Unerwarteter rattennachwuchs

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

hi du,

erst einmal solltest du dich nochmal rückversichern, dass du ganz sicher auch 2 Weibchen im Käfig hast. Mutties sind nach dem Wurf gleich wieder deckbar, sonst hast du im schlimmsten Fall in einem Monat wieder einen Wurf im Käfig. Wenn du deine Tiere erst sehr kurz hast und die Mädels daher noch sehr jung sind, kann das zu Schwierigkeiten führen. Junge Mütter sind oftmals überfordert, kennen sich noch nicht gut aus und bilden u.U. nicht genug Milch für die Jungtiere.

Als erstes solltest du die Mutter untersuchen, sie muss fit sein und sich lebendig verhalten. Es kann bei jungen Tieren passieren, dass der Geburtstkanal zu eng ist, ein Welpe stecken bleibt und die Geburt nicht abgeschlossen werden kann. Das kann tödliche Folgen haben. Du solltest für die Mutter nun die Futtermenge erhöhen, dabei ist auch darauf zu achten, dass dabei auch der Calciumgehalt erhöht ist (laktosefreier Quark, Käse etc). Sie braucht nun Energie um die Milch zu bilden und nimmt bei zu wenig Calcium übers Futter den aus ihren eigenen Knochen um die jungen zu versorgen. Kiaara muss vielleicht auch von dem anderen Weibchen getrennt werden, je nachdem wie diese sich verhält. Sie können aber jeden Tag zusammen Auslauf haben, wenn Mutti mal rauskommt aus dem Nest. Wichtig ist Nistmaterial, möglichst weich, z.B. Toilettenpapier und Taschentücher. Außerdem solltest du deine Hände einmal mit bepieselter Einstreu einreiben und dann vorsichtig das nächst auf machen, wenn die Mutti grade nicht drin ist. Kontrollier bitte die Jungen, sie sollten einen weißen Milchbauch unter ihrer rosa Haut haben und warm sein. Wenn das nicht der Fall ist, kann es sein, dass Mutti sie nicht richtig versorgt, dann müsstest du nach Rücksprache mit deinem Tierarzt nachhelfen. Das Handling ruhig jeden Tag wiederholen, dass ist gut für die Jungen, so gewöhnen sie sich gleich an den Menschen und werden schneller zahm.

Wenn alle gut Wachsen, solltest du bis zur 4,5 Woche warten und dann die Welpen trennen und an den Züchter zurückgeben. Wobei mir das Wort Züchter in diesem Zusammenhang nicht gefällt. Richtige Züchter achten darauf, dass sie ihre Tiere rechtzeitig trennen und so ein Fall erst gar nicht eintreten kann! Ratten sollten übrigens mindestens zu dritt gehalten werden, bei 2 Tieren gibt es öfter einmal Zank und Zoff, weil sie keinen Ausweichpartner haben, wenn das 2 Tier mal nicht spielen oder kuscheln will. Vielleicht sind ja ein paar Weibchen in deinem Wurf dabei, die es dir noch antun. Außerdem solltest du dich noch in einem kompetenten Rattenforum anmelden. Da gibt es das Rattenforum, den Rattentreffpunkt, das Ratteneck u.v.m

Vielleicht hilft dir diese Seite noch ein wenig weiter, da steht einiges wichtiges nochmal zusammengefasst drauf: http://www.ratten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=38&Itemid=28

erst mal danke für die schnellen antworten. es sind definitiv 2 weibchen, soviel vor ab. sind auch keine jungtiere mehr und das wort züchter is auch nicht ganz passend. er hatte mal für schlangefutter ratten gezüchtet und die restlichen davon sitzen halt alle in einem käfig bei ihm. unter anderen auch männchen. von daher muss ich mir keine sorgen machen das hier noch mal nachwuchs von der selben ratte kommt höchstens noch (was ich mal nicht hoffe) von dem anderen weibchen :)

Fit sind beide schon wieder :) rennen schon wieder fleissig rum futtern tun sie auch alles normal würd ich jetzt sagen. Futtermenge erhöhen ist fast schon klar :) heute gabs wieder frischfutter und heute abend kann ich ja etwas käse mit zum futter machen (bekommen sie auch so zwischendurch) und wenns trockenfutter leer ist wird eh nachgefüllt.

Kiaara und Nala verstehen sich zum glück gut sitzen zusammen oder auch abwechelnd auf dem nest zum wärmen und was ich total süße finde da ist auch noch eine kleine maus mit drin die das nest immer wieder neu aufbaut :) wie hiess es bei ice age: eben eine krasse herde :D

Toiltenpapier ist ne gute idee im moment ist der "boden" vom nest ne alte socke von mir ;) soll ja auch bequem sein lach.

ich denke schon das ich 1-2 noch behalten werde :) platz dürfte genug sein 120x60x60cm (breite länge höhe) ist das zu hause :)

was den "züchter" angeht, er sagte mir gleich, es ist zwar unwarscheinlich aber eben nicht ausgeschlossen das sie schwanger sind, weil eben auch böcke da waren. er sagte mir gleich er nimmt sie dann auch zurück.

hei du,

zum Züchter sag ich besser nix, sonst reg ich mich nur wieder auf. Bei Ratten ist korrekte Zucht ein wirklich heikles Thema, da es mit den Farben/Schattierungen und Mustern auch einige Lethalfaktoren gibt, die vererbt werden können, achte also bitte darauf, ob deine Welpen ordentlich wachsen, nicht das bei einigen so einer vorliegt.

