Unbekanntes kleines Tier an der Wasserlinie des Mittelmeers

...komplette Frage anzeigen Was ist das? - (Tiere, Insekten, Strand)

4 Antworten

Könnte eine Waffenfliegenlarve sein .? http://naturstreuner.de/insekten/und-auf-dem-wasser-lebende-tiere/waffenfliegenlarven

Ja, ich glaube das könnte es sein. Das ganze war zwar am Meer, aber in unmittelbarer Nähe mündete ein kleiner Bach. Vielen Dank für Deine Antwort!

0
@LilaPferd1

Diesmal glaube ich, dass Du Dich irrst.

Liebe Grüße und ein glückliches Jahr 2015

Achim

0
@DerandereAchim

@ DerandereAchim - Keine Ahnung wer Recht hat .! Jedenfalls ist in der nähe des Fundortes , ein Bach . Außerdem hat deine Seenadel einen viel längeren Schwanz .!

Ansonsten , irren ist Menschlich , auch für ein L .Pferd ,-))

Ich wünsche Euch allen , ein guten Rutsch ins neue Jahr .

2
@LilaPferd1

Hallo Leute, danke für Eure Antworten! Ist ja eigentlich ganz interessant :-) Hierdurch angeregt habe ich noch mal meine Fotos durchgeschaut und gesehen, dass ich das Tier auf einem weiteren Foto drauf habe, allerdings aus größerer Entfernung, so dass es nicht sehr detailliert zu erkennen ist. Auf jeden Fall sieht man darauf, dass es am Schwanzende eine Struktur hat, die wie zwei kurze Borsten erscheinen, weiß nicht wie ich das richtig ausdrücken kann. Ich würde es gerne zusätzlich hochladen, aber blicke im Moment noch nicht, ob und wie das geht. Das würde ja eher für eine Art Larve sprechen, schätze ich?

2
@LilaPferd1

.. und ebenso mir möglich wie man sieht :)

Schaue Dir doch einmal das Foto an, das T0MMM am 31.12. als Antwort eingestellt hat, sowie meinen Beitrag.

Ich habe natürlich schon etwas recherchiert, doch bisher leider noch ohne Erfolg. Aber vielleicht kommen wir dem Tierchen doch noch auf die Schleiche :)

1
@T0MMM

Das wäre eine Möglichkeit, aber es gibt solche Anhänge auch bei ausgewachsenen Individuen bestimmter Tiergruppen. Mal schau'n :)

1

Moin T0MMM,

ich bin mir sicher, dass es sich bei Deinen Tierchen nicht um Waffenfliegenlarven handelt, da diese an limnische (= Süßwasser-) Bedingungen adaptiert sind und im marinen Milieu aufgrund dessen höheren Salzgehaltes einen Großteil ihrer Körperflüssigkeit verlieren und sich sehr schnell auflösen würden.

Ich denke vielmehr, dass es sich um juvenile, d. h. junge Europäische Kurznasen-Seenadeln (Syngnathus abaster) handelte. Darauf deuten z. B. die sieben in Ringen am Rumpf und die vier am Schwanz angeordneten Knochenplatten hin. Zudem fehlen die Bauchflossen. Ich kenne diese Art u. a. von Küsten des Peloponnes, wo ich früher viele Jahre lang gearbeitet habe.

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/96/Syngnathus_abaster_body.jpg

de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Kurznasen-Seenadel

Wenn ich mich mit meiner Einschätzung nicht täusche, läge @Baarr auch nicht weit daneben.

Liebe Grüße

Achim

Ich hatte auch als Erstes auf Seenadel getippt. Weil es doch so dünn und lang ist. Mir ist aber der Kopf zu stumpf dafür und ich war nicht mit bei. Diese Frerndiagnosen sind immer reine Spekulation.

1

Ich glaube so müsste jetzt ein zweites Bild erscheinen, allerdings starke Ausschnittsvergrößerung

Noch ein Bild - (Tiere, Insekten, Strand)

Danke T0MMM,

dieses Foto hilft etwas weiter.

Das Tierchen darauf ist definitiv nicht die von mir vermutete Seenadelart, auch nicht ihr Larval- oder Juvenilstadium. Deren Schwanzflossen sind nicht zweigeteilt, gut zu sehen in Abb. 2 auf Seite 83 unter folgendem Link, und der Kopf sieht auch deutlich anders aus:

uiee.ispa.pt/ficheiros/artigos/silva06.pdf

Es ist auch keine Waffenfliegenlarve. Diese tragen am Ende des Hinterkörpers einen büscheligen Haarkranz (5. Bildgruppe von oben unter folgendem Link).

kakerlakenparade.de/widmima.html

Eine Lösung habe ich noch nicht, bleibe aber weiter am Ball. An meine Fachbücher komme ich aber wohl erst Ende nächster Woche.

Apropos: Ich erkenne weder Extremitäten noch Fühler/Antennen oder sind bzw. waren solche doch vorhanden?

Liebe Grüße

Achim

1
@DerandereAchim

Hallo Achim, vielen Dank für Ausführungen :-) Mach Dir nicht zu viel Arbeit, ist ja letzlich nicht so wichtig. Auf jeden Fall soweit ich mich erinnere: und es erkennen konnte (ist ja nur wenige cm groß gewesen) keine Extremitäten und keine Fühler oder Antennen. Vielleicht irgendwie etwas wie eine Kieferstruktur am Kopf, bin mir da aber nicht sicher. LG Tom

1
@T0MMM

'n Abend Tom,

ich zwar gestern und heute Abend noch recht lange daran, aber leider ohne Ergebnis. Schade, aber dabei habe ich doch wieder einiges hinzugelernt.

Danke für die spannende Frage :)

Liebe Grüße

Achim

0

Hast du denn mal versucht, die Bilder in einem Aquaristik-Forum einzustellen? Manche haben extra eine "Was-ist-das?"-Sparte für die Bestimmung von (Wild)tieren...

Was möchtest Du wissen?