Unentgeltliche Einarbeitung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist jedenfalls ein absoluter Mist, der seit etwa 5 Jahren immer mehr zunimmt. Es ist unmoralisch und widerwärtig und was rechtens ist und was nicht, interessiert die Arbeitgeber nicht. Die wissen genau, wo die Grenze ist, aber der Mitarbeiter mit Erfolg klagen könnten, und bis zu dieser Grenze nutzen die ALLES aus, egal wie dreckig es ist. Und als neuer Mitarbeiter kannst eh nichts machen. Außer zu sagen: Nee, sucht euch jemand anderen.

SimoneHi 14.03.2012, 21:11

Also wäre es auch nicht unmoralisch, morgen da hin zu gehen und zu sagen "Sucht euch jemanden anderen."? Ich weiß, dass noch Stellen frei sind und die noch Leute zum Einstellen suchen...

0
Schlacks1991 14.03.2012, 21:14
@SimoneHi

Unmoralisch nicht, aber du würdest da natürlich nie wieder einen Job bekommen. Vielleicht kannst du auch verhandeln, uns argumentieren, dass du einen guten Job machen wirst, soweit sie dir - im Vertrag schriftlich festgeselt - die Einarbeitung als Arbeitszeit bezahlen.

0

Ja,ist wie ein Praktikum! Da bekommst du meist auch nichts bezahlt!

tussihasser 14.03.2012, 21:06

nein das ist kein Praktikum und drei Tage unbezahlt arbeiten, das ist eine Unverschämtheit!

0

Ausnutzerei ist so was, Einarbeitung ist normale Arbeit

Was möchtest Du wissen?