Unfaehiger Rechtsanwalt

3 Antworten

Kommt natürlich immer darauf an was er genau für Fehler macht. Trotz allem ist ein Anwalt sehr wichtig wenn es hart auf hart kommt kann er dich rausboxen oder ähnliches.ich würde ganz einfach den Anwalt wechseln.Manche sind halt besser andere nicht so

Ganz einfach: Mandat entziehen, neuen beauftragen. Die entstandenen Kosten musst du trotzdem bezahlen.

Mandat aufkündigen! Liegt doch wohl nahe der Gedanke.

Sehr kluge Antwort, auf die Idee waere ich nie gekommen. Die Frage ist doch: Ist der z. Zt. noch beauftragte Anwalt verpflichtet, den gesamten schriftlichen Vorgang an den neu beauftragten Anwalt zu uebergeben?

0
@pluggy

Eine an sich erstaunliche Frage: Der Anwalt übersendet Kopien des gesamten Schriftverkehrs an seinen Mandanten. Was gibt es denn an sich da noch heraus zu geben?

1

Was soll ich tun in dieser Situation mit einem DHL Paketzusteller?

Jedesmal das gleiche. Und dieses problem habe ich wirklich nur mit diesen unfähigen, unqualifizierten menschen von der dhl. Entweder kommt mein paket direkt in die filiale, sobald sie bei der klingel sehn das ich im 4. stock wohne, oder aber man lässt das paket schön im treppenhaus -für jeden zugänglich- stehen.

Doch dieses mal waren sie besonders dreist. Es hat eben geklingelt, ich warte schon seit 10 uhr und bin extra nicht aus dem haus gegangen, obwohl ich haufenweise zu erledigen hatte, ich habe die tür also geöffnet und warte das mein paket nach oben gebracht wird. Aber was passiert? der typ geht anscheinend gnadenlos wieder mit dem paket weg, und in der dhl sendungsverfolgung steht kurz darauf "es erfolgt ein 2. zustellversuch"

ich könnte gerade einfach blut spucken. Was kann man gegen diese unfähigen menschen machen? habe schon einmal beim dhl kundensevice angerufen. deren einzige aussage ist "ja aber es wurde doch zugestellt", auf meine frage wieso mein paket (ein REGAL von ikea) einfach beim bäcker in der straße abgegeben wird obwohl ich zuhause war.

kann doch nicht sein das er einfach das paket wieder mitnimmt weil er zu faul ist mal eben ins 4. stock zu latschen

...zur Frage

Hautarzt, der keine Ahnung, hat anzeigen?

Hallo liebe Com,

ich bin vor ca. 4 Monaten bei einem Hautarzt gewesen, weil ich einen merkwürdigen Ausschlag auf Armen und Rücken bekommen habe. Ich habe ihm erzählt, dass ich sowieso eine sehr empfindliche Haut habe und empfindlich reagiere, wenn ich Konservierungs- und Farbstoffe esse. Jedoch habe ich das reduziert und das Gefühl gehabt, es sei etwas anderes, dass mich so reagieren ließ.

Er macht einen "aüßerlichen" Allergietest, auf Parfüm, Nickel, waschpulver, etc. dabei kam nur raus, dass ich gegen Nickel allergisch bin. Er gab mir eine Cortison-Salbe und meinte nur, das geht nach und nach weg.

2 Monate später wurde es noch schlimmer, statt besser und ich nahm zuhause ein Anti-Allergikum, welches mir geholfen hat. Dann bin ich wieder zum Arzt und bat nach einem Allergietest auf Lebensmittel etc., den wollte er aber nicht machen, obwohl ich positiv auf ein Anti-Allergikum reagiert habe. Er schaute sich meine Haut noch einmal an und sagte "Ach wissen Sie, das ist eine einfache Akne, ich gebe Ihnen Antibiotika und eine trocknende Salbe" Worauf ich ihm erzählte, dass ich zuvor bei meinem Hausarzt war, der mir bei einer Blasenentzündung sogar abriet Antibiotika gegen bakterielle Entzündungen zu nehmen, weil ich eventuell bei schlimmerer Krankheit dann resident dagegen werde und das nicht gut ist, da mein Immunsystem nicht das beste ist. Er sagte nur "ja ja nehmen Sie das und benutzen Sie die Aknecreme und wir sprechen in 3 Wochen nochmal". Ich nahm das Rezept bekam die Salbe und das Antibiotikum gegen bakterielle Infektionen, wollte das aber nicht benutzen, weil mein Gefühl mir sagte, dass der Arzt spinnt.

