Unendliche Gravitation unmöglich (Schwarze Löcher)?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Vorausgesetzt, dass die Masse eines Schwarzen Loches in einer Singularität verdichtet ist, beträgt die Stärke der Gravitation im Abstand Null von der Singularität unendlich.

Das ist einfach eine mathematische Konsequenz aus der Formel: g=G*m1*m2/r²

Sobald der Abstandsradius gegen null geht, geht auch die Gravitation gegen unendlich. Dabei ist es völlig unerheblich, wieviel Masse in der Singularität konzentriert ist. Selbst ein Schwarzes Loch mit der Masse von einem Gramm hätte im Abstand Null eine unendliche Gravitation (mal beiseite gelassen, dass es augenblicklich verdampfen würde).

Mit Nullgrößen und Unendlichkeiten zu hantieren ist so eine Sache... es widerspricht dem üblichen Empfinden und es widersetzt sich mathematischen Berechnungen.

Man mag annehmen, dass aus der - vereinfachten -  Herleitung, die Gravitation nimmt bei doppelter Entfernung im Quadrat zum vorherigen Wert ab, eine unendliche Gravitation niemals schwächer werden könnte.

Denn die Quadratwurzel aus Unendlich ist immernoch unendlich. Auch einhundert Mal die Quadratwurzel aus Unendlich bleibt unendlich.

Hierbei dann aber bitte nicht außer acht lassen, dass in der vereinfachten Herleitung von der Vervielfachung / Verdoppelung der Entfernung gesprochen wurde!

Das Doppelte von Null ist Null, die Gravitation beträgt die Quadratwurzel aus Unendlich, also unendlich. Auch das Hundetfache von Null ist null.

Abstand Null, Graviation Unendlich - passt.

Erst wenn wir absolute Entfernungswerte hinzuaddieren, kommen wir auf einen sinnvollen Rechenweg. Aber dann gilt auch, dass die Gravitationskraft vom Abstand zweier Massen abhängt. Und DANN darf man anfangen zu multiplizieren.

Beträgt sie z.B. in einem Abstand von 5mm zur Singularität 6.000.000km/s², dann beträgt sie folgerichtig bei 10mm nur noch 2.450km/s² usw.


 

Due Reichweite der Gravitation ist zwar im Prinzip unendlich, aber genau wie z.B. Strahlung schwächt auch sie sich mit zunehmender Entfernung (mit dem Quadrat der Entfernung) immer stärker ab. Das gilt auch für die Gravitation von schwarzen Löchern. Irgendwann ist die Gravitation so schwach, dass sie quasi von einem andern Objekt (z.B. ein Stern) überlagert wird wird und darin quasi verloren geht. Ein stellares schwarzes Loch hat zwar einige Sonnenmassen, aber es müßte der Sonne schon sehr nahe kommen, um die Erde in Gefahr zu bringen. das wird nicht passieren, denn zum einem befindet sich die Sonne in einem sehr sternenarmen Gebiet und zum anderen ist zu viel Raum zwischen den einzelnen Sternen. Die unendliche Masse, Dichte, Gravitation gilt nur im Zentrum des schwarzen Lochs, der Singularität, die ist ein Punkt und hat keine Ausdehnung.


Warum wollen immer alle die Erde vernichten?

Warum ein Schwarzes Loch (SL) keine Gefahr für uns ist wurde dir schon an mehreren Stellen beantwortet. Ein SL könnte für die Erde nur dann zu einer Bedrohung werden, wenn die Gravitation sich z.B. wie ein Laserstrahl, also gerichtet ausbreiten würde, oder um mit der Raumgeometrie zu argumentieren, wenn ein Graben z.B. vom supermassiven SL im Zentrum der Milchstraße genau bis zur Erde reichte - was wir aber längst bemerkt hätten, weil wir uns dann nämlich rasend schnell von unserer Sonne entfernen würden! - mal ganz davon abgesehen, daß die Gravitation sich eben nicht so ausbreitet!

Wenn du unbedint der Erde eins "überziehen" willst, dann würde ich einen Asteroiden empfehlen (etwa das Kaliber, das die Dinos gekillt hat), oder einen Supervulkan (Yellowstone wäre ein Kandidat). Der Treibhauseffekt könnte auch durchgehen (die Venus ist ein schönes Beispiel). 

Schwarzes Loch ist doch eine dichte Kugel?!

Wenn schwarzes Loch eine massereiche, dichte Kugel ist, dann können wir doch da nicht im "Loch" verschwinden, sondern miteinander aufgrund der hohen Gravitation des schwarzen "Loches" verschmelzen?! Warum denken viele (Wissenschaftler auch), dass ein schwarzes "Loch" ein Tor in eine andere Welt darstellt? Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Schwarzes Loch Masse

Alsoich beschäftige mich mit Astronomie ich kenne mich auch sehr gut aus und weiß viel über das Universum und Astronomie. Doch eine Sache ist mir noch nicht ganz klar Es wird ja gesagt ein das schwarze Loch im Zentrum unserer Galaxie hat 4 Millionen Sonnenmassen heißt das jetzt dass es 4 Million mal so schwer wie kann ein schwarzes Loch etwas wiegen und hat das etwas mit Gravitation und so zu tun oder was bringt es dem schwarzen Loch das es Millionen mal so viel Masse besitzt wie die Sonne?Wie genau wirkt sich das auf das Gesamtbild aus? Wäre nett wenn ihr mir auch eine Erklärung zu schwarzen Löchern schreibt und Gravitation und Masse Habe bei Google und Wikipedia nicht so viel entdeckt Danke schonmal :-)

...zur Frage

Wieso Stabilisieren sich Neutronsterne .? Was hat das mit der Masse zu tun?

Hallo.. ich habe eine Frage dir mir den Kopfzerbricht. Ich weiß wie eine Schwarzes Loch ensteht.. Durch Kolabieren eines Supermassenreichen Sternes. Sprich; Der stern wird von seiner eigenen Gravitation zusammengedrückt und das bis in die unendlichkeit weil er keine abstoßungskräfte mehr besitzt. (oder nicht genug hat) Das ist ein schwarzes loch. (falls ich was vergessen habe sagt es mir , wobei das mit der Supernova logisch sein sollte) Und ich weiß auch das es dafür den Chandrasekhar´scher Grenzwert,von ca. 1,4-1,5 Sonnenmassen überschreiten muss... Dennoch pakt mich die frage wieso dieser Vorgang bei einem Neutronstern stabilisiert wird. Auch wenn er 1,3 Sonnenmassen bsesitzt verstehe ich es dennoch nicht. Wieso wird er nicht bis in die unendlichkeit von der Gravitation zusammen gedrückt ? Liegt es daran weil Massive sterne weniger Masse haben und deswegen die Gravitation es nicht schafft sie ins unendliche Zusammen zu drücken.. Denn je mehr Masse desto mehr Gravitation ?

...zur Frage

Wenn Licht keine Masse hat, wie kann es von schwarzen Löchern verschluckt werden?

Licht besteht aus Photonen, ein schwarzes Loch ja eine massereiche Gravitationsquelle. Weswegen ist es nun so, dass kein Licht aus dem schwarzen Loch herausdringen kann, wenn Photonen, das Licht selbst massefrei sind? Wie kann etwas, was keine Masse besitzt von Gravitation beeinflusst werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?