Unbezahlte Rechnung, in diesem Fall auch Mahnung erforderlich

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sind nun 2 weitere Mahnungen erforderlich, damit ich den HV anklagen kann oder kann ich jetzt sofort?

Anklagen kannst du überhaupt nicht, es sei denn hier läge eine Straftat vor (tut es nicht) und du wärest darüber hinaus auch nocht Staatsanwalt von Beruf.

Grundsätzlich ist immer stets die erste Mahnung verzugsauslösend, allerdings müssen Fristen angemessen sein, besonders bei hohen Geldforderungen. Ohne eine Rechtsberatung solltest du kein Verfahren als Kläger anstreben, da du deine Ansprüche beweisen musst, heißt also den Richter überzeugen musst, sonst wird die Klage abgewiesen.

Auch wäre ab einem gewissen Streitwert das Landgericht erstinstanzlich zuständig, dort herrscht Anwaltszwang.

Die Grenze liegt bei 5000€ :-)

Eine Ergänzung: Es bietet sich an, eine letzte Mahnung mit 14 Tage Frist per Einschreiben zu verschicken. Damit man den beweis hat, dass die HV das Schreiben erhalten hat. Dort dann ankündigen, dass man ansonsten einen gerichtlichen Mahnbescheid beauftragt.

Falls sie dann immer noch nicht zahlen und du Fragen wegen dem Mahnbescheid hast, melde dich noch einmal.

2

Ich würde noch etwas abwarten wenn Sie wissen das er etwas angefordert hat dauert das doch bis es erst mal die Geschäftsleitung genehmigt. Ich glaube ausserdem nicht das dieser Schaden NICHT bezahlt wird da es ja etwas notwendiges war... Ich hätte mich an die Geschäftsleitung der Hausverwaltung gewendet da diese dann immer druck machen und nachfragen bei den jeweiligen Veraltern. Der Nachweis ist notwendig da die Rechnungen sonst nicht bearbeitet werden können, die HV MUSS ja wissen was hier gemacht wurde. Ich würde einfach lästig sein denn das Geld steht Ihnen sicher zu...

Der Hausverwalter ist selbst Geschäftsführer. Eine Einmanfirma. Er kommt i.d.R andere Pflichten auch nicht nach. Ich wollte endlich mal ihm ein Lesson geben. Die Schaden in meiner Whg sind noch nicht beseitigt. Ich warte bis sommer damit die Feuchte Wand erst trocken ist. Ich gehe davon aus, dass er die Schaden in meiner Whg aus eigener Tasche bezahlen muss und nicht von unserer Rücklage. Weil dies die Folge seiner Mismanagement ist.

0
@coucoujan

Ok ja in diesem Falle würde ich mich rechtlich absichern und zu einem Anwalt gehen... Das Geld steht Ihnen auf jeden fall zu !!! Es ist leider immer etwas schwierig mit so einmann firmen da alles etwas anderes gemanaget wird.. Hoffentlich kommt etwas hinaus Viel Glück!

0

Setz ihm eine Frist, bis wann er das Geld zu überweisen hat..Du anderenfalls einen Mahnbescheid erwirken wirst.

mach am besten einen termien beim anwalt und auch beim mieterschutzbund...

entweder oder, beides parallel ist unsinn und kontraproduktiv.

0

Wieso Mieterschutz? Ich bin Eigentümer...

0
@coucoujan

Konnte ich jetzt nicht aus dei Frage erlesen das du der eigentümer bist...sofort zum anwalt und anklagen

0

niemand muss mahnen

wenn du anrecht auf das geld hast, kannst du sofort klagen

wenn....

ich würde jetzt erst mal komplett bestreiten, dass du anrecht auf das geld hast und es gar nicht zahlen

niemand muss mahnen

Im Grunde schon. Wenn kein Verzug vorliegt, wird die Klage abgewiesen.

0
@kevin1905

Die Klage wird nicht abgewiesen, aber man bleibt auf den Gerichtskosten Und Co. ggf. sitzen.

1
@Phantomdivision

Dann formuliere das nächste mal auch richtig.

Automatisch in Verzug gerät niemand. Dazu braucht es eine Reihe von Voraussetzungen. Die 30-tages-Regel des BGB greift hier grundsätzlich nicht, weil der Fall nicht passt.

0

Was möchtest Du wissen?