Unfair vom Lehrer?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich verstehe, dass Du nach Fairness fragst - aber ehrlich gesagt, ist das überhaupt nicht das Thema. Aus Sicht des Lehrers ist das so: Er ist nicht verpflichtet, mit Euch einen Ausflug oder eine Klassenreise zu machen. Das liegt in seinem Ermessen, er entscheidet das. Für ihn ist das ziemlich viel Aufwand, er trägt die Verantwortung für Euch, wenn auch nur das kleinste Bisschen schief geht, ist immer der Lehrer der Verantwortliche. So wie sich das anhört, hatte er an Eurer Klasse nicht besonders viel Freude. Warum sollte er das also für Euch machen? Ihr seid alt genug, um zu begreifen, dass man sich nicht immer hinstellen kann und quaken, wie unfaaaiiiir etwas ist und dass Ihr auf irgendwas einen Anspruch habt - sondern dass so ein aufwändiger Ausflug (ja - das ist es, auch wenn Ihr das sicherlich komplett anders seht) nix ist, wozu irgendjemand verpflichtet wäre. Ist er nämlich nicht. Und wenn er keine Lust hat, das für Euch zu organisiseren, dann ist das so - fair oder nicht spielt da gar keine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bleibt offen: War es eine Frage an den Klassenlehrer oder war es eine Forderung?!

Ein Lehrer kann viele "gute" Gründe geben, warum ein Klassenausflug nicht "Sinnvoll" erscheint, wenn er keine Lust dazu hat.

Eltern könnten viele "gute" Gründe geben, warum man sich für einen Klassenausflug einsetzt und andere Lehrer in dieser Idee miteinbindet.

Als Klasse könnt ihr euch Beweisen, in dem ihr euch gemeinsam dafür einsetzt. Ihr müsst dann mehr Leute für eure Idee gewinnen (Direktor, Lehrer, Eltern) und euch dafür einsetzen - ohne Gebrüll, Beleidigungen oder Verweigerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

abgesehen von deinen argumenten.. nach dem, was und wie du schreibst, hab ich so eine vorstellung von deiner klasse :)

generell ist euer lehrer nicht verpflichtet, mit euch in den heide-park zu fahren.. die klassenfahrten sind für jeden lehrer ein zweischneidiges schwert.. und wenn er sich da nicht 100%ig auf euch verlassen kann, dann verstehe ich auch, dass er dieses risiko nicht eingehen will.

das ganze den schulschwänzern zu last zu legen, finde ich auch nicht ok.. vielleicht überlegt ihr euch etwas kleineres (auch vom finanziellen aufwand) und besprecht es mit ihm -- ruhig und sachlich..

lg :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich noch in der grundschule war,wollte unsere lehrerin auch nciht mit uns einen ausflug machen ,weil sie nur schlechte erfahrungen gemacht hat.

ich finde das unfair,weil die ganze klasse jetzt dafür grade stehen muss .Aber das ist halt die klassengemeinschaft.wir waren auch im moviepark und da kam eine auch ncith mit weil die scheiße gebaut hat , also gute idee das sie nciht mitkommen.

ich bin auch in der 7. , könnt ja nochmal mit dem reden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kann er das sagen;wenn ihr euch so nicht benehmen könnt(und jetzt red dich nicht raus,wenn er sowas sagt,baut ihr [ ja IHR alle ] ja scheinbar andauernd Scheiße),würde ich mit euch auch nicht wegfahren.Klassenfahrten werden mit denen gemacht,die es verdient haben.Ihr müsst bedenken,dass er die Verantwortung für euch hat und dass ER Schuld ist,wenn ihr euch malwieder nicht zusammenreißen könnt.

Und zu der Sache mit dem wenig wegfahren..Du glaubst das ist wenig?

Ich war alle 2,meistens sogar nur alle drei Jahre auf Klassenfahrt!Also gottverdammt, stell(t) nicht solche Ansprüche..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dasMaedchen24
14.06.2011, 12:10

Das war unsere 1. &' letzte Klassenfahrt für das ganze Schulleben.. -.-

Selbst Ausflüge, auch wenn es nur im Schwimmbad ist o. Wandern, haben wir NIE gemacht..

&' ich hab was vergessen da hinzuschreiben.. dass die andern 3 Klassen von der 7. ein Wettbewerb gemacht hatten womit man 1OO Euro gewonn' hätte &' damit dann auch iwas machen könnte.. Die andern Klassen haben unsere Klasse nicht gefragt..

&' ja, ich glaube das ist zu wenig..

In der 5. waren wir Saupark -.-

In der 6. waren wir in der Schule &' alle anderen waren weg..

In der 7. waren wir Klassenfahrt &' selbst dort waren wir nur in der Ferienanlage..

0

Das Leben ist nicht immer Fair. Und als Lehrer muss er bei einem Ausflug die Aufsicht übernehmen und ist verantwortlich. Da Ihr offenbar ein Disziplinarproblem habt, kann ich das schon verstehen. Warum sollte er als Lehrer für Euch den Kopf hin halten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von etecfos
14.06.2011, 12:00

richtig, das sehe ich genau so.

0

Ja das darf er! Ich kenn einige klassen die keine klassenfahrten gemacht haben weil sie so "böse" waren..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde am besten zum vertrauenslehrer gehen, und ihm die story erzählen und ob er da was dreikseln kann :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anstelle des Ausflugs, bin ich für ein Zusatzprogramm in Deusch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist das fair,wenn einer Mist baut muss die ganze Klasse für leiden ;D Meine Klasse hätte die Schwänzer in grund und boden gerammt, die hätten sich dann nie mehr getraut auch nur für eine stunde zu schwänzen ... habt ihr denn keine Klassengemeinschaft odersowas?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nee! unfair! aber gegen die spezies lehrer kann man nun mal nix machen! : -(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fair finde ich das nicht, aber habt ihr oder Du ihm den Vorschlag das die 3-4 Leute einfach nicht mitkommen, mal gemacht?

Fair ist es nicht, das die ganze Klasse sozusagen dafür 'bestraft' wird, weil ein paar Leute schwänzen & so ne Scheiße. ;)

Aber leider liegt die Entscheidung letzendlich beim Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?