Unbewusst geklautes Handy gekauft?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei  dieser langen Kette an Verkäufen wird vermutlich gar nichts mehr auf Dich zukommen.

Sollte doch der Vorwurf der Hehlerei gegen Dich erhoben werden, kannst Du behaupten das Handy zwar günstiger als normal erworben zu haben aber eben nicht zu einem Spottpreis. Wenn das Handy 600 € wert war, kannst Du sagen daß Du 450 € dafür gegeben hast. Man muß Dir nachweisen daß du etwas merken mußtest. Das ist zum Beispiel der Fall wie bei dem Golf weiter unten.

Bevor jetzt wieder einge die Moralkeule schwingen. Als Beschuldigter kann man lügen bis sich die Blaken biegen, das ist nicht verboten.

Was möchtest Du wissen?