Unbekannter zerstört Handy - Schadensersatz?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Habe ich irgendwelche Chancen auf Schadensersatz?

Wenn Du den Schadensverursacher nicht ermitteln kannst, dann vermutlich nicht. Es sei denn, zu Deiner privaten Haftpflichtversicherung bestünde eine Forderungsausfall-Versicherung. Da müßtest Du in den Bedingungen nachsehen, ob Fälle wie Deine Situation mit abgedeckt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NamenSindSchwer
09.02.2017, 10:09

Die Forderungsausfall Deckung greift aber nur, wenn der Verursacher rechtskräftig verurteilt wurde und zahlungsunfähig ist. 

5

§ 823 BGB.

Natürlich steht es dir zu, dass dein Schaden, wenn er von einem Dritten verursacht wird, ersetzt wird.

Heißt: der Schaden muss erst mal bezifferbar sein und du musst einen schuldigen Dritten haben, den du auch greifen kannst.

Geld oder Ersatz kannst du in der Situation eigentlich nur durch einen Elektronikschutzbrief (im Volksmund als Handyversicherung bekannt) bekommen, wenn da Displaybruch eingeschlossen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 Habe ich irgendwelche Chancen auf Schadensersatz?

Vermutlich nicht.

Du müsstest ja erst den Jungen finden und außerdem auch noch nachweisen, dass er den Schaden verursacht hat.

Hast du Zeugen für die Tat des Jungen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht für solche Schadensfälle versichert bist - nein.

Der Schadensverursacher haftet, bzw. dessen Haftpflichtversicherung. Ist der Verursacher nicht ermittelbar, haftet auch Niemand.

Du könntest aber noch versuchen mit einem netten Schreiben an den Hersteller auf Kulanz zu hoffen, wenn es noch innerhalb der Garantiezeit liegt. D.h. dass dieser den Austausch des Displays im Ausnahmefall vielleicht kostenlos übernimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb94
09.02.2017, 09:31

Danke für die Antwort! Es liegt noch in der Garantie, aber bei Apple... ich glaube Kulanz kennen und brauchen die nicht.

0
Kommentar von DougundPizza
09.02.2017, 09:32

Ne die unterstellen ihn unbewusste Fahrlässigkeit und dagegen kann er wenig machen...

0

Nein, Du konnstest ja seiner nicht habhaft werden.

Aber er hätte eh über 10 Jahre alt sein müssen. Bis 10 Jahre haftet er nicht für Schäden, die er im Straßenverkehr verursacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wird nichts, wenn du beim starren auf dein Handy von einer Bahn überrollt wirst wer hatte dann schuld ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von wem denn?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.

Soweit mir bekannt ist kannst du das Kind erst zum Schadensersatz heranziehen wenn es das 7 Lebensjahr vollendet hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
09.02.2017, 14:20

Und im Straßenverkehr erst, wenn das Kind 10 ist.

0

von wem?

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aha.. hast du etwa auf dein handy gestarrt und nicht auf den verkehr geachtet?

wie alt war der "kleine" junge denn? wenn du seine personalien nicht hast, ists im grunde auch egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von blubb94
09.02.2017, 09:29

Ich war am telefonieren. Das ist beim Gehen jawohl erlaubt. Ich schätze er war 12 - 13 Jahre alt.

0

Ich denke das wird leider nichts :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?