Unentschuldige Fehlstunden Ausbildung(schule)?

5 Antworten

Du kommst deinen Pflichten nicht nach, verhältst dich also vertragsbrüchig. Mindestens Abmahnung, das wäre dann noch Glück. Wahrscheinlicher und gerechtfertigter wäre ein Rausschmiss.

Wenn du Probleme hast, sprich mit deinem Ausbilder bzw. kümmer dich darum, dass diese gelöst werden und du deine Verpflichtungen erfüllen kannst.

Wenn du wegen "kein Bock" schwänzt - Pech gehabt. Andere schaffen es auch, ihr Leben auf die Reihe zu kriegen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung zur Industriekauffrau 2007 - 2010

Du kannst damit rechnen in Deinem späteren Berufsleben arge Schwierigkeiten zu bekommen. Du hast Glück wenn das bisher in Deiner Ausbildung nicht schon ernste Konsequenzen gehabt hat. Im späteren Arbeitsleben wird da nicht lange diskutiert. Unzuverlässige Leute werden entlassen, dann kannst Du strampeln, um den Lebensunterhalt zu verdienen. Denk mal drüber nach, ob es sich doch lohnt, sich nicht so gehen zu lassen, wie Du es zurzeit tust.

naja das ist mir echt egal ich scheiss auf die ausbildung der job ist echt zum kotzen mache auch oft krank aber dagegen können die ja ehh nichts tun hab nur keine lust auf unsern bezirksleiter der wird mich wohl vergewaltigen

0

hab halt angst das sie sagen ich soll die stunden nachholen im betrieb hab ich nieee unentschuldigt gefehlt

0

Naja dadurch das du schonmal ermahnt wurdest, denke ich nicht das du dort weiter deine Ausbildung machen darfst. Wenn du aber jedoch aus privaten Gründen geschwänzt hast würde ich ein Gespräch mit deinem Ausbildner suchen aber hast du geschwänzt ,weil du kein Bock hast, würde ich dir raten dir etwas suchen wo du weißt das möchte ich machen, könnte mir spaß machen und ich würde regelmäßig erscheinen.

war keine abmahnung oder sowas und ich bin jetzt im letzen lehrjahr sprich mein vertrag geht noch bis 31.7.2020 habe jetzt in wenigen monaten prüfungen und die können mich direkt raushaun wegen sowasdachte gibt nur 2 gründe für kündigung diebstahl oder 3 abmahnungen und beides war bisher nicht der fall

1
@ENTETAIMENT6288

Ich habe nicht von der Abmahnung, sondern von der Ermahnung gesprochen, da du ja meintest das die meinten du sollst dich zusammenreißen.

0
@ENTETAIMENT6288

Naja, so wie es aussieht, wirst du die Abschlussprüfung nicht bestehen. Dann endet dein Vertrag am 31.7. ohne Abschluss, dann wärst du 3 Jahre quasi Praktikant bei EDEKA gewesen. Toll

0
@ENTETAIMENT6288

OK, dafür reicht es bei dir also auch nicht. Du hast keine abgeschlossene Berufsausbildung, du wirst einfach nur dem Staat auf der Tasche liegen. Zum Kotzen

0

Bei so vielen Fehlstunden wirst du wohl kaum die Abschlussprüfung schaffen. Evtl. wird man dich zu dieser erst gar nicht zulassen.

Verstehe auch deinen Betrieb nicht...bei unentschuldigten Fehlzeiten wird hier direkt nachgefragt. Interessiert die das nicht?

Wie kommt man auf so einen Scheiss? Höf auf zu kiffen und zieh deine Ausbildung vernünftig durch.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Azubi Industriekaufmann

Du solltest mehr als ein bissel Angst haben, Du setzt mit Deinem Larifaritum alles auf‘s Spiel.

Naja, dann qualifizierst Du Dich demnächst eben nicht mal mehr für Mindestlohn.

Was möchtest Du wissen?