Unerfüllte Sexualität

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Reden: Ja, das sagt mein Mann auch immer, "Rede mit mir, sag mir was dir gut tut!" Aber für mich war 6 was ganz schlimmes, ich habe es mir auch nicht gegönnt.... Und jetzt finde ich keinen Zugang zu meinem Mann.... Und die Unsicherheit auf diesem Gebiet ist geblieben. Wir hatten was ausprobiert, was nicht in meinem Normalbereich lag, ich habe es genossen und ganz schnell verdrängt. Mein Mann hat das gemerkt und gesagt er wäre jeder Zeit dafür bereit, ich muss nur sagen. 3/4 habe ich irgendwie gewartet dass es doch von ihm kommt, aber selber nie Initiative ergriffen. Später hat mein Mann in sich den Wunsch danach abgetötet und jetzt rund 10 Jahre später gebe ich wirklich zu, dass mir das fehlt.... Wie kann ich mit ihm reden wenn ich die sachen verdränge? Ich kann mich mit meiner Sexualität nich auseinandersetzen.

Professionelle hilfe habe wir auch in Anspruch genommen (Kinesiologie, Psychologie, ......) Kommt mir gerade in den Sinn, bei einer Hypnose hat mein Unterbewusstsein versucht sich zu verschließen, es hat lange gedauert bis wir zu meiner Grundsexualität "durchgekommen" sind. Und dann hat sich bei mir alles gedreht, mir war schwindlig, ich hatte panische Angst zu sehen wie meine Sexualität aussehen könnte (obwohl es gab keine Anzeichen von Gewahlt, Schmerz etc) Ich lasse es nicht zu und weiß nicht wie ich von dieser Angst lösen kann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und moderiert darüber reden. Jeder Mensch trägt Altlasten mit sich herum, lass es nicht dabei und arbeite daran. Mit Hilfe geht das leichter.

Arbeitet an euer Beziehung - ich wünsche euch neugewonnenes Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Respekt vor dem Mann, der das 20 Jahre lang mitmacht. Muss er dich wohl wirklich lieben. Also Chancen sind noch offen. Optionen sind, wie viele andere hier schon schrieben: "Miteinander reden" und "Paar-Therapie". beides kann helfen, aber das wichtigste ist einfach das reden und füreinander da sein.

Geht Schritt für Schritt aufeinander zu, es müssen eine großen sein, aber nur so kann sich das bessern. Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sagenwesen76
08.09.2014, 20:00

Ja, das sagt mein Mann auch immer, "Rede mit mir, sag mir was dir gut tut!" Aber für mich war 6 was ganz schlimmes, ich habe es mir auch nicht gegönnt.... Und jetzt finde ich keinen Zugang zu meinem Mann.... Und die Unsicherheit auf diesem Gebiet ist geblieben.

Wir hatten was auspeobiert, was nicht in meinem Normalbereich lag, ich habe es genossen und ganz schnell verdrängt. Mein Mann hat das gemerkt und gesagt er wäre jeder Zeit dafür bereit, ich muss nur sagen. 3/4 habe ich irgendwie gewartet dass es von ihm kommt, aber selber nie Initiative ergriffen. Später hat mein Mann den Wunsch danach abgetötet ind jetzt rund 10 Jahre später gebe ich wirklich zu, dass mir das fehlt....

Wie kann ich mit ihm reden wenn ich die sachen verdränge? Ich kann mit meiner Sexualität nich auseinandersetzen.

0

Reden. Immer und immer wieder reden.

Dabei muss man jetzt nicht pausenlos thematisieren, was einem im Liebesleben fehlt oder was man gerne hätte. Reden ist immer der Zugang zum Partner. Das Reden über Intimitäten fällt manchem nicht leicht, dann lässt man das sein, und beginnt, zu ZEIGEN, was man mag, was man gerne hätte. Aber miteinander reden "weicht" den Partner schon mal auf, macht ihn emnpfänglicher für gewisse Dinge.

Wenn Ihr dann intim seid, kannst Du doch langsam und vorsichtig das beginnen, was Dir fehlt, was Du vermisst. Man lernt die körperliche Liebe noch mal neu. Ganz von vorne.

Macht einen Urlaub, mietet Euch für ein Wochenende in ein Hotel ein, ändert einfach mal das gewohnte Umfeld.

Es ist nicht leicht, einmal eingefahrere Gewohnheiten zu ändern, aber es ist machbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube kaum, dass ihr ohne professionelle Hilfe aus dieser Situation rauskommt. Es gäbe die Möglichkeit der Paartherapie - die muss aber von euch beiden gewollt sein. Alles Liebe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihr solltet euch psychologisch beraten lassen und evtl. auch eine Paartherapie zusammen machen.

Alles Gute!

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sagenwesen76
08.09.2014, 20:18

Haben wir versucht (Kinesiologie, Psychologie, ......) Kommt mir gerade in den Sinn, bei einer Hypnose hat mein Unterbewusstsein versucht sich zu verschließen, hat lange gedauert bis wir zu meiner Grundsexualität "durchgekommen" sind. Und dann hat sich alles gedreht, mir war schwindlig, ich hatte panische Angst zu sehen das was mich erwartet hätte (obwohl es gab keine Anzeichen von Gewahlt, Schmerz etc) Ich lasse es nicht zu und nicht weiß wie damit umzugehen.

0

am besten geht ihr beide zur tantra massage, aber nur zusammen gleichzeitig eine tantra massage erleben das wird euch erfüllen und heilen

den termin gemeinsam machen und erleben egal welche gefühle dabei hochkommen

und auch mal wiederholen man kann sich selber nie genug geben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Paartherapie? Alleine wohl kaum. Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?