Und was kann ich gegen diese Ameisenkolonien im Garten tun?

4 Antworten

Eigentlich garnichts, die beseitigten Völker werden innerhalb kürzester Zeit durch andere ersetzt.

Nicht einmal ein großes Waldameisenvolk würde die Wegameisen klein halten, die sind nämlich strategisch besser.

Ameisen "schützen" Blattläuse, da sie diese "melken". Gegen Ameisen gibt es in der Gartenabteilung des Baumarktes Mittel (von Neudorf empfehlenswert). Gegen Blattläuse habe ich gerade ein Biomittel selbst gebraut, ausprobiert und für sehr gut befunden: Wermuttee. (300 g frisches Kraut mit 10 l kochendem Wasser überbrühen, 15 - 20 min ziehen lassen, abgießen, 1:3 mit Wasser verdünnen und mittels Sprühflasche auf die Läuse sprühen.) Ich habe nur ein Drittel zubereitet, und das Zeug 3x benutzt, die Läuse sind tot. Viel Erfolg.

Muß ich mir wegen des Ameisenmittels Sorgen um meine kleinen Kinder machen?

0

Am wirksamsten sind leider nur die Ameisengiftköder. Die legst an die Laufstraßen der kleinen Biester, die nehmen die Stoffe auf und transportieren diese mit ins Nest. grundsätzlich bin ich ja gegen das Killen, aber die Ameisen nehmen echt überhand. Wichtig: jedes Art Gift von Kleinkiddis fernhalten und nach dem Gebrauch die pfoten grüüündlichst waschen.

Essen Schnecken Ameisen?

Hallo :) ich habe mal wieder eine Feage, diesmal von meinem Opa. Er hat gesagt, irgend jemand hätte ihm gesagt, dass Schnecken mit Panzer (weiß nicht genau wie die heißen...) Ameisen essen und keine Schädlinge für den Garten seinen sollen. Stimmt das ? Schönen Abend noch :) LG

...zur Frage

Blattläuse auf Schlauchpflanze und Sonnentau

Ich habe heute auf meinen beiden fleischfressenden Pflanzen kleine schwarze Blattläuse entdeckt. Welches Mittel wäre das beste? Was kann ich allgemein dagegen machen? Oder ist das ganze eine Art natürliche Symbiose?

...zur Frage

Rosenstock - Wurzel von Ameisen befallen?

Eine Frage an alle Hobby-Gärtner. Ich habe einen wunderschönen Rosenstock - in desssen Wurzelstock haben sich aber eine ganze Menge Ameisen eingenistet (unterirdisch) Ich habe einen naturnahen Garten - sie würden mich nicht stören, wenn die schöne Rose nicht so leiden würde und im Moment sehr danach aussieht als ob sie eingehen würde. Ich möchte aber keine "chemische Keule" verwenden. Die natürlichen Mittel, die ich kenne, haben leider keine Wirkung gehabt. Nun habe ich gehört, dass man den Rosenstock ausgraben soll, von Erde befreien und in einen Kübel heißes Wasser tauchen soll. Bevor ich das jedoch tue, möcht ich mal nachfragen ob das schon jemand probiert hat. Weil ich mir erstens nicht sicher bin ob das überhaupt funktioniert und zweitens ob ich der Rose damit nicht mehr schade als helfe. Also: falls irgendwer Erfahrung damit hat, lasst es mich wissen - bzw. wenn jemand eine andere Lösung für mein Ameisenproblem hat, freu ich mich auch darüber! Vielen Dank schon jetzt!

...zur Frage

Ameisen in der Küche :O

Ich hab gerade bei mir in der Küche einen Haufen Ameisen an den Möbeln hochklettern sehen. Leider habe ich keine Ahnung, woher die kommen, wir haben weder einen Garten noch eine Wohnung, die Türen zu einer Gartenanlage haben. Sie machen sich überall breit... Wie wird man diese lästigen Viecher los (am besten, ohne irgendwelche Chemie zu benutzen)?

...zur Frage

Ameisen im Kinderzimmer (15monate alt) was tun?

Ich weiss nicht wo sie herkommen habe nur gesehen dass 4 stk in die Wand unter/hinter seiner spielkiste reingekrabbelt sind ... ist das erste mal dass wir viecher haben

...zur Frage

Ameisen am Hibiskus

Hallo ich hab mal wieder ein Problem. An meinem Hibiskus im Garten sind jede Menge rote Ameisen. Die sitzen auf den kleinen jungen Knospen und fressen sie kahl. Der hibiskus hat keine Blattläuse oder ähnliches, nur diese blö.. Viehcher. Und die sind nur am Hibiskus. Wie bekomme ich die los? Dank im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?