Unentschuldigte Fehlstunden - in Bewerbung einbauen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, auf keinen Fall würde ich im Bewerberschreiben darauf aufmerksam machen und noch mit dem Finger darauf zeigen. Wenn, dann sehen die Personaler das ganz alleine. Falls du zum Bewerber-Gespräch eingeladen wirst, solltest du dir eine gute Ausrede einfallen lassen. Ist es nur ein Zwischenzeugnis oder schon das Abschlusszeugnis?

Rumdorf 06.12.2013, 17:33

"Zwischenzeugnis" vom Gymnasium - will aber eine Lehre beginnen und dieses nicht beenden.

0

Im Anschreiben brauchst Du es nicht erwähnen, jedoch beim Vorstellungsgespräch auf eine vernünftige Erklärung einstellen.

Ich würde es im Bewerbungsschreiben nicht erwähnen. Denn egal was du sagst es klingt sowieso nach Ausrede. Wenn es den potentiellen Arbeitgeber interessiert, wird er dich im Gespräch danach fragen und dann solltest du natürlich eine passende Antwort parat haben.

Wenn du sie erwähnst, was willst du dann dazu sagen?

Ich würde glaube ich nichts mehr dazu schreiben, um die Aufmerksamkeit nicht noch mehr draufzuziehen.

Gehört nicht in die Bewerbung !

Was möchtest Du wissen?