht versicherte Auto an die Hauswand gerollt, da ich die Handbremse nicht gezogen hatte. Zahlt hier meine Privathaftpflicht den Schaden von ca. 500 € ?

...zur Frage

Nach Unfall Fahrzeug verkaufen und wieder repariert ankaufen. Betrug?

Hallo, Ich habe ein Motorrad mit dem ich vor ca. 3 Wochen einen Unfall hatte. Jemand ist mir hinten drauf gefahren als ich abbiegen wollte. Das Motorrad habe ich an meinen Onkel verkauft, weil ich es ausschlachten will. Aber ich hänge zu sehr an der Maschine. Also hab ich grob den Rahmen vermessen und eine Probefahrt gemacht. Die Maschine fährt spitzenklasse wie vor dem Unfall. Demnach müsste der Rahmen gut sein. Danach habe ich mir aufgeschrieben was die Ersatzteile kosten würden. Ich kam auf einen Preis von 370€ wenn ich es selbst machen würde. Während der Gutachter auf einen Preis von 1400€ kommt mit Werkstatt. Da die Maschine nur 1000€ gekostet hat, ist es ein Totalschaden. Ist es ein Betrug wenn ich mit meinem Onkel das Motorrad repariere und es ihm dann wieder abkaufe für sagen wir mal 1000€? Würde die gegnerische Versicherung bei so etwas Stress machen?

...zur Frage

Unfall-Haftung auf Verkehrsübungsplatz

Was passiert, wenn ich mit dem Motorrad, eines Freundes auf einem Verkehrsübungsplatz der ADAC einen Unfall baue? Wer übernimmt die Kosten?

...zur Frage

Unfall mit Motorradfahrer - wer ist schuld?

Hallo, ich schildere hier mal den Sachverhalt. Meine Eltern waren gerade dabei, meine kleine Schwester in die Schule zu fahren. Dabei muss mein Vater vor unserer Haustür wenden, um in die richtige Richtung zu fahren. Beide Richtungen haben jeweils eine Spur. Mein Vater hat geblinkt und nach einiger Zeit des Wartens war ein anderer Verkehrsteilnehmer bereit zu warten. Er blieb stehen und gab meinem Vater ein Zeichen, so dass er endlich losfahren und wenden konnte. Die Gegenspur war frei und seine Spur auch, da das Auto anhielt, um ihn durchzulassen. Als mein Vater das Auto fast komplett gewendet hatte, tauchte plötzlich ein Motorrad Fahrer auf und der krachte gegen die Fahrertür. Der Motorrad Fahrer kam von der Spur, in der sich das Auto befand, welches meinen Vater durchließ. Er überholte das stehende Auto, ohne sich Gedanken darüber zu machen warum das Auto dort steht und ohne auf den Verkehr und Gegenverkehr zu achten. Er sagte im Anschluss selbst zu meinem Vater er dachte er würde es noch durch die Lücke schaffen (die Lücke zwischen dem stehenden Auto und dem wendenden Auto) meiner Meinung nach ist das fahrlässiges Handeln vom Motorradfahrer, jedoch ist es sehr schwer sich bei solchen Angelegenheiten gegen Motorräder oder Radfahrer durchzusetzen was sehr schade ist, da sie die selbe Straße nutzen und so auch die selben Regeln für sie herrschen. Jetzt ist die Frage: ist mein Vater im Recht oder Unrecht? Hat er eine Chance? Lohnt sich ein Anwalt?? Noch etwas wichtiges: unsere Nachbarin war zufällig genau als sich der Unfall ereignete vor der Tür und sie hat alles miterlebt. Wir haben also auch einen Zeugen

...zur Frage

Lkw mit Anhänger rückwärts fahren ohne weitere Leitperson?

Hallo liebe User,

mir ist heute ein lkw ins motorrad gefahren. Nachdem er erst ohne Warnblinklicht, Warnschilder oder einer weiteren Person, die ihm beim rangieren des lkws mit anhänger(mind. 12m) auf den firmengrund fahren wollte.

Alles geschieh aus einer nicht einsehbaren straße (öffentlich) auf den Firmengrund (privat).

Mein freund und ich (beide auf je einem motorrad unterwegs) sahen anfangs wie ein anhänger ohne warnung aus der mit "Ausschau..." gekennzeichneten straße zurücksetze, worauf wir bremsten und an der gekennzeichneten linie warteten.

Nach einigen momenten,nach denen der lkw und der hänger komplett ersichtlich waren fuhr mein freund, wie es in etwa der Bogen zeigt um den lkw hervor, um eine stelle zu suchen an der wir evtl. am lkw vorbei kommen konnten. Und ich fuhr meinem Freund im schritttempo, wie er selbst auch hinterher.

Nun standen wir seitlich zur front des lkw als er plötzlich wie aus dem nichts nach vorne setze. Als mein freund und ich dies sahen versuchten wir noch vor dem lkw wegzukommen, wobei es bei mir nicht mehr reichte und er mich umputzte.

Als nun die polizei dazu kam sagten sie das der fahrer der unfallverursacher ist und sich eher eine Leitperson dazuziehen hätte sollen oder zumindest die stelle hätte kennzeichnen sollen. Was er jedoch nicht einsah und uns mit dem gefahrenen schritttempo als gnadenloser "Raser" bezeichnete.

Nun stellt sich mir die frage ist der lkw fahrer nicht von vorneherein schuld, da man ja selbst ab einer PKW+Anhänger Kobination(7-8m) eine weitere einweisende Person braucht?

PS : Sorry für Rechtschreib- und Gramatikfehler stehe noch sehr unter schock.

...zur Frage

Unfall mit fremden Motorrad?

Ich hab mit dem Motorrad einer Freundin einen Unfall gebaut und somit einen finanziellen Totalschaden verursacht. Meine Fragen sind nun: -was muss ich zahlen, den neuwertig halte ich für relativ unwahrscheinlich da die Maschine schon 6 Jahre alt ist aber den Zeitwert könnte ich mir vorstellen und müssen Sachen wie sportauspuff etc auch ersetzt werden? -Was steht mir zu, wenn ich den Schaden beziehungsweise den Wert des kaputten Motorrads zahle, kaufe ich es sozusagen doch auf oder nicht? Die Ersatzteile wären interessant für mich steht mir dad Motorrad zu? Das Motorrad ist vollkasko versichert und es wurde mir freiwillig geliehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?