unerlaubter Zutritt in Geschäftsräume

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

wenn ihr die "örtlichkeit" mitgemietet habt, ( zahlt ihr ja auch dafür ) gehört sie also euch( die inneneinrichtung wie ihr schreibt ja sowieso , da ihr alles selbst instand gesetzt habt )also hat der vermieter NICHTS darin verloren oder zu suchen!!! schon gar nicht seine "BREMSER" darin zu hinterlassen, denn in eine mietwohnung darf der vermieter auch nicht einfach gehen wie er das möchte wo gibts denn so was !? tauscht nochmals das schloss aus,( auch von den geschäftsräumen ) fruchtet dies nicht, stellt ihn höflich aber bestimmend zur rede.

Der Vermieter darf weder Schlüssel des Mietobjektes besitzen noch darf er die Räume, auf welchem Weg auch immer, ohne Ihre Erlaubnis betreten. Aber vor eine gerichtliche Auseinandersetzung gehört ein Gespräch in guter nachbarschaftlicher Tonart. Dafür gibt es in jeder Stadt auch vom Gericht bestellte Streitschlichter. Das kann man beim Amtsgericht erfragen. Für Eure Selbständigkeit wünsche ich viel Erfolg.

Ich denke schlösser austauschen reicht hier nicht aus denn so wie ich verstanden habe muss er sich ja zutritt zu den Geschäftsräumen verschafft haben um eine kopie des Toilettenschlüssels zu machen da der Toilettenschlüssel im Geschäft deponiert ist und die Toiletten auserhalb sind/ also seperat.

Der Vermieter muss Ersatzschlüssel für die Geschäftsräume besitzen auf die er kein Recht hat.

Nun das ist echt n starkes Stück. Ich denke auch das es offensichtlich ist aber man brauch halt beweise das ist echt schlecht.

Mieterschutzbund ist etwas teuer aber ne einmalige Beratung wär vielleicht noch tragbar.

Videoüberwachung weis ich nicht wie teuer das ist aber wenn Sie es beweisen könnten, könnten sie Ihn anzeigen wegen Hausfriedensbruch.

hört sich hart an aber der vermieter hat keinerlei Rechte während einem Mietverhältniss seine Wohnung/Haus etc. zu betreten.

Außerdem sind viele noch in dem glauben das ein Vermieter das recht auch irgendwelche ersatzschlüssel hat, dass ist NICHT der Fall.

Der Vermieter muss dem Mieter alle vorhandene Schlüssel aushändigen und wenn auch 10 nachgemachte bestehen es müssen alle abgegeben werden.

Sie könnten bei einem beweis auch gleich noch eine zwweite klage einreichen wegen nicht einhalten der Mietbestimmungen ( sorry genaue bezeichnung hierfür weis ich nicht aber die polizei schon)

Ich habe schon einige male gegen vermieter gewonnen.

rein von den gesetzen her sind sie als Mieterin sowieso immer im Vorteil.

Hoffe das hilft bißle, Grüßle

Erstmal würde ich den dritten Schlüssel einkassieren und abwarten, ob sich das wiederholt. Ewig viele Schlüssel kann der Vermieter ja auch nicht haben...

Schloss austauschen halte ich sonst auch für eine gute Idee. Der Vermieter hat ja kein Recht, so einen Nebenraum einfach so betreten zu können, deshalb kann er deshalb eigentlich keinen Stress machen, wenn man das nicht mit ihm abstimmt.

Schloß austauschen und anzeige wegen Hausfridensbruch erstatten. Schild mit "Unbefugten ist das Betreten verboten" aufhängen.

Schloss austauschen. Was hat der Vermieter da zu suchen? Wird ja immer doller!

Schösser austauschen !!! Das war´s !!

Vielen Dank für eure Mühen, ihr habt uns sehr geholfen!

Was möchtest Du wissen?