Unbekannter Fehler beim Feuerbohren!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Dudehans,

Versuch doch einfach hier Dein Glück, vielleicht ist einfach die Drehgeschwindigkeit zu langsam?

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=3&ved=0CD0QFjAC&url=http%3A%2F%2Fclaus-rixen-schule.lernnetz.de%2Fsteinzeit%2Faufgabe5%2Floesung5.htm&ei=kNoeU67YBoTatAaH24CIDA&usg=AFQjCNHbz0bqNjxr4N2KRvkluLKINm4doQ&bvm=bv.62788935,d.Yms&cad=rja

oder bei Wikipedia "Feuerbohren"

Mit den richtigen Schlagworten, gibt es über 300.000 Ergebnisse in 1 Sekunde!

MfG

norina

Ich habe ja bereits etliche videos auf youtube angeschaut und viel in survival foren nachgelesen. Leider klappt es einfach nicht.. Ich denke ich versuche es einfach mal mit einem Stein als Druckstück. Trotzdem danke für den guten link ;)

0

Ich kenne mich da jetzt nicht so mit aus, habe es aber selber mal gemacht. Vielleicht solltest du etwas verwenden, also auf das Holz legen, was ziemlich leicht anfängt, Feuer zu fangen, zum Beispiel Stroh oder trockene Brennnesselhalme. Die dann erhitzen, anfachen und dann auf das Holz legen. Eventuell klappt es ja so! Viel Glück ;)

danke erstmal für deine Antwort. Aber die können ja auch erst Feuer fangen wenn es heiß genug ist und wenn noch nicht einmal Rauch entsteht oder sich das Holz schwarz färbt kann das Stroh auch kein feuer fangen :/

0

Ich denke, die Weide ist zu nass/ungeeignet. . Versuch es mit trockener Kiefer. Kiefer ist auch viel weicher als Nussholz und besser geiegnet. Kiefernspäne sind auch sonst das beste, um Feuer zu machen.

ich dachte der bohrer/spindel soll hart sein.

0

Was möchtest Du wissen?