Undank ist der Welt Lohn heisst es ja . Hat jemand das auch schon erlebt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Eine helfende Hand findest Du am Ende Deines Armes................Es ist richtig, hilfsbereit zu sein. Wir alle kommen in Lebenssituationen, die wir alleine kaum bewältigen können. Man kann aber keine Gegenleistung erwarten. Erwartung ist die beste Voraussetzung, um unglücklich zu sein. Sprich an, was Du an Hilfe brauchst. Vielleicht merken andere nur nicht, was für Dich gerade notwendig ist. Und hilf Dir, soweit Du kannst, selbst.

Kleinelli 27.11.2009, 13:57

Danke, das denke ich auch. Ich war bloß gerade etwas down.

0

Da ich im Arbeitsleben täglich viele verschiedene Menschen treffe,kann ich deine Beobachtung nur bestätigen.Und das Fatale daran ist doch:Egoismus,Unverschämtheit und Undank marschieren Hand in Hand,ohne auf viel Gegenwehr zu stoßen.Aber zum Trost sei gesagt,auch andere Charaktere sind noch vertreten.Geben wir die Hoffnung nicht auf.Was sollten wir sonst der nächsten Generation vermitteln?

Kleinelli 27.11.2009, 14:14

Das frage ich mich auch oft und ich glaube man muß trotz allem versuchen anders zu sein. Also freundlich zu unfreundlichen, nur das kann die Sichtweise vielleicht etwas verändern.

0

Wenn Du nie Dankbarkeit von einem Menschen erwartest, kannst Du auch nicht enttäuscht werden, so handhabe ich es schon seit Jahrzehnten und fahre gut damit und ich helfe immer noch gerne.

ja es ist oft so.. das problem ist das: du denkst es wäre normal das die menschen dir deine aufmerksamkeit und güte zurück geben, aber oft ist da snicht der fall.. deswegen ist man enttäuscht. Ma denkt sich, aber ich hab doch dies und das getan?! man ghilft im endeffekt nur aus eigennützigen gründen.. vielleicht ist das der falsche ansatz.. oder man sagt einfach mal nö

ichwussteesdoch 27.11.2009, 13:56

Falscher Ansatz. Man sollte helfen, wo man kann. Richtig ist, das man keinen Dank erwarten sollte, da man so weniger enttäuscht wird. ;-)

0
GbThreepwood 27.11.2009, 14:00
@ichwussteesdoch

ja, das stimmt.. ich denke nur das es der falsche ansatz ist, zu denken, dass man hilfe gibt um selbst besser behandelt zu werden.. weil das kaum passiert..

0
Kleinelli 27.11.2009, 14:12
@GbThreepwood

Ich habe nicht von vornherein erwartet daß ich besser behandelt werde, ich wurde nur manchmal schlechter behandelt kam es mir vor für meine Gutmütigkeit.

0

undank ist der welten lohn, ich war früher mal genauso wie du, jedem helfen, für jeden da sein, einfach weil ich mitgefühl hatte, aber du kriegst es net gedankt, man ist eher sauer auf dich wenn du mal keine zeit hast um zuzuhören oder zu helfen, ich krieg die krise... ich helfe keinem mehr oder nur denen die es wirklich verdient haben.. Du musst einfach ein charakterschwein sein dann gehts dir am besten

Kleinelli 27.11.2009, 14:02

Na ich denke mal soweit würde ich nicht gehen, abe r besser Grenzen setzen, und rechtzeitig sehen bzw. wehren, wenn man merkt man wird ausgenutzt oder noch als Dank mies behandelt. Das muss ich rechtzeitig stoppen. Ein Schwein ist übrigens gar kein so ein guter Vergleich. Es ist ein sehr intelligentes und nettes Tier. Auch sehr sozial zu seinen Mitschweinen. Auch so eine Ungerechtigkeit.

0
ichwussteesdoch 27.11.2009, 14:02

Da beist sich die Katze in den Schwanz. Da mittlerweile viele so denken, ist dies gang und gebe geworden. Beweise doch einfach den anderen, das Du durch Taten, die nicht erwartet werden, der bessere Mensch bist.

0

Mach einfach weiter, was du für richtig und gut hältst. Aber erwarte nie Dank, dann wirst du auch nicht enttäuscht.

Kleinelli 27.11.2009, 13:58

Nie Dank erwarten ist ja noch ok, aber für dumm gehalten werden und mies behandelt werden (EX) ist nochmal was anderes.

0

Die Menschen werden immer egoistischer. Auch wenn man heute viel gibt, heißt es nicht automatisch, daß man viel zurück bekommt. Oft ist es so, daß man nicht mal mehr ein DANKE SCHÖN zu hören bekommt.

Kleinelli 27.11.2009, 13:53

Ist das nicht sehr schade? Ich finde es sehr bedrückend und will eigentlich nicht so werden...

0

Wow, was für eine Frage. In diesem System ist das doch leider mittlerweile zur Normalität geworden. Ja. Ich erlebe es fast täglich. Bin im Dienstleistugsbereich.

Kleinelli 27.11.2009, 13:57

Nun ja ich bin halt immer noch der Meinung, daß ich beim allgemeinen Egoismus nicht mitmachen will und manchmal sehen es Leute und sagen mir was für ein feiner Mensch ich doch bin, liebenswürdig und hilfsbereit. Nur so kommt vielleicht wieder mehr Liebe und Freude in die Welt. Bin halt eine Idealistin

0

du musst ein schwein sein in dieser welt.....sing

Was möchtest Du wissen?