unerlaubtes Wegfahren vom Unfallort

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Klar, das ist halt nunmal der Standard. Nix gemerkt, kein Schaden entsstanden. Irgendwie ist es ja schon unlogisch, dass man von einer Sache, die man nicht gemerkt hat, aber schon 100%ig sagen kann, dabei kann kein Kratzer entstanden sein (also hat man doch was gemerkt? Und dachte, man macht sich mal vom Acker?)

Mein Sohn hatte vor Weihnachten 2012 genau dasselbe Problem. Er hat Führerschein auf Probe und musste zur Nachschulung. Er hat es offensichtlich wirklich nicht bemerkt, aber war sehr kooperativ, was die Regulierung des Schadens anging. Man konnte ihm die Fahrerpflucht nicht nachweisen, somit konnte man ihn dafür auch nicht bestrafen. Der Geschädigte wollte sogar die Anzeige gegen unbekannt wieder zurücknehmen, nachdem mein Sohn sich bei ihm gemeldet hatte. Dies jedoch war leider nicht mehr möglich, so war zumindest die Nachschulung nötig. Dass überhaupt etwas passiert war, hatte er durch die Polizei erfahren, die abends bei ihm vor der Tür stand. Durch einen Zeugen hatte man ihn ausfindig gemacht.

Die Antwort Deiner Freundin ist unlogisch und deshalb nicht glaubhaft: Entweder, sie hat nichts gemerkt--oder sie kann sagen "es sind ja keine Kratzer entstanden" (macht also schon eine Aussage über die Schadenshöhe). Sie muss also mit weiteren polizeilichen Ermittlungen und eventuell mit einer Übernahme durch die Staatsanwaltschaft rechnen.

wenn sich der vorwurf des blechschadens vom geschädigten durch zeugen und ggf. durch ein gutachten nachweisen lässt, dann hat sie die pappnase auf, aber nur dann.

die ausrede "nichts bemerkt" ist schon mehrfach durch gutachten und versuche vom tüv oder der dekra widerlegt worden. ein kontakt mit einem anderen auto oder einem festen gegenstand kann nur ein völlig gefühlloser, taubstummer mensch nicht wahrnehmen, aber der darf ja uch nicht autofahren.

Ja leider wiedersprichst Du Dir selbst, oder sie sich. Wie kann man Wissen (merken), das keine Kratzer entstanden sind,
wenn man nichts gemerkt, gespürt hat?


Ach ja, Schadensersatz für den Blechschaden.
ca. 500 Euro Strafe
7 Punkte
und 2 Monate Führerscheinentzug.


Sorry, das ist eine Aufstellung der Fakten,
nicht meiner Meinung!

Crack 31.08.2013, 14:01

Wie kann man Wissen (merken), das keine Kratzer entstanden sind, wenn man nichts gemerkt, gespürt hat?

Sicher ist hier das eigene Fahrzeug gemeint, nicht unbedingt das welches man beschädigt haben soll.

  • ca. 500 Euro Strafe
  • 7 Punkte
  • und 2 Monate Führerscheinentzug.

So pauschal kann man das nicht sagen, denn es handelt sich dann um ein Strafverfahren - und das wird je nach Fall entschieden. Und: 2 Monate wäre ein Fahrverbot - Entzug der Fahrerlaubnis sind mind. 6

0
Westhighlandx 03.09.2013, 11:34
@Crack

Hm, ich denke nicht das das gemeint ist,
ist aber auch irrelevant bzw. Wissen wir es nicht.


Stimmt, es wird von Fall zu Fall entschieden,
aber es war auch nur eine Einschätzung,
das hat jedenfalls der bekommen,
der mir ins Fahrrad gefahren ist.

Jedenfalls war seine Fahrerlaubnis 2 Monate weg,
und kann auch Fahrverbot geheissen haben.
Alles Ok, denke nicht das es um Haarspaltereien geht.

0

WAS hat diese Frage denn bitteschön mit

"abnehmen"

oder

"Selbstbewusstsein"

zu tun (diese beiden tags wurden ja gewählt)?

Crack 31.08.2013, 14:02

Wo denn?

0
beamer05 31.08.2013, 21:01
@Crack

Nuja, JETZT sind die Tags weg (hatte ich auch schon weggeklickt)

0

Was möchtest Du wissen?