Nun war ich bei einem anderen Hautarzt, bei dem die Mama von meinem Freund gearbeitet hat (der aber etwas weiter weg ist um die Frage zu beantworten, warum ich nicht gleich dahin gegangen bin). Ich habe ihm die Vorgeschichte erzählt und ihm meine Haut gezeigt. Er fasste sich nur an der Kopf und sagte "lass mich raten, du warst bei Dr. Lau****", ich sagte "ja" er "kein wunder, dass sich nicht gebessert hat. Um es nett zu formulieren, er ist bekannt für seine "ungute" arbeit. Du hast Neurodermitis und gerade im Winter ist es wichtig, dass du deiner Haut sehr viel Feuchtigkeit spendest, statt sie auszutrocknen. Vergiss den Aknekram und um Gottes Willen, kein Antibiotikum!"

Habe eine Lotion, Öl und eine Salbe + Anti-Allergikum bekommen, das mir sehr schnell geholfen hat.

Nun würde ich gerne wissen, wie ich dafür sorgen kann, dass der vorherige Arzt einen auf den Deckel bekommen und eventuell mal überprüft wird ob der überhaupt als Hautarzt tauglich ist. Denn Neurodermitis gehört eigentlich zu den Basics eines jeden Hautarztes und das mir einer Akne zu verwechseln ist schon ziemlich "schei*e, vorallem, wenn ich nicht einen Pickel habe. Was meint ihr?

...zur Frage

Probleme beim Aufstehen Früh Morgens, total unmotiviert

Mir ist klar das viele mich vielleicht deswegen für verdammt faul halten könnten und vielleicht bin ich das ja auch. Ich weiß das echt nicht. Weil mein Problem ist, wie man das ja an meiner Frage schon sieht, dass ich, wenn ich aufstehen muss, total unmotiviert bin. Und ich habe dadurch auch schon wirklich Probleme gehabt/habe ich immer noch. Weil in der Schulzeit, die ich vor kurzem beendet habe, bin ich extrem oft zu spät gekommen deswegen und habe auch öfters die Schule geschwänzt. (Auch weil ich Probleme mit meiner Klasse hatte und auch Angst davor hatte in die Schule zu gehen.) Und das merkwürdige dabei ist ja, wenn ich weiß, das ich etwas tun muss und will dann mache ich das ja auch. Dann bin ich total optimistisch und kämpfe auch voll dafür. Auch wenn ich andere zu etwas bewegen muss, dann versuche ich es auch mit allen Mitteln die ich kriegen kann. Ich verstehe mich selber nicht, warum ich ausgerechnet am Morgen zu gar nichts motiviert bin. Dann ist mir alles so was von egal, dann könnte von mir aus auch die Welt untergehen! (Total das Gegenteil von meinem Optimismus den ich eigentlich besitzte!) Ich muss zugeben, dass ich auch extrem leicht traurig werde und manchmal selbstmordgedanken habe. Waren zwar früher öfter, haben sich dann aber verringert. Diese selbstmordgedanken sind aber eigentlich irgendwann so normal geworden, als ob es nichts besonderes wäre, wenn ich mich umbringen würde. Ich meine ich sehe sie selbst nicht wirklich als etwas gefährliches an. Vielleicht kann ich mich auch einfach nicht umbringen, weil ich zu große Angst davor hätte, wie es dann wehtun würde obwohl ich es mir sogar richtig vorstellen könnte. Na egal, ich weiß ja nicht ob das was damit zu tun hat. Fakt ist einfach das das eigentlich mein einziges Problem ist mit dem Aufstehen, womit ich wahrscheinlich später riesige Probleme hätte im Berufsleben wenn ich nichts dagegen tue. Ich weiß nur nicht was ich tun kann. Ich habe nie einen normalen Tagesablauf in der Woche, weil ich eben nie einen richtigen Rythmus am Morgen habe, weil ich einfach nicht normal aufstehe am Morgen und mich auch irgendwie nichts dazu bewegt. Erst dann wenn es meistens schon zu spät ist oder wenn ich gar nicht beruhigt den Tag beginnen kann sondern mich total beeilen muss und manche Sachen dann gar nicht mache, damit ich vielleicht gerade so pünktlich oder doch zu spät komme, dann stehe ich erst auf. Bin ich so unfähig dazu zu lernen wie man richtig aufsteht? Nicht verantwortungsbewusst genug? Ich habe echt Schiss so was von im Leben zu versagen. Deswegen denke ich ja manchmal das ich das Leben vielleicht gar nicht meistern kann. Das ich viel zu schwach und unfähig dafür bin um glücklich im Leben zu sein. Die Konkurrenz ist riesig! Wie soll ich da mithalten können, wenn ich es noch nicht mal hinkriege früh morgens aufzustehen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?