Unfaire Benotung oder doch verdient?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Keiner hat Recht 50%
Schüler hat Recht 50%
Lehrerin hat Recht 0%

4 Antworten

Keiner hat Recht

Es fehlt ein entscheidender Anhaltspunkt... BEIDE haben (zum teil) recht...

Zum Beispiel mit dem Holz, das (k)ein Isolator ist. Holz ist weder als Leiter, noch als Isolatior zu werten... um als Leiter zu gelten ist der spezfische Widerstand zu groß, um als Isolator zu gelten ist er zu niedrig.

Dann wäre da die Sache mit dem Vokabular. du musst auch mal an deine Mitschüler denken, die wollen auch was lernen und nicht dumm dargestellt werden!

ich weiß wie blöd das ist, sich zurückhalten zu müssen, wenn ich z.B. mit meinen Freundinen fahhrad fahre. aber ich fürchte, das musst du noch üben...

Denk immer dran: regel nummer 1: der lehrer hat recht - regel nummer 2: wenn der Lehrer mal nicht recht hat, ist so zu tun, als wäre regel nummer 1 noch in kraft...

halt dich etwas mehr zurück, zeig aber, dass du aktiv am unterricht teilnimmst, dann klappt das auch mit den noten. und ganz wichtig, alles gut dokumentieren. darauf stehen die lehrer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls tatsächlich die Quantität das Problem ist, melde dich einfach immer! auch wenn die Fragen banal sind, dein Arm wird schon nicht abfallen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In physik sollte doch die notengebung eindeutig sein.

Physik ist ja wohl keine Ansichtssache.
Hat auch nichts mit quantität und qualität zu tun. Gibt richtig oder falsch!
Wie begründet die Lehrerin denn die schlechte Note?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhysikMensch
06.11.2016, 02:15

Ich würde mich nicht oft genug melden, was ich allerdings tue :/.

0
Kommentar von Hundele
06.11.2016, 02:18

Dann meld dich doch einfach öfter. Sei froh dass dir Physik liegt und du die "schlechte" Note so leicht aus der Welt achaffen kannst. Diskussionen mit Lehrern helfen meist eh nicht.

0
Kommentar von Hundele
06.11.2016, 02:20

Denk dran, die Schulzeit geht rum. An der Uni fragt keiner mehr nach sowas.

0
Schüler hat Recht

Wer glaubt, dass es an Schulen fair zu geht, der glaubt auch an den Weihnachtsmann. Dieses Zitat ist von mir.

Du glaubst garnicht was ich schon alles in meiner Schulzeit erlebt habe ;) . Da kommst du mit einer 2-3 auch wenn du dich richtig bemüht hast noch richtig gut weg. Eine 2-3 ist keine 5, die sie dir ebenfalls leicht geben kann wenn sie will und dann bleibst du deswegen sitzen bzw. fällst durch.

Vielleicht passt ihr dein Charakter bzw. deine Art nicht weil du dich zu viel meldest und vielleicht dich besser in Physik auskennst als sie obwohl du der Schüler bist und sie die Lehrerin und das stört sie vielleicht. Aber trotzdem sei über eine 2-3 froh, denn sie könnte dir auch einen Fetzen (5) geben und dann wärst du erst richtig gearscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?