Das mit der Maus versteh ich grad nicht ganz. Aber eigentlich sollte man keine Tiere unterschiedlicher Rassen mischen, je nach Größe können diese sich nicht adäquat wehren oder kommuniizieren. Was noch. Achte bitte darauf, dass sie Mutti auch genug der Kalziumhaltigen Futtermittel abbekommt, vor allem, wenn es vielleicht nicht ihr erster Wurf ist in kurzer Zeit ist, kann das das Muttertier sehr auslaugen. Die Maximalbewohnerzahl deines Käfigs kannst du hier ermitteln: http://www.cagecalc.de/

0

Rattenmännchen zu erkennen ist in der Regel sehr einfach. Sie haben zwei riesige Hoden hinten dran. Eigentlich nicht zu übersehen. ^^

Ein Rattenkäfig sollte mindestens 80cm hoch sein. Hier kannst du den benötigten Platz errechnen: http://www.ratside.de/haltung/kaefig/nosecalc.php 120x60x60 hört sich sehr nach einem Aquarium an. Aquarien oder Terrarien sind für Ratten nicht geeignet, da sich die ätzenden Ammoniakdämpfe aus ihren Hinterlassenschaften hinter dem Glas stauen und zu Atemwegserkrankungen und Bindehautentzündungen führen können. Lass die Familie erstmal da, wo sie ist und besorg dir bitte einen geeigneten Rattenkäfig, wenn die kleinen selbstständig sind.

Wie? Da ist noch eine kleine Maus mit drin? Ratten und Mäuse sind beide sehr territorial! Dies ist kein Spiel oder ein Trickfilm. Dies ist die Wirklichkeit mit zwei sehr sensiblen Tierarten! Wenn sie die Maus jetzt noch nicht totgebissen haben (oder die Maus die Babys angefressen hat), gib ihr bitte ein eigenes Zuhause und ein paar Artgenossen!

Gib den Tieren bitte nicht zuviel Käse. Käse enthält Kuhmilch, welche die älteren Tiere nicht aufspalten können, da ihnen die Enzyme fehlen. Sie bekommen dadurch Durchfall. Gib ihnen zusätzlich zum Trockenfutter eine bunte Mischung Saftfutter (besser mehr Gemüse als Obst, wegen dem Zucker).

Tierliebe ersetzt Fachwissen nicht! Bitte bitte, melde dich in einem Rattenforum an und lass dich dort regelmäßig beraten!

Es geht mir nicht darum, mit dir zu schimpfen, sondern dir zu helfen, deine Tiere artgerecht zu halten. =)

1
@Tierpflegerin84

hallo. zum thema käfig: es ist ein holz selbstbau, zugegeben die größe haben wir uns von einem terrarium abgemessen. der link funktioniert leider irgendwie nicht gebe die daten rein aber bekomme kein ergebnis :( dachten von der größe her währen es gute maße da ja nur 2 geplant waren.

das mit der maus hat folgende geschichte: sie ist (man glaube kaum) bereits 3 jahre alt ihre artgenossen sind lange tot (hatte noch 3 andere zuvor). da für mich feststand keine mäuse mehr zu holen war sie allein hatte kein interesse mehr an futter bewegung und so weiter...

wo ich die 2 ratten bekam habe ich in nem seperatem käfig sie mal zusammen gesetzt da die ratten mäuse gewohnt waren. beim vorbesitzer teilten sie sich auch ohne probleme ein zu hause. darüber kann man jetzt diskutieren ohne ende keine frage.

fakt ist jedoch die kleine maus blüht wieder richtig auf. sie liegt bei den ratten mit im nest. sie frisst wieder läuft damelt spielt rum. ich sage mal so sie geniesst ihre alten tage wieder.

ich war am anfang auch sehr skeptisch, muss ich zugeben aber wenn man sieht wie die kleine wieder richtig aufblüht muss ich sagen habe ich da auch kein schlechtes gewissen. sie ist nicht mehr allein, die ratten kümmern sich um sie als wäre es ihr kind.

die andere alternative wäre es sie allein zu halten und daran geht sie kaputt. nun meine frage versteht ihr warum sie mit bei den andern 2 ist? :)

käse gibts einmal im monat. habe ich schon mit den mäusen so gemacht und da sie ein recht hohes alter haben denke ich habe ich auch nicht alzusehr falsch gemacht. wenn die ratten da eher probleme mit haben werde ich mir das natürlich zu herzen nehmen. was is denn ne gute menge?!

bin dankbar für die kritik nur so kann ich was besser machen.

was das thema rattenforum angeht, kann mir jemand eins empfehlen es gibt doch einige und vllt kennt ihr ja ein besonders gutes

erst mal wieder lieben dank für die vielen antworten

0

also erst mal frage ich mich wie 2 weibchen nachwuchs bekommen können aber normal macht die rattenmama alles selber du musst nur ab und zu schauen ob nicht eins von den babys tot im käfig liegen rede mit dem züchter und frage ihn ob er gewusst hat das eine evtl trächtig war das sollte er ja wissen liebe grüße

ich finde es süß, dass du dich so um tiere kümmerst. da ratten säugetiere sind würde ich sie erstmal bei der mutter lassen, aber trotzdem ein paar krümel (z.B. käse) hinlegen wenn sie schon größer sind als vorher. und warm sollten sie es auch haben aber nicht zu warm. die ideale zimmertemperatur. ich liebe tiere auch über alles und helfe dir gern noch mal. viel glück mit den kleinen! <3

Ratten vermehren zu abermillionen ohne jegliche menschliche Hilfe. Deine Ratten werden es ganz bestimmt ohne Dein Zutun schaffen. Sei unbesorgt.

Was möchtest Du wissen?