Unbeschränkte Steuerpflicht bei Wohnungskauf in Deutschland trotz leben und arbeiten im Ausland

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das stimmt nicht. Was zählt, ist der tatsächliche Wohnort. Wer mehr als die Hälfte des Jahres im Ausland wohnt, ist in Deutschland nicht unbeschränkt steuerpflichtig. Ob Grundbesitz in D vorhanden ist, ist hier irrelevant.

Ich habe gelesen: Fazit: Das Thema "Wohnsitzverlagerung, um dem deutschen Fiskus zu entkommen" ist äußerst schwierig und enthält viele Fallen. Häufig schauen Weltenbummler zu sehr auf die ominöse 183-Tage-Regel, nach der man sich nur lange genug im Ausland aufhalten müsse, um dem deutschen Finanzamt zu entfliehen. Andere "International-Bürger" glauben, mit einem Umzug ins Ausland und dem Abmelden der Wohnung in Deutschland sei alles getan. Tatsächlich wird ihnen ein einziger Kleiderschrank mit alten Hemden im Haus der Eltern zum Verhängnis.

0
@Afiras

Das betrifft Deutsche, die zuerst in Deutschland leben und dann ins Ausland ziehen. oder im verstärkten Fall Deutsche, die zwar hier leben, aber sich eine Wohnung im Ausland kaufen und sich dort wohnhaft melden, um den hiesigen Steuern zu entgehen. Das wird tatsächlich schwierig. Da gab es schon Fälle, in denen Leute hier lebten und arbeiteten, ihre Postadresse aber in Monaco oder anderswo hatten. Das geht dann tatsächlich oft vor Gericht. Vor Jahren ist Boris Becker ins nach Monaco gezogen, wurde aber so oft in Deustchland gesehen, dass das Finanzgericht von ihm einforderte, nachzuweisen, dass er sein Haus in Monaco tatsächlich bewohnt und das nicht nur ein Briefkasten ist,. Er musste damals Stromrechnungen, Wasserrechnungen und ähnliches aus Monaco vorlegen.

Wenn Du in Deutschland wohnst und steuerlich ins Ausland willst, ist es schwierig. Wenn Du z.B. in den USA wohnst und in D eine Wohnung kaufst, dann wirst Du deshalb in D nicht steuerpflichtig, solange Du nicht mehr als die hälfte des Jahres hier wohnst.

1

Was möchtest Du wissen?