Unbemerkt Nikotinabhängig, Entzugserscheinungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich glaube auch nicht, dass das körperliche entzugserscheinungen sind. ich würde aber an deiner stelle das seltene rauchen bleiben lassen.

irgendwann sinkt noch deine hemmschwelle und du rauchst erst alle paar tage und dann täglich.

als eigentlicher nichtraucher würde ich keine zigarette anfassen.

und auch shisha würde ich an deiner stelle lassen. ich kenne einen, der erst selten mal in die shishabar ging und nun zieht er sich täglich ne shisha weg und mit zigaretten macht er gar nichts.

ich rauche täglich bis zu 70 zigaretten und ich wünschte, ich hätte nie zu rauchen angefangen. das war der größte fehler meines lebens.

habe gekifft als ich jung war, habe andere drogen probiert, das finde ich nicht schlimm, weil ich das seit ewigkeiten nicht mehr mache, aber die raucherei, das war der größte mist und bin nach 17 jahren rauchen noch nicht von weg gekommen, obwohl ich es schon versuchte.

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfach nicht mehr daran denken/anders beschäftigen. Ich denke es ist eher eine Art Placebo-Effekt :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Menge kriegst du keine körperlichen Entzugserscheinungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?