Unerklärliche Überweisungen auf mein Konto?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Du hast das schon richtig gemacht: Du hast mit Deiner Bank gesprochen. Du musst Dir auch keine Sorgen machen, damit kannst Du nicht in Schwierigkeiten kommen.

Wenn Du Dir unsicher bist, dann solltest Du einfach zu Polizei gehen und denen das sagen. Die werden sich auch wundern. Die werden dann prüfen was los ist. Dann bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

(rechtliche Anmerkung: Wenn Du das Geld abhebst und  für unnützes Zeug verjubelst, musst Du es nicht mehr zurück geben (§§ 812 ff. BGB) da nicht mehr bereichert !)

Wahrscheinlich wird sich in den nächsten Tagen jemand bei der Bank  melden. Abwarten. 

Wenn sich auf Dauer niemand meldet, darfst Du das Geld auch behalten. Wie bei Monopoly.

Steile These "...wenn du es verjubelst, musst du es nicht mehr zurückgeben", mit solchen "Tipps" wäre ich sehr vorsichtig.

1

Äußerste Vorsicht. Wenn das Auftraggeberkonto erloschen ist und sich später jemand an dich wendet, dass du das Geld ins Ausland überweisen sollst. Dann hast du es nämlich mit Geldwäsche zu tun. In dem Fall sofort an deine Bank wenden. Die haben einen Geldwäschebeauftragten, der eine Verdachtsmeldung an die Staatsanwaltschaft abgibt.

Ein guter Hinweis mit der einzig richtigen Verfahrensweise (wenn, dann hat die Bank zu handeln)!

0

Hi! Ich an Deiner Stelle würde bei der Bank darauf bestehen, dass das fremde Geld durch die Bank!! wieder runter gebucht wird. Dann kannst Du nämlich nie in die Schwierigkeit kommen, dass Dir jemand Unterschlagung vorwirft oder irgendeiner Dich anruft und das Geld "der Einfachheit halber" bar bei Dir abholen will oder Du es über WesternUnion hinschicken sollst. Und schon bist Du wenn es dumm läuft mitten in der Geldwäsche. Also, was Dir nicht gehört hat auf Deinem Konto nichts zu suchen. Gruss

Also grundsätzlich ist das natürlich schön das da jemand offenbar zuviel geld hat und ich war am überlegen dir meine Bankverbindung zu geben wenn du das Geld nicht haben willst...

Aber Spaß bei Seite... spätestens nach der jetzigen 2. Überweisung würde ich bei der Polizei mal nachfragen... wer weiß was dahinter steckt... Geldwäsche Betrüger oder sonst was... es ist wahrscheinlich Geld was dir nicht zusteht und wenn da nen Konto direkt nach einer Überweisung erloschen ist ist das schon komisch

Sicherlich handelt es sich um eine Falschbuchung der Bank. Der richtige Empfänger wird das Geld beim Absender anmahnen. Dieser wird dann dem Empfänger seinen Kontoauszug vorlegen und ihm beweisen, dass er das Geld überwiesen hat. Das heißt, dass das Geld auf dem Bankweg vom Absender zum Empfänger verloren gegangen ist. Dann wird der Bank ein Suchauftrag erteilt. Man wird das Geld auf deinem Konto finden und es wieder abbuchen.

Du kannst im Augenblick nichts machen. Lasse das Geld auf dem Konto, da es dir nicht gehört und warte, bis die Bank es von sich aus wieder abbucht.

Mal mit jemandem auf der Bank sprechen, der Ahnung hat. Die sollen das genau prüfen und der Sache nachgehen. Hat außer dir noch jemand anders außer dir eine Kontovollmacht?

Auch wegen der 600 € nochmal bei der Bank fragen. Wenn es nicht zurück zuverfolgen ist, das Geld nicht gleich verbraten. Vielleicht klärt es sich in den nächsten Wochen auf...

Geb das Geld auf keinen Fall aus! Ich würde mich an die Polizei wenden. Ist ein Verwendungszweck angegeben?

Nicht immer gleich die überlastete Polizei bemühen. Eine Fehlbuchung ist kein Verbrechen. Bisher kann  ich keine Straftat o.ä. erkennen...

0

du brauchst garnix machen

lass das geld erstmal da wo es ist

Und von welchem Konto kamen die 600€?

Einfach so Geld geschenkt bekommen, ach ist das schön. 

Schön schon - allerdings meines Wissens nach ist man bei sowas verpflichtet das Geld zurück zu überweisen.

0
@DasChristkind

ich hätte das geld sofort zurück überwiesen, wenn das konto noch existieren würde

0
@Ask995

Glaube ich dir. Dennoch finde ich den Tipp von Maggylein (bzw. auch die Antwort von Archibaldesel) nicht schlecht. Sowas sollte man der Polizei melden. Denn es scheint ja kein Einzelfall zu sein. Und dass das Konto nicht mehr existiert ist schon sehr sehr seltsam.

0

Du bist Meldepflichtig deiner Bank gegenüber

1

Was möchtest Du wissen?