Unbemerkter Fahrerlaubnis?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es geht nicht um den Schaden, sonderen um die Straftat. Wenn sie da eine Strafe zahlen muss, geht die in die Bußgeldkasse und nicht an den Geschädigten.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort wird in Deutschland nach § 142 StGB mit bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Diese Straftat liegt allerdings nur vor, wenn sie vorsätzlich begangen wurde. Dafür muss der Beschuldigte sich des Schadens bewusst gewesen sein.

Deine Freundin wird jetzt vor Gericht aussagen und nachweisen müssen, dass sie den Schaden nicht bemerkt hat. Wie es dann aus geht entscheidet der Richter.

Ein völlig anderer Aspekt ist die Begleichung des Schadens. Hierfür gibt es die KFZ-Haftpflicht, die für jedes in Deutschland zugelassene Fahrzeug Pflicht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Zweifel wird das Gericht einen Gutachter bestellen, der dazu Stellung nimmt, ob sie den Unfall hätte bemerken müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn es wirklich unbemerkt stattgefunden hat, bleibt sie zwar Verursacherin, aber ihr solltet euch nicht zu viele Sorgen machen. So etwas kann wirklich jedem mal passieren.

Auch wenn wir die genauen Umstände nicht kennen, erwarte ich keine strafrechtlichen Konsequenzen. Bleibt ehrlich und drückt Bedauern aus.

Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist und bleibt "Fahrerflucht", deine Punkte sind nichtig, da Hilft auch keine Vers. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?