Unfall Wiederbeschaffungskosten oder Reparatur?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist der ganz normale Wahnsinn. Zunächst einmal musst Du die Totalschadenregulierung akzeptieren, und zwar auch mit dem erhöhten Restwert. Wenn Du das Fahrzeug min. ein halbes Jahr weiter nutzt und es sich in einem verkehrstauglichem Zustand befindet, kannst Du nachträglich die Differenz zu den kalkulierten Reparaturkosten verlangen. Den Nachweis kannst Du dann mit einem aktuellen Foto vom Fahrzeug erbringen, wobei es sinnvoll ist, eine aktuelle Tageszeitung mit zu fotografieren, um das Datum der Aufnahme zu beweisen. Zudem sollte die Kopie vom Kfz.-Schein ( der Zulassungsbescheinigung Teil I ) mit geschickt werden. Aber auch da wird die Versicherung wieder kontern und Dich an eine in der Nähe gelegene freie Werkstatt verweisen, die wesentlich geringere Stundenverrechnungssätze erhebt, als die markengebundene Vertragswerkstatt. Das geht so weiter: Kannst Du mit dem Scheckheft des Fahrzeugs beweisen, dass es seit dem Datum der Erstzulassung immer in einer markengebundenen Vertragswerkstatt regelmäßig und durchgehend bis zum Unfall gewartet und ggf. repariert worden ist, erhälst Du die Reparaturkosten, die in einer markengebundenen Vertragswerkstatt entstünden. Bleibt es durch die Kalkulation der Versicherung beim wirtschaftlichen Totalschaden, nutzt Du Dein Fahrzeug aber wie o.g. weiter, darf Dir die Versicherung nur den Restwert lt. Gutachten anrechnen und nicht das Luftschlossangebot aus Santa Nirgendwo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aylin78
07.06.2016, 20:38

ich hab mit einer frag einer Anwalt telefoniert die sagt das dürfen sie mein Gutachter sagt nur regionale Angebote sind akzeptabel. Ich habe im internet nach der gleiche Auto geschaut zum wiederbeschaffugngswert zum kaufen (200km) mit 0Ergebnisse  :(

0
Kommentar von aylin78
07.06.2016, 21:29

Wird der Schaden nur fiktiv abgerechnet (also auf Gutachtenbasis), muss auch der Restwert des beschädigten Fahrzeugs in die Berechnung einbezogen werden. Übersteigen die Reparaturkosten die Summe aus Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert, so hat der Geschädigte nur Anspruch auf diesen niedrigeren Betrag - auch hier spricht man von wirtschaftlichem Totalschaden.
quelle  http://www.verkehrslexikon.de/Module/TotalSchaden.php

0

Nun möchte ich meinen Auto behalten und den Reparaturkosten erstattet bekommen

Das ist dein gutes Recht und auch durchaus möglich, dazu hast du zwei Möglichkeiten:

  • Du lässt die Reparatur entsprechend dem Gutachten in einer Fachwerkstatt deiner Wahl durchführen, dann sind dir die tatsächlichen Reparaturkosten mit Mehrwertsteuer zu erstatten.
  • Du rechnest fiktiv (ohne komplette Reparatur in einer Fachwerkstatt) ab. Dabei ist es erforderlich dass du das Auto ganz oder soweit instand setzt, dass der verkehrssichere Zustand wieder hergestellt ist. Ferner musst du das Auto noch mindestens 6 Monate halten(wollen). In diesem Fall hast du Anspruch auf die Reparaturkosten ohne Mehrwertsteuer zuzüglich der Mehrwertsteuer die tatsächlich angefallen ist (Rechnungen). Oft versucht die Versicherung jedoch die Differenz von Wiederbeschaffungswert abzüglich Restwert zu den netto Reparaturkosten erst nach 6 Monaten und weiterem Nachweis der Nutzung zu zahlen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aylin78
08.06.2016, 22:17

dürfen sie das rechtlich ? 6 Monate warten lassen ?

0

Dann lass dir doch ein VERBINDLICHES Kaufangebot dieses ominösen Händlers vorlegen. Natürlich muss er dann dein Auto auch quer durch die Republik transportieren. Diese  Kosten müssen natürlich auch berücksichtigt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dachtichsmir
07.06.2016, 21:42

Das machen die auch. Die haben dann ein Fahrgestell, eine Fahrzeug-Ident.-Nr. und einen Brief. Damit kann man prima handeln und das typgleiche gestohlene Fahrzeug verschwindet auf Nimmerwiedersehen in Osteuropa.

1

Nein. Das ist kein Totalschaden. Sie können auf einer Reparatur bestehen.

Und ich gebe Ihnen den dringenden Rat, anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Bei dieser Sachlage wird die gegnerische Haftpflichtversicherung auch die Kosten Ihres Anwalts übernehmen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Wiederbeschaffungswert mit 4.400€ über den Reparaturkosten mit 3.500€ liegt ist es auch kein wirtschaftlicher Totalschaden.

Warum die Versicherung hier Restwertangebote angibt versteht ich nicht. Die müssten dir eigentlich nur die 3.500€ für die Reparatur zahlen.

Wenn die dir nun anbieten den Wiederbeschaffungswert abzgl. Restwert zu zahlen (also 2100€ von der Versicherung und 2300€ von dem Händler für insgesamt die 4.400€) dann verkauf die Karre sofort. Ist doch ein super Deal. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass die das machen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aylin78
07.06.2016, 20:45
0
Kommentar von KfzSVnrw
08.06.2016, 09:03

Wenn der Wiederbeschaffungswert mit 4.400€ über den Reparaturkosten mit 3.500€ liegt ist es auch kein wirtschaftlicher Totalschaden.

Doch bei diesem Restwert ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden. Der TE kann aber dennoch reparieren.

0

Was möchtest Du wissen?