unbewusste essstörung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo! Ein Arzt könnte beurteilen ob es organische Ursachen gibt. Vielleicht schon ein Automatismus aus der Essstörung - aus der Ferne nicht zu beurteilen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

deine Freundin braucht keinen Arzt, sondern eine gute Freundin. ich kenne das, bei mir hat das vor 20 jahren auch so angefangen; ich hatte KEINE gute Freundin, und deshalb hab ichs immer noch. das ist nicht unbewußt; deine Freundin weiß genau, was sie tut; auch wenn sie sagt, sie will etwas ändern, fürchte ich, das meint sie nicht ernst. ich gebe euch beiden den wirklich gut gemeinten rat, viel miteinander zu sprechen, und vielleicht sogar eine Zeitlang zusammenzuziehen. aus dem zustand, dass man "normales essen"- sprich belegte Brötchen, oder nudeln oder mal ein stück fleisch mit Kartoffeln und Gemüse, nicht verträgt, und immer nur salat, Gemüse und Obst isst (so nehme ich das an bei deiner Freundin), KANN man rauskommen- man braucht aber jemanden, der einem die Hand hält und mit dem man über sein schlechtes gewissen und die Bauchschmerzen nach dem essen reden kann. je früher man das in angriff nimmt, desto größer die Wahrscheinlichkeit, ein zumindest halbwegs normales leben zu führen; denn das mit dem essen bzw. nichtessen, das wirkt sich über kurz oder lang ja auf ALLES aus, was leben ausmacht: arbeit, Partnerschaft, fruchtbarkeit, Gesundheitszustand. du kannst deiner Freundin einen schönen gruß von mir sagen- ich bin gestern 44 jahre alt geworden, habe KEINE zähne mehr im mund, meine tage haben sich mit 32 jahren verabschiedet, ich habe nicht mal mehr 50% knochendichte, dauernd ist irgendwas kaputt am körper und heilt GANZ schlecht, arbeiten kann ich nicht mehr, und mann, kinder und freunde habe ich auch nicht. nur ewig Bauchschmerzen, angst, und ein schlechtes gewissen, wenn man auf der waage war. im wahrsten sinne zum ... . sie kann sich das JETZT noch aussuchen, wo sie später mal landen wird- bei mir ist der zug abgefahren. wäre nett, wenn ihr mal antwortet- ich hab mir viel mühe bei der antwort gemacht. die meisten leute geben einem ja den rat: Arzt und Therapie. das ist schnell gesagt und vielleicht auch gut gemeint, aber meines erachtens nach falsch bzw. zumindest unzureichend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christinaaaaa
03.07.2013, 23:03

danke für deine antwort, echt vielen dank! ich werde versuchen so viel zeit wie möglich mit ihr zu verbringen, was schwierig ist, da sie einen festen freund hat und leider inmoment keine zeit mehr hat! Ihr freund hingegen merkt leider nichts von der essstörung ! Was ich bei ihr auch seltsam finde : Sie isst GAR kein obst und gemüse! sonder nur so sachen wie pizza( aber nur mit käse), wovon sie höchstens ein viertel isst, oder so sachen wie klare brühe und sowas ! Ich weiß auch echt nicht wie ich damit umgehen soll! Wie hättest du dir gewünscht, wie deine freunde mit dir umgehen sollten?

0

Es gibt keine Unbewusste Essstörungen. Nur Essgestörrte die gut lügen können. Sag ihr, sie soll sich hilfe holen. Oder sag es ihren Eltern. Magersucht und Bulimie sind gefährlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schön zu sehen wie du dich um deine Freundin sorgst:)es kann gut sein das sie an einer Essstörung leidet,ich würde sie aufjedenfall vorsichtig darauf ansprechen.:)viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bestimmt...sprich sie mal darauf an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von christinaaaaa
03.07.2013, 22:48

haben schon andere gemacht und ich habe gesehen wie sie reagiert hat! sie sieht es nicht ein, sie denkt sie isst genug .. deswegen hat es mich mal interessiert ob es einfach unbewusst sein kann, also das selbst sie es nicht direkt weiß?

0

sie sollte mal nen arzt aufsuchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?