Uneheliches Kind, aber mit Vater zusammen! Was ist nötig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vaterschaftsanerkennung kann er auch schon vor der Geburt machen, am Besten beim Jugendamt (dort ist es kostenlos, beim Standesamt kostet es (bei uns 30 Euro..) und ne Sorgeerklärung abgeben (auch beim Jugendamt).

Dann habt ihr das gemeinsame Sorgerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Freund erkennt die Vaterschaft an (das geht auch schon vor der Geburt - einfach zum Standesamt gehen), ihr gebt eine gemeinsame Sorgeerklärung ab, und schon passt alles.

Wenn du das gerne möchtest, kannst du auch dem Kind den Familiennamen deines Freundes erteilen. Das sollte aber gut überlegt sein, denn rückgängig machen kann man eine solche Namenserteilung nicht mehr so einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sumselbiene
22.06.2011, 12:00

Jugendamt ist besser, eine Vaterschaftsanerkennung kostet beim Standesamt Geld.

0

wenn ihr euch trennt, dann wirst du ihm sicher "das Fell über die Ohren ziehen". Du gibst ihn als Vater an, dann klappt das schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreeEagle
22.06.2011, 11:53

Was soll dieser Blödsinn? Schon mal was davon gehört, dass es auch Eltern gibt, die ihr Kind gemeinsam erziehen möchten?

0

Was möchtest Du wissen?