Unerwünschtes Kind in der Familie (18)?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist ganz sicher kein normales Verhalten deiner Familie. Wäre ich du, wäre ich spätestens nach meiner Selbstständigkeit weg. So eine falsche Familie braucht keiner.

Alara21 28.05.2016, 19:40

Ich habe es bis Heute in dieser Familie ausgehalten indem ich mir eingeredet habe,dass das alles normal ist was ich erlebt habe. Ich habe seit Jahren diesen Drang dazu, dass meine Schwester Schuldgefühle hat wegen mir obwohl ich sie so sehr mag. Ich weiss einfach nicht mehr weiter..

0
Nashota 28.05.2016, 19:43
@Alara21

Um Schuldgefühle haben zu können, braucht es erstens ein Gewissen und zweitens die Erkenntnis, dass man etwas falsch gemacht hat.

In deiner Threadbeschreibung finde ich da so gar keinen Anhalt dafür, weder bei deiner Mutter, noch bei deiner Schwester.

Höre also besser auf, dir etwas einzureden. Verbringe soviel Zeit wie möglich bei Freunden.

Was ist eigentlich mit deinem Vater?

0
Alara21 28.05.2016, 19:51
@Nashota

Wir sind wie Freunde aber leider sehe ich ihn nicht so oft da er ständig Unterwegs aufgrund seiner Arbeit ist. 

0
Nashota 28.05.2016, 19:54
@Alara21

Trotzdem könntest und solltest du mal mit ihm darüber reden. Irgendwann muss er ja auch mal zuhause sein. Was herrscht da für ein Familienklima? Oder ist er absichtlich soviel unterwegs, weil er es zuhause auch nicht aushält?

0
Alara21 28.05.2016, 20:09
@Nashota

Ich habe zwar eine gute Bindung zu ihm aber er könnte das alles garnicht wahr haben. Er denkt das alles perfekt Zuhause läuft und deswegen würde er sich denken das ich überreagiere. Da er seit 18 Jahren nicht weiss wie es mir geht so wie alle anderen in der Familie. Ich habe mir so oft vorgenommen darüber mit meiner Schwester und Mutter zu reden aber ich habe einfach nur Angst das alles rauskommt was ich seit 18 Jahren aufbewahrt habe.

0
Nashota 28.05.2016, 20:14
@Alara21

Entschuldige, aber so gut kann sich kein Kind verstellen, dass es all seine Gefühle in sich einschließt, ohne dass jemand mitbekommt, was los ist.

Deine Mutter und Schwester für ihren Teil wissen ganz genau, wo und wie sie dich treffen können. Und dein Vater tut in meinen Augen nur einen auf überbeschäftigt, damit er die Wahrheit nicht sehen muss.

Du tust dir keinen Gefallen, wenn du alles in dich reinfrisst. Der Vulkan wird eines Tages ausbrechen, wenn dein Körper und deine Seele für dich entscheidet, dass es reicht.

0

Naja also das ist deine Familie, egal was du tust sie wird immer deine Familie bleiben, meine Familie ist zwar nicht so extrem aber in manchen Dingen sehr ähnlich... Das beste was du tun kannst ist es dein Leben so zu leben wie du es willst. Mir hat damals do wie heute das Bloße schreiben meiner Gedanken und Gefühle geholfen. Immer wenn ich extrem sauer oder entäuscht war hab ich es aufgeschrieben, und irgendwann wenn Monate vergangen waren hab ich es mir wieder durchgelesen und mir nur gedacht das es dumm war wegen so einer Kleinigkeiten auszurasten.

Viel Glück Salua :)

denk einfach nicht soviel nach.

den eltern und der schwester würde ich mal sagen, dass sie mal nachdenken sollen, bevor sie was sagen, dass die worte auch mal verletzen können. vielleicht sagen sie so manches ganz unbewusst, ohne zu überlegen und meinen es nicht so.

seitdem ich um die 20 wurde ( bin über 30 ), bin ich nicht mehr schlank, sondern wiege paar kilos zuviel, das belastet mich auch. aber ich versuche einfach nicht dran zu denken und werde zum glück nicht gemobbt. 

auf sport oder so habe ich keine lust oder auf meine ernährung zu achten. ich bin froh, über alles was ich esse, weil ich manchmal viel zu wenig esse oder auch zu spät am tag das erste mal esse. und ich esse nicht unnormal viel und eher selten süßigkeiten.

ich denke jeder hat so sein päckchen zu tragen, aber man muss versuchen, sich nicht alles zu herzen zu nehmen.

kinder oder jugendliche können manchmal ganz schön hart sein.


Alara21 28.05.2016, 19:42

Vielen Dank für deine Motivation! Bei

0
Nashota 28.05.2016, 19:46

@ Smudo

Ich denke, dass deine Kilos nicht mit der Situation der Fragestellern vergleichbar sind. Du könntest abnehmen, sie kann sich keine neue Familie backen.

0
Alara21 28.05.2016, 19:53
@Nashota

Ich denke mal das er/sie es nur als Beispiel genommen hat,  wie er mit seinem ' Problem' umgegangen ist und das man alles nicht so zu Herzen nehmen sollte. 

0
Nashota 28.05.2016, 19:58
@Alara21

Dein Problem ist aber kein Problem, über das man so einfach darüber hinwegsehen kann. In seiner Familie möchte man sich aufgehoben und angenommen fühlen und nicht das erleben, was du erlebst.

Sich ein paar Kilos anfuttern ist eine eigene Entscheidung. Um das Verhalten deiner Familie hast du aber sicher nicht gebeten, oder?

0
Smudo1284 28.05.2016, 20:26
@Nashota

ich habe aber auch geschrieben, dass die fragestellerin mal mit der familie reden sollte. manches kann auch unüberlegt sein, was gesagt wurde. 

ich finde nicht, dass es eine eigene entscheidung ist, sich paar kilos anzufuttern, wenn man schon recht unregelmäßig oder selten mal isst und froh über das ist, was man so isst. naja paar kilos im letzten jahr könnten auch durch medikamente kommen, meinte mein arzt auch.

aber ich kann schon verstehen, das worte mehr verletzen können, da gebe ich dir recht. aber wie gesagt, würde ich das mit der familie nochmal bereden, wenn es echt alles so gemeint gewesen sein soll, dann wäre es echt krass und man sollte dann zusehen, sich von denen zu distanzieren.

0

Wenn ich das so lese merke ich eig nur wie sehr ich mich mit deiner Situation identifizieren kann. Doch anders als du hasse ich meine Familie und Eltern aktiv dafür. Ich kann dir leider auch kein Tipps geben, ich selber schlucke einfach jede Menge von Tabletten und liege viel im Bett.
Ich möchte dir hiermit nur sagen du bist nicht allein. Andere haben auch solche Probleme zu Hause. Gib nicht auf.
Meine Hoffnung ist wenn ich ausziehe ist alles besser. Mehr kann ich dir leider auch nicht sagen. Sry
Viel Glück und alles gute...

Was möchtest Du wissen?